Jutta Kleinschmidt wird Markenbotschafterin der ADAC Rallye

Freitag, 13 April, 2018 - 10:00
Jutta Kleinschmidt ist die neue Markenbotschafterin der ADAC Rallye Deutschland. Quelle: ADAC Motorsport.

Die bekannte ehemalige Rallye-Pilotin Jutta Kleinschmidt wird Markenbotschafterin der ADAC Rallye Deutschland. Sie gehört zu den weltweit erfolgreichsten Damen im Motorsport. Die erste und bisher einzige weibliche Siegerin der Rallye Dakar engagiert sich ab sofort in offizieller Funktion für den deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, der in diesem Jahr vom 16. bis 19. August im Saarland und den umliegenden Regionen stattfinden wird.  

Die Partnerschaft des ADAC mit Jutta Kleinschmidt ist längerfristig angelegt. Sie umfasst zahlreiche Aufgaben und öffentliche Auftritte, unter anderem bei Highlight-Programmpunkten der ADAC Rallye Deutschland wie der Start- und Zielzeremonie oder auf der Panzerplatte. Als Repräsentantin der Veranstaltung ist sie aktiv in die Kommunikation mit Medien, Partnern und Fans eingebunden. Außerdem nimmt sie eine beratende Rolle im Hinblick auf die Attraktivität der ADAC Rallye Deutschland für Fahrer und Teams, die Zuschauerfreundlichkeit sowie die wirtschaftliche Effizienz ein.  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Filipe Leite und sein Copilot José Carlos Silva siegten.

    Am ersten Maiwochenende wurde das portugiesische Städtchen Santo Tirso zum Schauplatz des ersten Rennens der von „Art of Speed“ ins Leben gerufenen „CHALLENGE 1000cc“. Auf die Probe gestellt wurden die „KENDA Komet Plus“-Reifen in der Dimension 155/55R14 69 V, die der Hersteller exklusiv für alle Fahrzeuge bereitstellt.

  • Der speziell für den Einsatz im schweren Gelände optimierte Kumho Road Venture MT51 ist in Größen von 15 bis 18 Zoll erhältlich.

    Ende Juni fand erneut die Baltic Sea Circle Rallye 2018 statt. Startberechtigt waren Fahrzeuge mit einem Mindestalter von 20 Jahren. Die Route führte über tausende Kilometer rund um die Ostsee durch die Länder Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Kumho Tyre unterstützte in diesem Jahr das österreichische “Gelaendewagen.at” Team.

  • Bisher galt ein solch fehlerhaftes RDKS als geringer Mangel und verhinderte nicht das Ausstellen einer HU-Prüfplakette.

    Am 20.05.2018 tritt eine Erneuerung der EU Richtlinie 2014/45/EU in Kraft, die besagt, dass ein nicht funktionsfähiges Reifendruckkontrollsystem (RDKS) bei der Hauptuntersuchung (HU) als erheblicher Mangel eingestuft wird. Dies bedeutet, dass keine HU-Prüfplakette ausgestellt wird, bevor dieser Mangel behoben ist. Bisher galt ein solch fehlerhaftes RDKS als geringer Mangel und verhinderte nicht das Ausstellen einer HU-Prüfplakette.

  • Regenschirme gegen die Hitze: Grid-Girls bei der Startaufstellung.

    Zum 33. Mal sorgte der Internationale ADAC Truck Grand-Prix für gewaltige Stimmung auf und abseits der Strecke am Nürburgring. Bei heißem Sommerwetter wurde das PS-Festival auch zum Truck-Rock-Open-Air-Festival. Truck-Racing gehört nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportserien Europas. Rund 20 Racetrucks fuhren am Nürburgring um den Wochenendsieg und damit wichtige Punkte in der Europameisterschaftswertung.