Kumho liefert Reifen für "InMotion"

Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 10:30
Kumho ist exklusiver Reifenpartner von "InMotion".

Einer der derzeit schnellsten vollelektrische Rennwagen der Welt geht im niederländischen Zandvoort mit Kumho Reifen an den Start. Damit läutet der koreanische Reifenhersteller die Partnerschaft mit dem jungen Rennstall „InMotion“ ein. Das vorwiegend aus Studenten der TU Eindhoven (Niederlande) bestehende Team will eigenen Angaben zufolge die Zukunft des Rennsports mitbestimmen.

Beim jährlich auf der 4,32 Kilometer langen Rennstrecke im niederländischen Zandvoort stattfindenden Pinksterraces am 3. und 4. Juni will das Team im ersten Schritt den bisherigen elektrischen Streckenrekord von 2:04.52 Minuten brechen. Das erste Mal der breiten Öffentlichkeit präsentiert sich der IM/e von InMotion bei den Familientagen auf dem Circuit Park Zandvoort vom 19. bis 21. Mai. Mit zwei Hochleistungsmotoren, die ihre 557 Pferdestärken (410 kW) aus einem 200 Kilogramm schweren Batteriepaket ziehen, erreicht der IM/e eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h und schafft den Sprint von null auf 100 km/h in drei Sekunden. Bestückt ist der Bolide mit Kumho Renn-Reifen aus der ECSTA-Familie. Die Konstruktion des IM/e von InMotion basiert auf dem bisherigen Bio-Ethanol-Rennwagen, dem „Formel Bio“. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dem jungen Team von InMotion. Hier werden Innovationen gewagt und Visionen gelebt. Damit können wir uns bei Kumho voll und ganz identifizieren“, so Dirk Rockendorf, Marketing Direktor bei der Kumho Tire Europe GmbH.

Das Fernziel des ambitionierten Rennstalls ist ein Start in der Garage-56-Klasse für technische Innovationen beim legendären 24h-Rennen von Le Mans. Auf dem Weg dorthin legen InMotion und Kumho einen Zwischenstopp am Nürburgring ein – auch hier soll zunächst mit dem IM/e der elektrische Nordschleifen-Rekord gebrochen werden. Sämtliche Erfahrungen mit dem vollelektrischen IM/e fließen anschließend in einen neuen Hybrid-Boliden ein. Mit dem IM01 wollen sich die Niederländer schließlich an den von Stefan Bellof 1983 aufgestellten Nürburgring-Rundenrekord von 6:11,13 Minuten für die 20,8 Kilometer lange Nordschleife wagen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der BMW X3 wird mit dem Kumho Crugen HP91 ausgerüstet. © BMW Group.

    Der neue BMW X3 rollt ab sofort auf Reifen von Kumho vom Band. Kumho-Reifen kommen bereits bei der 1er-, 2er- und 3er-Reihe von BMW in der Erstausrüstung zum Einsatz. Jetzt entschied sich der Münchner Autobauer auch bei seinem Mittelklasse-SUV für den UHP-Reifen Crugen HP91 des koreanischen Herstellers.

  • Bridgestone hat sein Modell Potenza S001 an die Anforderungen des neuen Renault Mégane R.S. angepasst.

    Bridgestone rüstet den neuen Renault Mégane R.S. mit dem Reifen Potenza S001 aus. „Der Mégane R.S. ist ein neuartiges Fahrzeug. Er hat einen stärkeren Motor und die Radaufhängung sowie das Allradlenksystem wurden von Grund auf neu entwickelt und bis zur Serienreife gebracht. Dafür hat Bridgestone den Potenza S001 extra so entwickelt, dass er sich nicht nur perfekt an die neuen Anforderungen des Wagens anpasst, sondern die Vorteile unserer Innovationen perfekt ergänzt“, so Laurent Hurgon, Entwicklungsfahrer des neuen Renault Mégane R.S.

  • Premiumreifen wie der Michelin Pilot Sport 4S kann die AutoBild Sportscars Reifentester überzeugen.

    Die AutoBild Sportscars (4/2018) hat einen Doppel-Sommerreifentest veröffentlicht: Sechs Reifen in 19 Zoll und acht in 20 Zoll standen auf dem Prüfstand und mussten sowohl auf Nässe, als auch im Trockenen überzeugen. Große Überraschungen im Endergebnis liefern die Tests nicht: Die Premiumreifen liegen jeweils vorne, ein günstigerer Reifen wie zum Beispiel der Nankang Noble Sport NS-20 landet auf dem letzten Platz und ist laut den Testern nicht empfehlenswert.

  • Neben bekannten Produkten wird Kumho auch Neuheiten auf der Messe vorstellen.

    Kumho Tyre zeigt auf der diesjährigen THE TIRE COLOGNE auf insgesamt 387,5 Quadratmetern die gesamte Kumho Pkw- und Lkw-Produktpalette. Neben bereits bekannten Produkten, unter anderem dem in diesem Frühjahr neu eingeführten Kumho Ecowing ES31 für Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse, wird Kumho in Köln vier Weltpremieren präsentieren.