Jutta Kleinschmidt wird Markenbotschafterin der ADAC Rallye

Freitag, 13 April, 2018 - 10:00
Jutta Kleinschmidt ist die neue Markenbotschafterin der ADAC Rallye Deutschland. Quelle: ADAC Motorsport.

Die bekannte ehemalige Rallye-Pilotin Jutta Kleinschmidt wird Markenbotschafterin der ADAC Rallye Deutschland. Sie gehört zu den weltweit erfolgreichsten Damen im Motorsport. Die erste und bisher einzige weibliche Siegerin der Rallye Dakar engagiert sich ab sofort in offizieller Funktion für den deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, der in diesem Jahr vom 16. bis 19. August im Saarland und den umliegenden Regionen stattfinden wird.  

Die Partnerschaft des ADAC mit Jutta Kleinschmidt ist längerfristig angelegt. Sie umfasst zahlreiche Aufgaben und öffentliche Auftritte, unter anderem bei Highlight-Programmpunkten der ADAC Rallye Deutschland wie der Start- und Zielzeremonie oder auf der Panzerplatte. Als Repräsentantin der Veranstaltung ist sie aktiv in die Kommunikation mit Medien, Partnern und Fans eingebunden. Außerdem nimmt sie eine beratende Rolle im Hinblick auf die Attraktivität der ADAC Rallye Deutschland für Fahrer und Teams, die Zuschauerfreundlichkeit sowie die wirtschaftliche Effizienz ein.  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nicht nur die Reifen sorgen für das richtige Falken-Feeling, auch mit dem Äußeren des Porsches 944 rückt das Falken-Team rein optisch bereits in die erste Startreihe.

    Zwei Mitarbeiter der Falken Tyre Europe GmbH, Dennis Wilstermann als Pilot und Evropi Dionysiadou als Co-Pilotin, gehen am 8. September mit einem Porsche 944 bei der Youngtimer Rallye 2018 an den Start. Veranstalter der Rallye sind die Klassikstadt Frankfurt, der ADAC Hessen Thüringen, der HR4 und der TÜV Hessen. Der Porsche mit dem Baujahr 1984 wird mit dem Falken ZIEX ZE310 ECORUN in der Dimension 195/65R15 bestückt.

  • Der ADAC Truckservice informiert auf der IAA Nutzfahrzeuge. Foto: ADAC Truckservice.

    Die Pannenhilfeorganisation ADAC Truckservice kündigt zur IAA Nutzfahrzeuge die Ausweitung ihrer digitalen Pannenprävention an. Nach Trailern, Kühlaggregaten und Reifen können künftig auch Zugmaschinen herstellerübergreifend und in Echtzeit auf einer Plattform fernüberwacht werden. Ausfälle durch Motorschäden, Elektrik- oder Elektronikdefekte und schwere Unfälle infolge defekter Bremsen und brennender Reifen sollen sich damit reduzieren lassen.

  • Die Rarität T1 Samba „Barndoor“ macht sich mit dem Gettygo Team auf den Weg zur ADAC Europa Classic 2018.

    Am 17.09. ist der Start der ADAC Europa Classic 2018. GETTYGO wird bereits zum dritten Mal mit seinen T1-Bullis an den Start gehen. Dieses Mal hat das Unternehmen auch eine besondere Rarität dabei: einen T1 Samba „Barndoor“. Am Samstag, den 15.09. macht sich der Bulli-Tross auf den Weg ins Tessin, das in diesem Jahr die Kulisse für die vier Ausfahrten bildet.

  • Der Van „Hannibal“ bei der Baltic Sea Circle mit Foliatec.com Sprüh Folien Rädern.

    Ingo Krämer und Christian Hartmann nahmen an der Charity-Rallye Baltic Sea Circle teil. Diese 7.500 Kilometer lange Rallye führte die Teilnehmer einmal rund um die Ostsee. Extra für die Rallye hatte das Team einen 20 Jahre alten Chevrolet Astro gekauft und ihn „Hannibal“ getauft. Die Felgen ihres Vans waren mit der Sprüh Folie von Foliatec.com in glänzendem Rot eingesprüht.