Marangoni Retreading Systems kündigt mehrstufige Preiserhöhung an

Freitag, 22 Juni, 2018 - 12:45
Am 1. Juli 2018 wird die Abteilung für Runderneuerungssysteme von Marangoni die Verkaufspreise der für die Runderneuerung verwendeten Gummimaterialien in allen Ländern des europäischen Wirtschaftsraums anheben.

Am 1. Juli 2018 wird die Abteilung für Runderneuerungssysteme von Marangoni die Verkaufspreise der für die Runderneuerung verwendeten Gummimaterialien in allen Ländern des europäischen Wirtschaftsraums anheben. Marangoni teilt mit, dass diese Preiserhöhung der Preiserhöhung für die in diesem Bereich verwendeten Rohmaterialien folgt und darüber hinaus im Zusammenhang mit den aktuellen Bedingungen im gesamten Markt für TBR-Ersatzreifen steht.

Mit der Entscheidung der EU-Kommission, Antidumpingzölle auf neue und runderneuerte TBR-Reifen aus China zu erheben, käm es bereits zu beträchtlichen Preiserhöhungen bei chinesischen Importen, und alle sich auf dem Markt befindlichen Produkte würden nach und nach neu positioniert. Der Import von TBR-Reifen aus China habe der lokalen europäischen Industrie geschadet und zu dramatischen Geschäftseinbußen und Arbeitsplatzverlusten geführt. Mit der Einführung von Zöllen wird laut den Marangoni-Verantwortlichen der Weg wieder frei für einen fairen Wettbewerb gemacht. Die gesamte Versorgungskette der Reifenhersteller, Hersteller von Runderneuerungsmaterial und Runderneuerer sei angehalten, erneut für ein faires, nachhaltiges Preisniveau zu sorgen, das jene Wirtschaftlichkeit ermöglichen könne, die diese Unternehmen für eine tragfähige Zukunft benötigten.

Derzeit werden nach Unternehmensangaben durch die Preiserhöhung lediglich die aktuell gestiegenen Rohmaterialkosten gedeckt. Der Wert der Erhöhung beträgt ungefähr +0,15 €/kg für alle Länder im europäischen Wirtschaftsraum. Im Anschluss an die Preiserhöhung im Juli müsse sich Marangoni Retreading Systems ebenfalls in den Mitgliedstaaten der EU neu positionieren. Daraus resultiere die Notwendigkeit einer weiteren Preiserhöhung im Laufe des dritten Quartals in Höhe von etwa 6 € pro Reifen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Leader Rubber Mitarbeiter feiern den ersten in Johannesburg, Südafrika, hergestellten RINGTREAD.

    Die Marangoni-Gruppe gibt die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an dem südafrikanischen Laufstreifenhersteller Leader Rubber Company SA (Pty) Ltd. bekannt. Das Unternehmen erhöht seine Beteiligung von 25 auf 51 Prozent. Die Zusammenarbeit zwischen Leader Rubber und Marangoni besteht bereits seit mehr als zehn Jahren und hat das Ziel, Partnerschaften mit lokalen Runderneuerern auszubauen sowie die Exporte in Subsahara-Afrika zu steigern.

  • Trelleborg kündigt Preiserhöhungen an. Quelle:Trelleborg

    Aufgrund steigender Energie- und Lohnkosten sowie inflationsgetrieben kündigt Trelleborg Wheel Systems eine Preiserhöhung für die gesamte Produktpalette an.

  • Das Marangoni-Profil PRL DA4S wurde speziell für die Flotte des Transportunternehmens 3ČSAD entwicklet. Bildquelle: Marangoni.

    Das Unternehmen Marangoni setzt schon länger auf vorgefertigte Laufstreifen in der Reifenrunderneuerung und hat diese in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt. Das neueste Produkt aus dem Hause Mahangoni ist das PRL DA4S-Profil, welches für die Bus- und Tankwagenflotte von 3ČSAD entwickelt wurde.

  • Das Chiptuning von DTE Systems verschafft dem BMW M5 81 zusätzliche Pferdestärken. Bildquelle: DTE Systems.

    Der BMW M5 Competition ist mit einer Serienleistung von 625 PS die leistungsstarke Version der ohnehin schon recht starken M5-Sportlimousine. Mit der Leistungselektronik PowerControl RX und dem Gaspedal-Tuning PedalBox+ bringt die DTE-Leistungssteigerung den BMW M5 Competition aber sogar auf 706 PS.