Krankenschwester aus Kruft ist "Heldin der Straße"

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 10:15
„Heldin der Straße“ des Monats Mai: Eva Stumpen.

Am Pfingstsonntag fuhr Eva Stumpen auf der L 117 in Richtung Ochtendung, als das vor ihr fahrende Fahrzeug plötzlich von der Fahrbahn abkam und sich mehrfach überschlug. Ihre Hilfe für den schwer verletzten Fahrer kürten Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) mit der Auszeichnung "Heldin der Straße“ des Monats Mai.

„Ich habe sofort angehalten und einen Radfahrer in der Nähe angewiesen, einen Notruf abzusetzen“, so Stumpen. Zu ihrer Verwunderung war der schwer verletzte Fahrer ausgestiegen und lief in dem unwegsamen Straßengraben umher, in dem sein Wagen nach dem Unfall zum Stehen kam. „Er stand offensichtlich unter Schock und war sich seiner Verletzungen wahrscheinlich gar nicht bewusst“, beschreibt die Ersthelferin den Zustand des Unfallopfers. „Deshalb habe ich ihn erst mal wieder in sein Auto gesetzt und dort beruhigt und wachgehalten.“ Die Versuche des Mannes, wieder auszusteigen, konnte die Krankenschwester verhindern. „Es waren zwar nur oberflächliche Blessuren zu sehen, aber nach einem so schweren Unfall bin ich davon ausgegangen, dass der Fahrer sich auch innere Verletzungen zugezogen hat. Deshalb wollte ich auf jeden Fall verhindern, dass er sich zu viel bewegt“, schildert die 40-Jährige.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Eva Stumpen. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums von der Zeitschrift TRUCKER.

Quelle: 

kle

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dr. Wack verspricht einen langanhaltenden Schutz mit dem A1 ULTIMA Lack-Balsam.

    Ab sofort ist der neue A1 ULTIMA Lack-Balsam von Dr. Wack erhältlich. Der Balsam verfügt über eine neue Rezeptur. Fahrzeuglacke sind permanent schädigenden Einflüssen ausgesetzt. Ohne eine ausreichende Schutzschicht greifen UV-Strahlung, Insekten- und Blütenreste, Vogelkot und unsachgemäße Fahrzeugwäschen den Lack an und schädigen ihn dauerhaft.

  • Schmitz Cargobull bietet Kunden seine Anhänger ab sofort auch mit Reifen an, die mit „Ultra-Seal“ ausgestattet sind. (Bild: UltraSeal/DSV Road Holding NV)

    Die DSV Road Holding NV meldete in dieser Woche, dass Schmitz Cargobull nach umfassender Test- und Freigabephase Kunden seine Anhänger ab sofort auch mit Reifen anbietet, die mit „Ultra-Seal“ ausgestattet sind. Ein entsprechender Dreijahresvertrag wurde laut den DSV-Verantwortlichen mit dem Hersteller von Sattelaufliegern, Aufbauten und Anhängern vereinbart. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. kommentiert, dass die rechtliche Zulässigkeit von präventiven Reifendichtmitteln nach wie vor noch nicht geklärt sei.

  • Die Tuning World Bodensee findet künftig am ersten Wochenende im Mai statt.

    Ab jetzt lässt die Tuning World Bodensee immer am ersten Wochenende im Mai die Herzen der Auto- und Veredelungsliebhaber höher schlagen. Von Freitag 3. bis Sonntag, 5. Mai 2019 (statt ursprünglich 30. Mai bis 2. Juni 2019) öffnet die 17. Auflage des internationalen Messe-Events für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene ihre Tore.

  • Eine Vielzahl von ProLine Felgen ist gewöhnlich auf Messen zu sehen.

    ProLine Wheels-TEC wird auf der The Tire Cologne die neuesten Felgenhighlights für die kommende Saison präsentieren. Dabei soll die Farbe „Black Glossy“ im Mittelpunkt stehen. An Stand A 061 in Halle 6 können die Besucher sowohl das PXK und das BX700, als auch das neue Rad ZX100 in „Black Glossy“ begutachten.