KKF Reifen GmbH ist neu im Reifenhandelsgeschäft

Mittwoch, 13 März, 2019 - 14:15
Das neue Unternehmen KKF ist aus der GTK GmbH, dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen. Bildquelle: ÖZKA.

Mit der KKF Reifen GmbH (KKF) entsteht ein neuer Partner für den Handel. Das Unternehmen mit Sitz in Puhlheim ist aus der GTK Gummiteile Kanik GmbH (GTK), dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen und seit Anfang des Jahres im Reifenmarkt aktiv.

Schwerpunkt von KKF soll der Service und die Beratung rund um das Thema AS und EM sein. Über das nötige Knowhow dafür verfügen die neuen Gesellschafter von KKF zumindest schon einmal. Mit Kai Frantzen von Starco ist ein ehemaliger Mitarbeiter der GTK mit jahrelanger Erfahrung im Reifenmarkt und im Bereich LKW/AS als Geschäftsführer und Gesellschafter der KKF zurückgekehrt. Als zweiten Gesellschafter konnte KKF André Küke gewinnen. Der Geschäftsführer und Gesellschafter der Traditionsunternehmen Küke Vertriebs GmbH und Andia International GmbH wird besonders im Bereich AS aktiv sein. Dritter im Bunde ist ist Güray Karaca, der ebenfalls lange Jahre im AS-Bereich unterwegs war und sich nun verstärkt um den Bereich Service kümmern soll. Alle drei Gesellschafter haben sich ambitionierte Ziele gesteckt. Sie wollen KKF nach eigenen Angaben schnellstmöglich im Markt etablieren und das Unternehmen sukzessive zu einem kompetenten Partner für AS- und EM-Reifen machen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook hat Ho Bum Song zum Managing Director der Hankook Reifen Deutschland GmbH ernannt.

    Hankook hat die Ernennung von Ho Bum Song zum 1. Januar als Geschäftsführer der Hankook Reifen Deutschland GmbH am Standort Neu-Isenburg bekannt gegeben. Song besitzt gut 23 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche, auf dem europäischen Markt und im Erstausrüstungsgeschäft.

  • Thorsten Schäfer (l.), Geschäftsführer Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Rainer Kempf, Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2019 entgegen. Bildrechte: Thomas Ecke / DISQ / n-tv

    Eine sehr gute Kundenorientierung bescheinigt das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH. Das bundesweit agierende Reifenfachhandels-Unternehmen wurde mit dem Deutschen Servicepreis 2019 in der Kategorie Auto und Verkehr ausgezeichnet.

  • Die TON Trading Gmbh mit dem Sitz in Schondra vertreibt Reifen der Marke General Tire. Bildquelle: General Tire.

    Die TON (Tires Over Night) Trading GmbH vertreibt ab sofort alle Pkw-, 4x4- und Transporterreifen der Marke General Tire. Die Artikelvielfalt erstreckt sich über 450 Dimensionen. TON vertreibt Reifen, Felgen, Kompletträder und RDKS-Systeme in ganz Deutschland. Seit 1996 ist das Unternehmen mit mittlerweile über 40 Mitarbeitern und einer Lagerfläche von mehr als 11.500 Quadratmetern, sowie einem Lagerbestand von 250.000 Reifen am Standort Schondra vertreten.

  • Peter Quintus (l., VP Sales & Marketing BMW M GmbH) und Mathias Kratzsch (Chief Sales Officer Key Accounts Michelin Europe) unterzeichnen den Kooperations-Vertrag.

    Michelin und die BMW M GmbH haben im Dezember 2018 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Inhalt ist die Verwendung von Michelin-Reifen auf Fahrzeugen der BMW und MINI Driving Experience – vom MINI bis zum neuen BMW M850i. Unterzeichnet wurde der Vertrag in der BMW und MINI Driving Academy in Maisach.