Kfz-Gewerbe stellt mehr Auszubildende ein

Montag, 5 Februar, 2018 - 10:45
Im Vergleich zu 2016 wollten im vergangen Jahr mehr Auszubildende Kfz-Mechatroniker werden. Foto: ProMotor .

Das Kfz-Gewerbe hat im vergangenen Jahr 3,2 Prozent mehr Auszubildende eingestellt als im Jahr 2016. Nach Angaben des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) wurden bis zum 30. September 2017 insgesamt 29.835 Ausbildungsverträge und damit 930 mehr als im Jahr 2016 abgeschlossen (28.905).

Im gesamten dualen Ausbildungsbereich gab es laut dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) einen Zuwachs von 0,58 Prozent auf 523.290 Ausbildungsverträge im Vergleich zum Jahr 2016 (520.272). „Die Autoberufe Kfz-Mechatroniker/in und Automobilkaufmann/-frau verzeichnen nun bereits im vierten Jahr in Folge steigende Ausbildungszahlen“, betont Birgit Behrens, ZDK-Geschäftsführerin Berufsbildung. „Diese Entwicklung bestätigt die hohe Attraktivität und Zukunftsfähigkeit einer Ausbildung im Kfz-Gewerbe.“ Laut Statistik wählten 22.221 junge Menschen und damit 3,55 Prozent mehr als im Jahr 2016 (21.459) den Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker. Automobilkaufmann oder -frau wollen 5.292 Azubis werden, das sind 3,16 Prozent mehr als in 2016 (5.130). Auch die Zahl der angehenden Fahrzeuglackierer liegt mit 2.322 um 0,26 Prozent leicht über dem Wert des Jahres 2016 (2.316). 

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Aeolus NEO-Serie soll Heuver Reifengroßhandel zum Absatzrekord verholfen haben.

    Wie der Importeur Heuver Reifengroßhandel mitteilt, hat das Unternehmen in einem Jahr noch nie so viele Aeolus Lkw-Reifen verkauft wie 2017. Heuver begründet dies durch „die Marktakzeptanz von Aeolus als Qualitätsmarke“ und mit der Einführung der neuen Aeolus NEO-Serie.

  • Cooper Tire Europe stellt mit dem CS7 einen neuen Sommerreifen für Kleinwagen und Mittelklassefahrzeuge vor.

    Cooper Tire Europe stellt mit dem CS7 einen neuen Sommerreifen für Kleinwagen und Mittelklassefahrzeuge vor. Er löst das Profil CS2 ab. Der CS7 zeichnet sich gegenüber seinem Vorgänger laut Unternehmensangaben durch einen verbesserten Rollwiderstand aus.

  • Zur diesjährigen Tire Technology präsentiert LMI offiziell das neue Gocator Modelle 2440 am Markt.

    LMI Technologies (LMI), Entwickler von 3D-Scan- und Inspektionslösungen, gibt seine Teilnahme an der Tire Technology Expo in Hannover vom 20. bis 22. Februar 2018 bekannt. Dort präsentiert LMI offiziell die neuen Gocator Modelle 2430 und 2440 am Markt. Die Gocator Lininenprofilsensoren wurden speziell für Gummi- und Reifenanwendungen entwickelt.

  • Michelin stellt im Vorfeld zur Movin'On die Studie „Speeding up to <2°C“ der Open Lab Community „Beyond 2°C“ vor.

    Nach der Premiere im vergangenen Jahr werden bei der Movin’On, der Plattform für nachhaltige Mobilität, dieses Jahr erneut zahlreiche Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Montreal zusammentreffen. Unter dem Motto „Bringing global, smart, sustainable and multimodal mobility to life“ stehen vom 30. Mai bis zum 1. Juni in der kanadischen Metropole Themen rund um die Mobilität im Mittelpunkt.