Kumho übergibt Gewinn an point S Reifen- und Autoservice Lorber GmbH

Freitag, 1 September, 2017 - 11:15
Steve Yeom (r.), Managing Director Kumho Tyre, übergibt den Preis an Thomas Lorber, Inhaber Reifen Lorber.

Thomas Lorber, Inhaber und Geschäftsführer der point S Reifen- und Autoservice GmbH im fränkischen Hirschaid, verfügt als Gewinner eines von Kumho am Rande der point S Jahreshauptversammlung ausgelobten Gewinnspiels ab sofort über einen elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq. Neben dem Fahrzeug stellt Kumho Tyre zudem eine Ladestation am Standort in Hirschaid zur Verfügung.

Steve Yeom, Managing Director und verantwortlich für den deutschen Markt, kommentiert: “Point S ist einer unserer strategischen Partner in Deutschland und wir freuen uns, die Firma Reifen Lorber ab sofort mit dem Hyundai Ioniq zu unterstützen. Auch allen anderen point S Partnern werden wir zukünftig, bei entsprechender Zusammenarbeit mit Kumho Tyre, einen Hyundai Ioniq zur Verfügung stellen.“

Der Hyundai Ioniq wird optional mit dem Kumho-Reifen WATTRUN VS31 bestückt. Dieser ist auf die speziellen Anforderungen von Elektrofahrzeugen zugeschnitten. Durch ein spezielles Profildesign und eine reduzierte Profiltiefe wurde laut den Verantwortlichen eine höhere Blocksteifigkeit erreicht, die sich positiv auf die Übertragung des Drehmoments auswirkt, das bei Elektrofahrzeugen insbesondere beim Anfahren höher als bei herkömmlichen Antrieben ist. Bei der Laufflächenmischung des neuen WATTRUN VS31 setzt Kumho eigenen Angaben zufolge auf besonders hochwertige Inhaltsstoffe, die signifikant zur Verbesserung des Rollwiderstandes beitragen aber gleichzeitig auch auf nassem Untergrund für Grip sorgen. Der WATTRUN VS31 ist nach Herstellerangaben 25 Prozent leichter als der vergleichbare Standardreifen in der Dimension 205/55 R16 91H.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Premio Reifen + Autoservice und SAMS arbeiten in der Schweiz zusammen.

    Die SAMS-Autoglas AG, Ansprechpartner rund um das Thema "Fahrzeugglas" in der Schweiz, und Premio Reifen + Autoservice kooperieren. SAMS bietet an über 80 Standorten von Premio in der gesamten Schweiz seinen Glasservice an und die Premio-Partner erweitern ihr Dienstleistungsportfolio um eben dieses Angebot.

  • Auch an eine Außenstelle der Osnabrücker Tafel spendete die ML Reifen GmbH.

    „Es liegen fünf erfolgreiche Jahre hinter uns und wir möchten die Freude über diesen Erfolg gerne teilen“, erläutert Matthias Lüttschwager, Geschäftsführer der ML Reifen GmbH, eine Spendenaktion für gemeinnützige Einrichtungen am Firmenstandort Wallenhorst bei Osnabrück.

  • Hemmler gehörte mit zu den Pionieren der Kooperation.

    Am 28. März 2018 verstarb das point S-Urgestein Walter Hemmler im Alter von 89 Jahren. Hemmler gehörte mit zu den Pionieren der Kooperation und erkannte frühzeitig die Bedeutung strategischer Allianzen für die Zukunftsfähigkeit des Reifenhandels.

  • Reifen-Müller und der Eishockeyclub Eisbären, zwei Hauptstadt-Urgesteine, blicken auf eine tolle Saison zurück.

    Die Eisbären Berlin sind im Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erst im siebten und entscheidenden Spiel am Seriensieger EHC Red Bull München gescheitert. „Wir gratulieren unserem Partner ganz herzlich zum Gewinn der Vizemeisterschaft. Die Eisbären haben uns in der ganzen Saison, und speziell in den Playoffs, tollen Sport geboten. Wir sind stolz, dass wir als Sponsoring-Partner dabei sein durften“, bilanziert Christian Duda, Geschäftsführer von Reifen-Müller. Reifen-Müller war bei den DEL-Playoffs als Sponsor vertreten.