Leichter Besucherrückgang bei Tuning World Bodensee

Montag, 14 Mai, 2018 - 09:30
98.700 Besucher und 204 Aussteller kamen zur Tuning World Bodensee.

Die Messemacher der Tuning World Bodensee melden in ihrem Abschlussbericht zur 2018er Ausgabe 98.700 Besucher. Im Jahr zuvor waren es noch 109.200. Dennoch resümiert Messechef Klaus Wellmann: "Unser Messe-Event hat wieder einmal mehr bewiesen, dass es zu den wichtigsten Taktgebern der internationalen Club- und Tuningszene gehört."

Von ausgefallenen Show-, Sport- und US-Cars über Felgen, Fahrwerk und Folie bis hin zur Kreativität der Clubszene ließ die Tuning-Veranstaltung tatsächlich kaum Wünsche offen. Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die Driftshows, der Wettbewerb European Tuning Showdown (ETS) sowie die Wahl zur Miss Tuning 2018. "Mehr als 1000 Autos, 177 Programmpunkte, 155 Clubstände, 64 ETS-Teilnehmer und 12 Miss Tuning Kandidatinnen - nicht nur die Zahlen überzeugten Aussteller und Besucher", berichtet Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Driftstar Ken Block wie auch die PS-Profis Sidney Hoffmann und JP Kraemer begeisterten die Tuning-Gemeinde mit Autogrammstunden.

Zufrieden zeigten sich auch die Aussteller aus Tuning-Industrie und -Handel: "Ein Erfolg auf ganzer Linie. Uns besuchten viele Interessenten, die sich für das Thema kabellose Drehzahlerfassung begeistern. Wir freuen uns über eine volle Auftragsbox mit Vorbestellungen und sind auf jeden Fall im nächsten Jahr erneut am Start", so Rafael Rahmig, Geschäftsführer Panthera Automotive GmbH. Johannes Wacker, Brand Management KW automotive GmbH, zieht ebenfalls ein positives Fazit: "Mit unseren Marken ST und KW sind wir immer wieder gerne als Aussteller auf der Tuning World Bodensee vor Ort. Die Messe zählt für KW automotive zu den wichtigsten Events, um unsere Neuheiten dem interessierten und kaufkräftigen Messepublikum zu präsentieren. Die Tuning World Bodensee ist für uns eine der wichtigsten Plattformen in unserem internationalen Eventkalender."

Automobile Individualisierung bis zur Perfektion zeigte der European Tuning Showdown. "Nach einem Vorbereitungsjahr voller Einzelsichtungen bewies sich zur Messe mit 64 Teilnehmern aus 14 Nationen, dass es sich um ein erstklassiges Starterfeld mit absoluten Referenzfahrzeugen handelte. Der ETS sorgt inzwischen weltweit für Furore, hier zeigt sich, ob man zu den ganz Großen zählt. Man erkennt die Bedeutung des Wettbewerbs auch daran, dass die Teilnehmer lange Anreisezeiten auf sich nehmen, um hier dabei zu sein. Das Prinzip Wettkampf, Lifestyle und Spaß zu kombinieren ist einzigartig und Besucher erleben hier Gänsehaut-Feeling", erklärt Organisator Sven Schulz. Automobile Schönheiten und jede Menge Zubehör präsentiert auch die nächste Tuning World Bodensee vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 auf dem Messegelände in Friedrichshafen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der „Miss Tuning Kalender 2019“ zeigt die amtierende Miss Tuning in Szene-Cars vor schwedischer Landschaftskulisse.

    In Kürze wird der „Miss Tuning Kalender 2019“ veröffentlicht. Die Motive für die 17. Auflage des limitierten Kalenders entstanden in Schweden, wo nicht nur die Landschaft sondern auch die Tuning-Szene einiges zu bieten hat.

  • Laura Fietzek posierte für den Miss Tuning Kalender 2019, der auf der Webseite der Tuning World Bodensee erhältlich ist.

    Der Miss Tuning Kalender 2019 kann ab sofort bestellt werden. Die bereits 17. Auflage des Sammlerstücks der Tuning World Bodensee ist auf 1.500 Exemplare limitiert. Für die Kalendermotive posierte Laura Fietzek vor 13 Showcars. Playboy-Fotograf Andreas Reiter setzte das Model in der schwedischen Region Dalarna in Szene.

  • Für die Besucher und Interessenten der Wrapping World, die erstmals das Thema Fahrzeug und Folie mit Herstellern und Händlern vereinte, wirkten die „fliegenden Bauten“, wie der Pop-up-Store von Reifenhaus Wrede, wie ein Blickfang.

    Um neue Kunden zu gewinnen und die alten zu begeistern, ging das Reifenhaus Wrede neue Wege: Mitte Juli eröffneten die Reifen-Experten für 24 Stunden einen sogenannten Pop-up-Store mit Reifen und Zubehör auf der Wrapping World, die erstmals auf dem Flugplatz „Schwarze Heide“ in Hünxe stattfand.

  • Der Reifenhersteller Bridgestone wird das dritte Jahr in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) aufgenommen.

    Bridgestone wird das dritte Jahr in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) aufgenommen. Das Unternehmen erreichte nach den ökologischen Kriterien des DJSI erneut das höchste Ranking der Automobilindustrie sowie die volle Punktzahl 100 in Bezug auf die Umweltberichterstattung.