Kumho erhöht Preise um bis zu 9 Prozent

Mittwoch, 15 Februar, 2017 - 10:00
Auch die Kumho Tire Europe GmbH gibt eine Preiserhöhung bekannt.

Auch die Kumho Tire Europe GmbH gibt eine Preiserhöhung bekannt. Mit Wirkung zum 01. April 2017 werden aufgrund "steigender Rohstoffkosten" in Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux die Preise für Pkw-Reifen (Sommer, Winter, All Season und SUV/Off Road) um bis zu 9 Prozent und für Lkw-Reifen um bis zu 5 Prozent angehoben. Alle derzeit gültigen KB-Preise in den genannten Segmenten verlieren somit zum 1. April 2017 ihre Gültigkeit, teilt das Unternehmen mit. 

Über strukturelle Anpassungen sowie Auswirkungen auf die Nettopreise informiert die Kumho-Vertriebsmannschaft.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook Tire veröffentlicht das Finanzergebnis für das zweite Quartal 2017.

    Hankook veröffentlichte die Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2017. Das Unternehmen erzielte eigenen Angaben zufolge im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,667 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,341 Milliarden Euro) und ein operatives Ergebnis von 203,7 Milliarden KRW (etwa 164 Millionen Euro).

  • Der CEO von Kumho, Han-Seob Lee, hat seinen Rücktritt angekündigt.

    Wie die Redaktion exklusiv erfahren hat, ist Han-Seob Lee, CEO von Kumho Tire, zurückgetreten. Im Februar 2016 hatte er die Position als CEO übernommen. Zuvor war er bereits viele Jahre lang bei Kumho tätig, unter anderem als Präsident der Kumho Tire Europe GmbH und Chief Sales Officer.

  • Steve Yeom (r.), Managing Director Kumho Tyre, übergibt den Preis an Thomas Lorber, Inhaber Reifen Lorber.

    Thomas Lorber, Inhaber und Geschäftsführer der point S Reifen- und Autoservice GmbH im fränkischen Hirschaid, verfügt als Gewinner eines von Kumho am Rande der point S Jahreshauptversammlung ausgelobten Gewinnspiels ab sofort über einen elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq. Neben dem Fahrzeug stellt Kumho Tyre zudem eine Ladestation am Standort in Hirschaid zur Verfügung.

  • Laut Dataforce setzt der Transportermarkt seinen Expansionskurs mit einem Wachstum von 9,0 Prozent im ersten Halbjahr fort.

    Laut Dataforce setzt der Transportermarkt seinen Expansionskurs mit einem Wachstum von 9,0 Prozent im ersten Halbjahr fort. Neben den Pkw-Neuzulassungen ermittelt Dataforce seit 2001 ebenfalls die Neuzulassungen des Transportermarkts. Dieser besteht aus den Neuzulassungen leichter Nutzfahrzeuge sowie den typischen Transportermodellen wie VW Caddy, Citroën Berlingo oder Fiat Ducato, die als Pkw zugelassen werden.