KW automotive präsentiert Shop in Shop-System für Partner

Dienstag, 9 Januar, 2018 - 14:15
Das neue Shop in Shop-System von KW automotive soll weltweit ausgerollt werden.

Die KW automotive GmbH stellt ein neues „Shop in Shop-System“ für seine Fachhandelspartner vor. Mit der Lösung soll die Präsenz der Marke in den Verkaufsräumen der Händler erstmals der eigenen Markenphilosophie entsprechend präsentiert werden. „Unsere Endkunden sollen sofort KW als ihre Marke bei unserem Partner entdecken und in unsere Markenwelt eintauchen können“, so Jürgen Wohlfarth, geschäftsführender Gesellschafter der KW automotive GmbH.

Auf einer Fläche von bis zu neun Quadratmetern können Fachhandelspartner die Produkte der Marke KW direkt am Point of Sales präsentieren. Ein Wandelement mit Logo (2,60 x 2,30 Meter) und 40-Zoll-Monitor dient dabei als Präsentationsfläche. Original-Muster aktueller Fahrwerkanwendungen befinden sich mit entsprechender Kurzbeschreibung in Wandnischen. Die Bandbreite reicht dabei von der Einsteigerlösung KW Variante 1 bis hin zum High-End-Produkt KW Variante 4. Weitere Anwendungen werden grafisch präsentiert. Auch die Farben der Marke werden deutlich aufgegriffen. Gelb und lila dominieren, für die Beratung von Kunden steht ein weißer Tisch mit Designerstühlen in Gelb Hochglanz auf dem lila-farbenen Hochflorteppich bereit. „Wir werden unser neues Shop in Shop-System nun weltweit ausrollen und es steht ausschließlich geschulten KW-Fachhandelspartnern zur Verfügung“, so Jürgen Wohlfarth.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • APADIO will B2B und B2C verknüpfen und dem Reifenhändler zusätzliche Möglichkeiten bieten, die sich stärker im Bereich Autoservice engagieren möchten.

    Kostenlose Teilesuche per VIN-Abfrage und Systempartnerschaften bilden die Brücke zwischen B2B und B2C in der Online- und Offlinewelt. APADIO Auto-Teile ist dieser Mission mit dem neuen B2B-Shop „b2b.apadio.de“ gefolgt.

  • Der Reifenfachdiscounter reifen.com schafft es zum vierten Mal in Folge unter die 750 „TOP SHOPS“.

    COMPUTER BILD hat erneut Online-Shops bewertet: Der Reifenfachdiscounter reifen.com schafft es zum vierten Mal in Folge unter die 750 „TOP SHOPS“. Der Vergleichstest „TOP SHOPS“ erfolgt in Kooperation mit dem Statistikportal „Statista“.

  • Speed4Trade erklärt in einer Videoreihe verschiedene Aspekte zum Thema Digitalisierung.

    Die Digitalisierung ist einer der vier Megatrends in der Automotive-Aftersales-Branche. Als eCommerce-Lösungsanbieter kann Speed4Trade Kfz-Teile- und Reifenhändlern Expertentipps geben. Anfang des Jahres startete das Unternehmen mit der Videoreihe „So geht Digitalisierung“.

  • Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen.

    Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen. Seitdem identifizieren die Unternehmen gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten, mit denen sie im europäischen Markt neben ihrem etablierten Geschäft wachsen können.