Magna führt 24R20.5 AG24 ein

Dienstag, 3 April, 2018 - 09:45
Magna hat den neuen 24R20.5 AG24 speziell für Agrar-Lkw entwickelt.

Die Magna Tyres Group stellt die neuen Magna 24R20.5 AG24 Reifen speziell für Agrar-Lkws und Anhänger vor. Magna hat diese Größe auf Basis des OBO Transport HD entwickelt. Lange, robuste und 24 Millimeter hohe Stollen in der Mitte, unterstützt durch die Gummimischung, sollen für hohe Verschleißfestigkeit sorgen.

Quer liegende und abgerundete Stollen in der Schulter verbessern nach Unternehmensangaben die Selbstreinigung. Die Radialbauweise soll ein verbessertes Lastverhalten, geringen Rollwiderstand und Fahrerkomfort bieten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Magna MA02 Scraper soll die Nachfrage nach den Scraper-Größen 29.5R29, 33.25R29 und 37.25R35 decken.

    Die Magna Tyres Group führt den MA02 Scraper neu im Markt ein. Der Reifen wurde speziell für Scraper und Grader entwickelt. Dank des sogenannten E3 „Rock“-Profils soll der Reifen durch Traktion und Leistung punkten. Zudem weise der Reifen eine hohe Tragfähigkeit und Fahrkomfort auf.

  • Der Magna M-Terrain ist zum Beispiel neu in der Größe 750/65R25 verfügbar.

    Wie das Unternehmen bereits im Laufe des Jahres angekündigt hatte, erweitert Magna Tyres die Magna M-Terrain E4 Reifenserie um drei neue Größen. Drei weitere Größen stehen ab sofort zur Verfügung. Die M-Terrain-Reifen sind in den Dimensionen 750/65R25, 875/65R29 und 800/80R29 erhältlich. Durch den Ausbau des angebotenen Größenportfolios möchten Magna Tyres mehr Kunden auf der ganzen Welt bedienen.

  • Magna Tyres betreibt sein Werk in Hardenberg.

    Die Magna Tyres Gruppe hat eigenen Angaben zufolge die Produktionskapazität im niederländischen Werk in Hardenberg verdoppelt. Zwei Monate nach der Kapazitätserweiterung der Reifenbaureihe 26.5R25 und 29.5R25 hat Magna die Produktion für 17.5R25, 20.5R25 und 23.5R25 auf 7.000 Reifen gesteigert. Dies entspricht dem Businessplan 2018 bis 2023 des Unternehmens.

  • Prof. Anke Blume leitet zukünftig die DKG West - Fabian Grunert ist neuer Schriftleiter.

    Die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e.V. (DKG) hat eine neue Leiterin ihrer West-Gruppe. Die Mitgliederversammlung der DKG-West hat am 18. September 2018 in Bad Neuenahr einstimmig Frau Prof. Anke Blume für die Amtszeit von 2018 bis 2021 zur Leiterin gewählt.