LKQ Europe ernennt Arnd Franz zum neuen Chief Operating Officer

Freitag, 21 Dezember, 2018 - 09:45
Die LKQ Corporation hat Arnd Franz mit Wirkung zum 1. April 2019 als Chief Operating Officer in den Vorstand von LKQ Europe berufen.

Die LKQ Corporation hat Arnd Franz mit Wirkung zum 1. April 2019 als Chief Operating Officer in den Vorstand von LKQ Europe berufen. Er wird direkt an den Chief Executive Officer John Quinn berichten.

"Die Erweiterung unseres europäischen Führungsteams trägt der Position von LKQ als führendem Dienstleister im freien Aftermarket Rechnung sowie unserem starken Wachstum in Europa", so John Quinn. "Ich habe größtes Vertrauen in Arnd Franz. Er wird die Integration und die Weiterentwicklung der unternehmerischen Prozesse in unseren zahlreichen branchenführenden Unternehmen beschleunigen und so einen signifikanten Beitrag zum Ausbau unserer führenden Rolle auf dem Europäischen Markt leisten.” Franz ist derzeit Corporate Executive Vice President und Mitglied der Geschäftsleitung des MAHLE-Konzerns mit Hauptsitz in Stuttgart. Zu seinem Verantwortungsbereich gehört der weltweite Automotivevertrieb sowie die Anwendungstechnik inklusive des Geschäftsbereichs Aftermarket. Die LKQ Corporation (www.lkqcorp.com) mit Sitz in Chicago ist ein Anbieter von Ersatz- und Spezialteilen zur Reparatur und Ausstattung von Pkw und anderen Fahrzeugen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Als neuer Sales Director B2C verantwortet Agostino Mazzocchi den Vertrieb von Pkw-, Motorrad-, Fahrrad- und Oldtimer-Reifen in den deutschsprachigen Ländern der Region Michelin Europe North.

    Mit Agostino Mazzocchi beruft Michelin einen international erfahrenen Vertriebs-Experten in die Region DACH. Als neuer Sales Director B2C verantwortet er seit dem 1. Januar 2019 den Vertrieb von Pkw-, Motorrad-, Fahrrad- und Oldtimer-Reifen in den deutschsprachigen Ländern der Region Michelin Europe North und berichtet dabei direkt an das Management Board.

  • Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe.

    Beim Reifenhersteller Michelin kommt es im April an zwei der fünf deutschen Produktionsstandorte zu einem Führungswechsel: Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe. Er folgt auf Bernd Lanius, der nach vier Jahren in Karlsruhe das Lkw-Reifen- und Runderneuerungswerk in Homburg (Saar) als Direktor leiten wird. Cyrille Beau, seit 2015 Direktor in Homburg, tritt Mitte April in Karlsruhe die Stelle des Chief Administrative Officers Europe North an und berichtet in dieser Funktion direkt an Anish K. Taneja, den Präsidenten der Michelin Region Europe North.

  • Continental und Hewlett Packard Enterprise führen eine Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten ein. (Bildquelle Continental)

    Continental und Hewlett Packard Enterprise (HPE) kündigen aktuell für 2019 die Einführung einer neuen Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten an. Die Plattform soll Automobilhersteller bei der Vermarktung ihrer Fahrzeugdaten und bei der Differenzierung ihrer Marke unterstützen.

  • Möglicher Teil der Mobilität der Zukunft: Der Konzeptreifen AERO von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

    Auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf hat Goodyear seinen neuen Konzeptreifen AERO vorgestellt. Zunächst funktioniert der AERO wie ein ganz normaler Reifen für ein Auto, das auf der Straße fährt. Allerdings kann er zusätzlich wie ein Rotor für Auftrieb nach oben sorgen und das Auto fliegen lassen.