Krankenschwester aus Kruft ist "Heldin der Straße"

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 10:15
„Heldin der Straße“ des Monats Mai: Eva Stumpen.

Am Pfingstsonntag fuhr Eva Stumpen auf der L 117 in Richtung Ochtendung, als das vor ihr fahrende Fahrzeug plötzlich von der Fahrbahn abkam und sich mehrfach überschlug. Ihre Hilfe für den schwer verletzten Fahrer kürten Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) mit der Auszeichnung "Heldin der Straße“ des Monats Mai.

„Ich habe sofort angehalten und einen Radfahrer in der Nähe angewiesen, einen Notruf abzusetzen“, so Stumpen. Zu ihrer Verwunderung war der schwer verletzte Fahrer ausgestiegen und lief in dem unwegsamen Straßengraben umher, in dem sein Wagen nach dem Unfall zum Stehen kam. „Er stand offensichtlich unter Schock und war sich seiner Verletzungen wahrscheinlich gar nicht bewusst“, beschreibt die Ersthelferin den Zustand des Unfallopfers. „Deshalb habe ich ihn erst mal wieder in sein Auto gesetzt und dort beruhigt und wachgehalten.“ Die Versuche des Mannes, wieder auszusteigen, konnte die Krankenschwester verhindern. „Es waren zwar nur oberflächliche Blessuren zu sehen, aber nach einem so schweren Unfall bin ich davon ausgegangen, dass der Fahrer sich auch innere Verletzungen zugezogen hat. Deshalb wollte ich auf jeden Fall verhindern, dass er sich zu viel bewegt“, schildert die 40-Jährige.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Eva Stumpen. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums von der Zeitschrift TRUCKER.

Quelle: 

kle

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der MC:01 kommt auf dem Bus des Projekts SmartBUS zum Einsatz. Quelle: Prometeon.

    Die Prometeon Tyre Group unterstützt die Zero-Emissions-Mobilität und hat einen Reifenliefervertrag mit dem Projekt SmartBUS unterzeichnet, das von der Firma Eco - Hev, einem Spin-off des Politecnico di Milano, initiiert wird, das sich mit der Entwicklung neuer Elektromobilitätssysteme zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität befasst.

  • Christian Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie.

    Christian Mühlhäuser übernimmt zum 01. Juli die Position des Managing Director der Bridgestone Central Region. Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie. Er war in leitenden Funktionen in den Bereichen Logistik/Planung, Werkleitung und Qualität/Technologie im Pirelli-Konzern tätig, unter anderem längere Zeit in der Konzernzentrale in Mailand.

  • Der Bremsprüfstand MBT CONNECT Serie ist eines der Premieren, die MAHA in Frankfurt zeigen wird.

    MAHA will die Automechanika in Frankfurt nutzen, um Premieren vorzustellen und diese zum ersten Mal parallel in einer eigens geschaffenen Virtual Reality zu präsentieren. Auf über 1.500 Quadratmetern präsentiert MAHA in Halle 8 auf Stand C04 sowie auf der Sonderausstellungsfläche in der Festhalle (Halle 2) auf Stand D70 das gesamte Leistungsspektrum.

  • Jetzt wird die Nokian Flaggschiff-Produktlinie für den Winter mit einem speziell für Anhänger entwickelten Reifen, dem Nokian Hakkapeliitta Truck T, vervollständigt.

    Mit dem Hakkapeliitta Truck T vervollständigt Nokian Tyres seine Lkw-Winterreifenserie. Der Reifen wurde speziell für Anhänger entwickelt. Harte Winterbedingungen stellen auch an Anhängerreifen besondere Anforderungen, wissen die Experten von Nokian. Besonders beim Ziehen eines Holzanhängers auf kleinen Forststraßen oder beim Bewegen schwerer Lasten auf vereisten Bergstraßen werden Seiten- und Bremshaftung benötigt. Der neue Nokian Hakkapeliitta Truck T soll den Fahrern unter diesen Bedingungen mehr Sicherheit geben.