Kärcher Kultursponsoring in Moskau: Reinigung des Rigaer Bahnhofs

Mittwoch, 6 September, 2017 - 14:00
Die Reinigung des Rigaer Bahnhofs in Moskau übernahm Kärcher.

Anlässlich des 180. Geburtstages der Russischen Eisenbahnen hat Kärcher im Rahmen seines Kultursponsorings die Fassade des Rigaer Bahnhofes in Moskau gereinigt. Innerhalb von zwei Wochen wurde das historische Gebäude mit Hilfe eines mobilen, benzinbetriebenen Kaltwasser-Hochdruckreinigers (Typ HD 8/20 G) von Ablagerungen, die hauptsächlich durch Witterungseinflüsse und Emissionen entstanden sind, befreit.

Nur sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet sich der Rigaer Bahnhof, der von 1897 bis 1901 errichtet wurde. Kärcher hat in den letzten 35 Jahren weltweit über 100 Reinigungsmaßnahmen an historischen Monumenten durchgeführt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das neue Galaxy Mighty Mow TS-Reifensortiment besteht aus verschiedenen Baugrößen für 8-, 10- und 12-Zoll-Felgen.

    Der Mighty Mow TS ist neu im Galaxy-Katalog. Entwickelt wurde der Reifen für Rasenmäher, leichtgewichtige Kommunaltraktoren und verschiedene landwirtschaftliche Geräte. Die spezielle Profilblockgeometrie soll die Kontaktfläche zwischen Lauffläche und Rasen vergrößern. Laut Herstellerangaben gewährleistet der Mighty Mow TS maximalen Rasenschutz.

  • Der ADAC ist seit 30 Jahren Partner der Essen Motor Show. Quelle: ADAC Motorsport.

    Die Essen Motor Show und der ADAC feiern doppeltes Jubiläum: Vom 2. bis 10. Dezember öffnet die Messe bereits zum 50. Mal und der ADAC ist seit 30 Jahren als ideeller Träger mit dabei. Der Stand des ADAC in Halle 3 (Stand A-180) steht erneut im Zeichen des Motorsports: Der Club präsentiert dort sein Motorsport- und Klassik-Programm 2018 sowie die Highlights dieser Saison.

  • Mit dem Tech 6.2 richtet sich Gibson Tyre an sportlich orientierte Fahrer.

    Gibson Tyre Tech präsentiert mit dem Tech 6.2 einen neuen Allround-Reifen für den Enduro Markt. Die neu gestaltete Stollengeometrie und die Gummimischung sorgen Unternehmensangaben zufolge speziell in Verbindung mit dem sogenannten Gibson Speedy Mousse für eine gute Auflagefläche, hohen Grip und Eigendämpfung.

  • BRV-Geschäftsführer sieht nun die Chance, dass die Frage der Zulässigkeit von UltraSeal als Pannen-Prävention endgültig gerichtlich geklärt wird.

    Die Auseinandersetzung zwischen dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. und der DSV Road Holding über die Vermarktung des Reifendichtmittels UltraSeal spitzt sich weiter zu. Den Erlass einer einstweiligen Verfügung wies das Oberlandesgerichts Köln ab. Die DSV Road Holding verklagt nun ihrerseits den Branchenverband auf Unterlassung seiner Aussagen gegen UltraSeal.