KÜS Trend-Tacho: 70 Prozent fahren Reifen aus Premiumsegment

Mittwoch, 14 Juni, 2017 - 16:15
Ein Viertel kennt nicht die Marke ihres montierten Reifens. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle KÜS Trend-Tacho.

Der KÜS Trend-Tacho hat in der aktuellen Umfrage herausgefunden, dass deutsche Autofahrer zu 70 Prozent auf Reifen von Premiumherstellern unterwegs sind. Im Vorjahr sind es 66 Prozent gewesen. Das Qualitysegment ist nach Angaben der Studie von 31 Prozent in 2016 auf 28 Prozent in 2017 gesunken. Nur zwei Prozent der Befragten wählte Budgetreifen (2016: drei Prozent).

Auch beleuchtet der KÜS-Trend-Tacho, welche Marken aus den jeweiligen Segmenten gekauft wurden. Bei den Premium Herstellern sind zu 32 Prozent Continental gekauft worden, 20 Prozent haben sich für Michelin und 19 Prozent für Goodyear entschieden. Im mittleren Qualitysegment führt Hankook mit 26 Prozent an, es folgen Fulda 15 Prozent und Vredestein mit 12 Prozent. Im Budgetbereich haben 39 Prozent Reifen der Marke Barum, 36 Prozent Nexen und 15 Prozent Goodride gewählt.

Den geplanten Kauf des neuen Reifens wollen 28 Prozent beim Reifenfachhandel tätigen. 21 Prozent der Befragten möchten die freien Werkstätten bemühen. 18 Prozent wollen online shoppen und 14 Prozent planen ein Autohaus ihrer Fahrzeugmarke anzusteuern.

Lesen Sie die ausführlichen Ergebnisse des KÜS-Trend-Tachos in der Juli-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Formel 1 Teams durften erstmals die neue Reifenrange für 2018 testen.

    Im Anschluss an das Saisonfinale in Abu Dhabi absolvierten die Formel 1-Teams und Pirelli einen zweitägigen Reifentest auf dem Yas Marina Circuit. Dort hatten die Teams erstmals die Gelegenheit, die Reifen für die Saison 2018 zu fahren.

  • Hankook steigert operativen Gewinn um 4,6 Prozent.

    Hankook hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,824 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,371 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 214,1 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 161 Mio. Euro).

  • Auf der Agritechnica wird Vredestein mehr über die neue VF-Reifengeneration erzählen.

    Vredestein wird auf der Agritechnica in Hannover einen neuen Reifen für Traktoren vorstellen. Der Reifen soll auf einer verbesserten VF (Very High Flexion) Technologie basieren. Der Apollo Vredestein Messestand wird in Halle 20, Stand B63 sein.

  • Martin Winter, Lead Engineer/ Key Development Engineer, Hankook Tire Co., Ltd. Europe Technical Center auf der IAA.

    Elektromobilität und Konzeptreifen standen auf der diesjährigen IAA in Frankfurt im Fokus. Auch Hankook griff das Thema auf: Martin Winter, Lead Engineer/ Key Development Engineer, Hankook Tire Co., Ltd. Europe Technical Center, stand der Redaktion für einige Fragen zur Verfügung.