Marangoni erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Leader Rubber

Mittwoch, 30 Januar, 2019 - 12:45
Leader Rubber Mitarbeiter feiern den ersten in Johannesburg, Südafrika, hergestellten RINGTREAD.

Die Marangoni-Gruppe gibt die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an dem südafrikanischen Laufstreifenhersteller Leader Rubber Company SA (Pty) Ltd. bekannt. Das Unternehmen erhöht seine Beteiligung von 25 auf 51 Prozent. Die Zusammenarbeit zwischen Leader Rubber und Marangoni besteht bereits seit mehr als zehn Jahren und hat das Ziel, Partnerschaften mit lokalen Runderneuerern auszubauen sowie die Exporte in Subsahara-Afrika zu steigern.

„Im Jahr 2018 vereinbarten die beiden Parteien eine Investition von Leader Rubber für den Aufbau einer Ringlinie in Johannesburg, die den RINGTREAD-Händlern in diesen regionalen Märkten gewidmet ist, und seit ihrer Umsetzung wurde eine positive Entwicklung festgestellt“, so Matthias Leppert, EMEA Sales Manager von Marangoni. Leader Rubber Co. S.A. ist der exklusive Vertriebspartner des RINGTREAD-Systems für den südafrikanischen Markt und Hersteller von vorvulkanisierten Laufflächen, unvulkanisiertem OTR-Gummi sowie Verbrauchsmaterialien und Maschinen für den Runderneuerungsprozess.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vittorio Marangoni verkündet die neue strategische Ausrichtung.

    Marangoni Spa und Borrachas Vipal SA geben den Abschluss einer Partnerschaftsvereinbarung bekannt. Ziel ist laut den Verantwortlichen, die Synergien zwischen den Unternehmen zu schöpfen, die Produktivität der jeweiligen Partner zu maximieren und deren Produktions- und Vertriebsstrukturen zu stärken. Dadurch werde der weltweit führende unabhängige Player im Bereich der Reifenrunderneuerung entstehen.

  • Cooper Tires war auf der The Tire Cologne mit einem Messestand vertreten.

    Die Cooper Tire & Rubber, mit Sitz im amerikanische Findley, Ohio, hat mit der Sailun Gruppe, mit Sitz im chinesischen Qingdao ein Joint Venture gegründet. Nach unseren Informationen soll ein gemeinsames Werk in Vietnam aufgebaut werden, in dem überwiegend Lkw-Reifen produziert werden sollen. Dies ist umso interessanter, da Cooper plant, Lkw-Reifen in die europäischen Märkte einzuführen.

  • Geschätzt in der Reifenbranche: Michael Andre.

    Michael Andre verlässt die Kenda Rubber Industrial Co. Ltd. zum Jahresende. Nach rund vier Jahrzehnten Tätigkeit in der Reifenbranche, unter anderem bei Meyer Lissendorf, Reifen Gundlach und der Giti Tire Deutschland GmbH, geht Andre in den Ruhestand. Bei Kenda war Michael Andre für den europäischen Pkw-Reifenmarkt verantwortlich.

  • Tianli Großreifen  IF 1050/50R32 für empfindliche Böden. Bildquelle: Tutric

    Reifenhersteller Tianjin United Tire & Rubber International Co., Ltd (TUTRIC) produziert Reifen der Marke Tianli. Bereits in den 1990er Jahren wurden Reifen für Erntemaschinen in den Dimensionen 73x44.00-32 und 66x43.00-25 für den nordamerikanischen Markt produziert.