Kooperation zwischen 4JET und die LY-Holding GmbH

Mittwoch, 21 Februar, 2018 - 09:15
v.l.n.r.: Dr. Mustafa Yüzer (LKY GmbH) und Florian Schreiber (4JET Technologies GmbH).

Die 4JET Technologies GmbH und die LY-Holding GmbH haben auf der Tire Technology Expo eine Kooperation angekündigt. LY bietet seinen internationalen Kunden zukünftig eine Dienstleistung für die Reinigung von Reifenformen mit 4JET Lasersystemen an. 

Reifenwerke sollen dadurch moderne Lasertechnologie ohne Initialinvestment einsetzen können. LY wird ein 4JET Lasersystem in der ersten Jahreshälfte 2018 in einem europäischen Reifenwerk installieren. Die Unternehmen beabsichtigen die Zusammenarbeit deutlich auszuweiten. Die 4JET STMCS Systeme ermöglichen laut Unternehmensangaben die berührungslose Präzisionsreinigung auch besonders komplexer Reifenformwerkzeuge durch den Einsatz einer 6-Achs Bearbeitungsoptik. Aziz Yüzer, Geschäftsführer der LY- Holding GmbH kommentiert die Vereinbarung: „Durch den Einsatz modernster Lasertechnologie können wir den Bedarf unserer Kunden nach einer schnellen und schonenden Reinigung der immer komplexeren Formgeometrien ermöglichen.“ 4JET Geschäftsführer Jörg Jetter führt aus: „LY ist der weltweit führende Dienstleister für Reifenformen Management. Unsere Kooperation ermöglicht Reifenherstellern nun auch ohne Investition unsere Technologie einzusetzen.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Angesichts des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, insbesondere im Bereich Mobilität, wandelt sich Bridgestone von einem Reifenhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen.

    Bridgestone Europe und Iris Capital haben eine Corporate-Venture-Partnerschaft beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Mobilitätsdienste, Industrie-4.0-Lösungen und digitale Transformationstechnologien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu investieren.

  • Das neue Unternehmen KKF ist aus der GTK GmbH, dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen. Bildquelle: ÖZKA.

    Mit der KKF Reifen GmbH (KKF) entsteht ein neuer Partner für den Handel. Das Unternehmen mit Sitz in Puhlheim ist aus der GTK Gummiteile Kanik GmbH (GTK), dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen und seit Anfang des Jahres im Reifenmarkt aktiv.

  • Thorsten Schäfer (l.), Geschäftsführer Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Rainer Kempf, Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2019 entgegen. Bildrechte: Thomas Ecke / DISQ / n-tv

    Eine sehr gute Kundenorientierung bescheinigt das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH. Das bundesweit agierende Reifenfachhandels-Unternehmen wurde mit dem Deutschen Servicepreis 2019 in der Kategorie Auto und Verkehr ausgezeichnet.

  • Peter Quintus (l., VP Sales & Marketing BMW M GmbH) und Mathias Kratzsch (Chief Sales Officer Key Accounts Michelin Europe) unterzeichnen den Kooperations-Vertrag.

    Michelin und die BMW M GmbH haben im Dezember 2018 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Inhalt ist die Verwendung von Michelin-Reifen auf Fahrzeugen der BMW und MINI Driving Experience – vom MINI bis zum neuen BMW M850i. Unterzeichnet wurde der Vertrag in der BMW und MINI Driving Academy in Maisach.