Kumho erhöht Preise um bis zu 9 Prozent

Mittwoch, 15 Februar, 2017 - 10:00
Auch die Kumho Tire Europe GmbH gibt eine Preiserhöhung bekannt.

Auch die Kumho Tire Europe GmbH gibt eine Preiserhöhung bekannt. Mit Wirkung zum 01. April 2017 werden aufgrund "steigender Rohstoffkosten" in Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux die Preise für Pkw-Reifen (Sommer, Winter, All Season und SUV/Off Road) um bis zu 9 Prozent und für Lkw-Reifen um bis zu 5 Prozent angehoben. Alle derzeit gültigen KB-Preise in den genannten Segmenten verlieren somit zum 1. April 2017 ihre Gültigkeit, teilt das Unternehmen mit. 

Über strukturelle Anpassungen sowie Auswirkungen auf die Nettopreise informiert die Kumho-Vertriebsmannschaft.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Marketing Direktor Dirk Rockendorf brachte die Händler auf den aktuellsten Stand zur Reifenmarke Kumho.

    Im Rahmen des "Big Match Day" hat der Reifenhersteller Kumho die Erweiterung des SUV-Portfolios angekündigt. Der WinterCraft SUV WS71 und der ECSTA PS71 SUV sollen 2018 auf den Markt kommen. Die Koreaner hatten Händler und eine Auswahl an Journalisten nach London eingeladen, um über Strategie und Produktneuheiten zu informieren. Auf dem Plan stand auch der Besuch des Premier League-Spitzenspiels zwischen Tottenham Hottspur und dem FC Liverpool. Kumho ist Sponsor der Spurs. Zur aktuell undurchsichtigen Lage im Konzern wollten die Verantwortlichen keine Stellung beziehen.

  • Der CEO von Kumho, Han-Seob Lee, hat seinen Rücktritt angekündigt.

    Wie die Redaktion exklusiv erfahren hat, ist Han-Seob Lee, CEO von Kumho Tire, zurückgetreten. Im Februar 2016 hatte er die Position als CEO übernommen. Zuvor war er bereits viele Jahre lang bei Kumho tätig, unter anderem als Präsident der Kumho Tire Europe GmbH und Chief Sales Officer.

  • In einem von der Wettbewerbszentrale geführten Verfahren hat das Landgericht Würzburg entschieden, dass die Verlängerung einer Rabattaktion unzulässig ist. Der vorliegende Fall bezog sich auf ein Einrichtungshaus, welches die Preise für die betreffenden Produkte nach dem Ende einer Rabattaktion nicht wieder erhöht, teilweise sogar über den Rabattpreis hinaus gesenkt hatte.

  • Hankook steigert operativen Gewinn um 4,6 Prozent.

    Hankook hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,824 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,371 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 214,1 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 161 Mio. Euro).