Kunzer führt Exzenterpoliermaschine 7PME06 neu im Programm

Mittwoch, 8 März, 2017 - 09:30
Die neue Exzenterpoliermaschine 7PME06 von Kunzer kann mit einer Wollhaube und zwei Schwämmen sowie einer Tragetasche geliefert werden.

Ab sofort ist bei Kunzer eine Exzenterpoliermaschine 7PME06 für den Einsatz in Werkstätten und im semi-professionellen Bereich erhältlich. Dank der Exzentertechnik ist die Poliermaschine auch für wenig geübte Anwender geeignet. Mit der Exzenterpoliermaschine von Kunzer wird Unternehmensangaben zufolge ein sauberes und gleichmäßiges Polierbild ohne Schleifspuren erzielt.

Die Poliermaschine mit einer Ausgangsleistung von 700 Watt lässt sich über die Digitalanzeige sechsstufig von 800 bis 4.200 RPM (Umdrehungen pro Minute) einstellen. Der maximale Exzenterhub beträgt acht Millimeter. Bei einem Tellerdurchmesser von 150 Millimetern sind Polieraufsätze mit Kantenschutz bis maximal 180 Millimeter Durchmesser verwendbar. Die Befestigung erfolgt über eine Klettverbindung. Das lange Netzkabel ermöglicht einen großen Bewegungsradius. Der dreiteilige Zubehörsatz 7PMEZ03, bestehend aus einer Wollhaube und zwei Schwämmen, ist ebenso wie die Tragetasche im Lieferumfang enthalten und kann bei Bedarf auch separat bestellt werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bohnenkamp bietet ab sofort die neue Größe 28x12.5-15 9.75 in der Standard- und LIP-Ausführung aus dem Maglift-Programm seines Partners BKT an.

    Zum Jahresbeginn 2017 hat Bohnenkamp die neue Größe 28x12.5-15 9.75 in der Standard- und LIP-Ausführung aus dem Maglift-Programm seines Partners BKT mit in sein Sortiment aufgenommen. Neben BKT führen bislang nur sehr wenige große Markenhersteller diese Größe in ihrem Programm.

  • Der Aeolus AEX1 ist für Doppelmontage geeignet.

    In Zusammenarbeit mit dem europäischen Importeur Heuver Reifengroßhandel erweitert Aeolus Tyres sein Programm für EM-Reifen und ähnliche Reifen. Neu im Sortiment ist der Aeolus AEX1, der für mobile Bagger in der Regel für Doppelmontage genutzt wird.

  • H&R bietet Sportfedern für den Abarth 124 Spider an.

    Mit seinen ausgeprägten Schürzen, 17-Zoll-Sporträdern und typischer Rallye-Optik fährt der Abarth 124 Spider alles andere als zurückhaltend vor. Dennoch würde dem Heckantriebler etwas mehr Tiefgang gut zu Gesicht stehen, meinen die Fahrwerksspezialisten von H&R. Nach dem Update für den „kleinen“ Bruder, den Fiat 124 Spider, haben die Sauerländer daher nun auch Sportfedern für den 170-PS-starken Italoflitzer entwickelt.

  • Otokar verlängert bei Europe Net. (Bildquelle: Otokar)

    Der türkische Bushersteller Otokar Otomotiv ve Savunma Sanayi A.S. hat die ADAC TruckService-Tochter Europe Net für ein weiteres Jahr mit der 24/7-Pannenhilfe beauftragt. Die seit 2013 bestehende Kooperation wurde bis zum Jahresende verlängert.