Kurz Karkassenhandel: Altreifenannahme nur noch nach Anmeldung

Donnerstag, 25 Januar, 2018 - 12:00
Kurz Karkassenhandel kann Altreifen nur noch nach vorheriger, telefonischer Anmeldung annehmen. Foto: Kurz Karkassenhandel.

Kurz Karkassenhandel informiert darüber, dass „aufgrund der Situation auf dem Markt“ Altreifen nur noch nach telefonischer Anmeldung entgegengenommen werden. Zudem musste das Unternehmen die Preise anheben. Begründet werden die Änderungen mit der weiter ansteigenden Menge an Altreifen.

Nach Angaben von Kurz Karkassenhandel ist der Bedarf in den verwertenden Unternehmen längst gedeckt und die Kapazitäten sind erschöpft. Das Unternehmen verspricht jedoch, sobald sich die Situation entspannt hat, die Preise wieder anzupassen. In diesem Zusammenhang weist Kurz aber auch darauf hin, dass die Entsorgung von Industriegummi-Abfällen keine Probleme bereitet.

Darüber hinaus hat das Unternehmen seinen Umzug nach Wendlingen abgeschlossen. Somit konnte das Team im neuen Geschäftsgebäude ins Jahr starten. Wie es seitens des Unternehmens heißt, habe man sich bereits gut eingelebt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kurz Karkassenhandel nimmt Pkw-, Lkw-, Llkw-, AS, EM, Vollgummi, Motorrad, Fahrrad und Nutzfahrzeugreifen an.

    Während der Umrüstsaison sind die Hebebühnen und Terminkalender in Werkstätten gut gefüllt. Kurz Karkassenhandel empfiehlt Werkstätten und Reifenfachhändler sich auf diese stressige Zeit vorzubereiten, in dem im Voraus die Abholung alter Reifen geplant wird.

  • Das Audi Sport Team Phoenix wechselte auch in dieser DTM-Saison durchschnittlich die Reifen am schnellsten.

    Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt auch 2018 den „Best Pit Stop Award“ von Hankook. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer wechselte über die gesamte DTM-Saison 2018 durchschnittlich am schnellsten die Reifen und gewann bereits zum dritten Mal den Award, den Hankook seit dem Einstieg in die internationale Tourenwagenserie im Jahr 2011 verleiht.

  • Der Continental WinterContact TS 860 dominiert auch den ams-Winterreifentest.

    Das Ergebnis des aktuellen ams-Winterreifentests (21/2018) zeigt bereits ein gewohntes Bild: Continental gewinnt nach dem GTÜ- und ADAC-Winterreifentest auch hier mit dem WinterContact TS 860. Auffällig im Test ist Gitis sehr gute Performance auf Schnee, doch auf Nässe oder trockener Strecke lässt er wichtige Punkte und wird daher von den ams-Testern auf Platz neun verwiesen.

  • Klaas Smid (r.), Firmeninhaber von Holland-Tyre und Eef Brinks, Commercial Manager.

    Das niederländische Unternehmen Holland Tyre, mit Sitz in Assen, ist mittlerweile 45 Jahre erfolgreich im Reifengeschäft unterwegs. Mit neuen Ideen wird das Unternehmens zukunftsfähig gemacht.