Lehrreiches 24h-Rennen für Giti Tire

Dienstag, 22 Mai, 2018 - 14:15
Im vergangenen Jahr waren Giti Tire, einer der weltweit größten Reifenhersteller mit europäischem Entwicklungszentrum in Hannover, und das Nordschleifen-erfahrene Motorsport-Team bei dem legendären 24h-Rennen erstmals gemeinsam angetreten.

Die Teilnahme an der 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife stand für Giti Tire und Dörr Motorsport laut den Verantwortlichen ganz im Zeichen der Weiterentwicklung. Im vergangenen Jahr waren Giti Tire und das Nordschleifen-erfahrene Motorsport-Team bei dem legendären 24h-Rennen erstmals gemeinsam angetreten. Typisches Eifelwetter inklusive Starkregen sorgte für höchste Anforderungen an die GitiCompete GTR-1 Rennreifen, so dass alle Reifenspezifikationen zum Einsatz kamen.

Mit dem Motorsport-Engagement zielt Giti Tire auf den Technologietransfer von der Rennstrecke auf die Straße ab. Dazu holte sich der Reifenhersteller bereits im vergangenen Jahr mit dem Frankfurter Team Dörr Motorsport einen Nordschleifen-erprobten Partner ins Boot. Zum Einsatz kamen zwei weiterentwickelte Lamborghini Huracán Super Trofeo Evo mit einer verbesserten Aerodynamik. Im Qualifying hatte sich die Mannschaft mit den Startplätzen 37 und 42 als direkter Verfolger der Top-30-Fahrzeuge eine optimale Ausgangsposition für die bevorstehende Zeitenjagd über 24 Stunden gesichert. Beim Start konnten die beiden Lamborghini zunächst keinen Boden gut machen. Technische Widrigkeiten sorgten während des Rennens immer wieder für Zwangspausen. Um möglichst viele aussagekräftige Erkenntnisse aus diesem Renneinsatz zu ziehen, konnte sich auch der diesjährige Fahrerkader sehen lassen: Insgesamt sieben Fahrer, darunter Marc Basseng, Nico Verdonck oder Florian Scholze griffen ins Lenkrad der beiden Lamborghini mit den Startnummern 63 und 69.

Das ADAC Zurich 24h-Rennen 2018 bestätigte nach Aussage der Giti-Verantwortlichen einmal mehr, dass die Nürburgring-Nordschleife das bestmögliche Testlabor ist. Auf sommerliche Temperaturen folgte einsetzender Starkregen. Giti Tire und Dörr Motorsport brachten ihre beiden Boliden auf den Gesamtplätzen 77 (#63) und 100 (#69) über die Ziellinie. Anders als im vergangenen Jahr waren die von Dörr Motorsport eingesetzten Lamborghini in einer eigenen Klasse für Rennwagen auf besonderen Antrag, der sogenannten SP-Y, gestartet. Die Klasse liegt im Leistungsbereich von SP9 und SPX.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Besiegeln die Partnerschaft: Jerome Galpin, NASCAR Whelen Euro Series (l.), und Guy Frobisher, General Tire (r.).

    General Tire wird ab dem nächsten Jahr Offizieller Partner der NASCAR Whelen Euro Series und damit alle Teams der Serie mit Reifen ausrüsten. Es werden die General Tire NWES GT in der Dimension 11.5 R 15 für die Vorder- und 27.5 R 15 für die Hinterachse exklusiv als Trocken- und Nässereifen für die Teams bereitgestellt.

  • Im dritten Jahr in Folge ist Hankook im Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten.

    Der Reifenhersteller Hankook ist im dritten Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten. Für den DJSI wurden rund 2.500 Unternehmen der Automobilzulieferindustrie beurteilt, Hankook Tire zählt dabei zu den bestbewertesten Unternehmen.

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Vertreter und Gäste von Nexen Tire Europe und Grupo Soledad feierten 25 Jahre Partnerschaft.

    Nexen Tire Europe und Grupo Soledad luden anlässlich ihrer 25-jährigen Geschäftsbeziehung rund 100 Gäste zu einer Feier nach Madrid ein. Zur Grupo Soledad zählen renommierte Kunden aus dem Reifenersatzgeschäft und Autohäusern. Zudem waren Vertreter der Mietwagen und Leasingunternehmen unter den geladenen Gästen.