Markt

Westeuropäischer Pkw-Markt legt um 5 Prozent zu

Westeuropa legt im 1. Quartal deutlich zu.

Der März zeigte sich laut dem Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) als starker Monat: Westeuropa legte trotz der Ostertage um gut 5 Prozent auf über 1,6 Mio. Neuzulassungen zu. In Deutschland lagen die Neuzulassungen im März hingegen auf Vorjahresniveau.

Rubrik: 



Flottenmarkt im Plus

Der Relevante Flottenmarkt hat im März 2016 seinen Erfolgskurs fortgesetzt.

Der Relevante Flottenmarkt befindet sich auch im März 2016 weiter auf Wachstumskurs. Laut Dataforce markierten die gewerblichen Neuzulassungen mit 74.928 Einheiten ohne Berücksichtigung von Autovermietern, Fahrzeugbau und -handel einen Monatsbestwert. Dies gelang dem Marktsegment bereits in allen Monaten seit dem Juni 2015. Nach Bereinigung um Unterschiede bei der Anzahl der Arbeitstage kann der Relevante Flottenmarkt seit 28 Monaten in Folge seine jeweiligen Vergleichswerte aus dem Vorjahresmonat übertreffen.

Rubrik: 

VDA: Pkw-Markt erreicht im März 2016 Vorjahresniveau

Die Neuzulassungen Pkw im März 2016 und Januar bis März 2016. Quelle: VDA.

Der deutsche Pkw-Markt hat den Angaben des VDA zufolge nach zwei starken Monaten im März aufgrund von Sondereffekten mit 323.000 Einheiten lediglich das Vorjahresniveau erreicht. „Die März-Zahlen sind im Vorjahresvergleich nicht wirklich aussagekräftig, da die Ostertage im Vorjahr vollständig im April lagen, während sie in diesem Jahr in den März fielen. Zudem hatte der Vorjahresmonat einen Arbeitstag mehr. Daher ist der Zweimonatsvergleich mit dem Monat April abzuwarten“, so Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Rubrik: 



BRV: Reifengeschäfte unter Druck – Autoservice auf Vormarsch

Die Homepage des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.

Die aktuelle Betriebsvergleichsauswertung von BRV/ BBE zeigt die Bandbreite der Unternehmensleistungen im Betrachtungszeitraum Januar bis Dezember 2015 auf. Demzufolge entwickelte sich die Zahl der verkauften Reifen in den Handelsbetrieben sehr heterogen. Insgesamt stieg der Reifen-Gesamtabsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht um 1,0 Prozent.

Rubrik: 

A.T. Kearney: "Massiver Umbruch in Richtung digitalen Automobilvertrieb"

„Autokauf im Internet ist keine Zukunftsmusik, sondern längst Realität“, so Ralf Kalmbach, weltweiter Leiter des Automobilgeschäfts bei A.T. Kearney. Allein in den nächsten drei Jahren werden nach Einschätzungen des Unternehmens in Deutschland bis zu 7,6 Millionen Fahrzeuge, also rund ein Drittel aller Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen, online gekauft. „Für die Hersteller heißt das: sie müssen schnell, aber vor allem differenziert reagieren“, fügt Kalmbach hinzu.

Rubrik: 

Internationale Pkw-Märkte wachsen zweistellig

Die drei großen Automobilmärkte legten im Februar ein unterschiedliches Tempo vor: Während Westeuropa deutlich zweistellig wuchs (+14 Prozent) und der US-Light-Vehicle-Markt um knapp sieben Prozent zulegte, verlangsamte sich das Wachstum in China auf zwei Prozent. Das Marktvolumen in Russland und Brasilien ging weiter zurück, auch Japan war schwach.

Rubrik: 

DAT: Diesel-Pkw in Deutschland weiterhin beliebt

DAT fragte: Für welche Motorart würde Sie sich entscheiden?

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat im Rahmen einer Sonderbefragung im Nachgang des DAT-Reports die Kaufabsichten von 1.000 Endverbrauchern sowie den Einfluss der Manipulationen von Abgaswerten durch den Volkswagen Konzern auf den geplanten Autokauf untersucht. Hierbei wurde auch das Thema Diesel gesondert betrachtet. Nach wie vor kommt anscheinend für 58 Prozent der Befragten ein Kauf eines Pkw mit Dieselmotors in Frage.

Rubrik: 

KBA: Pkw-Neuzulassungen auch im Februar im Plus

Die Tabelle zeigt die Neuzulassungen von Pkw im Jahresverlauf 2014 bis 2016. Quelle: KBA.

Auch im zweiten Monat des Jahres lagen die Neuzulassungen laut KBA im Plus. Nachdem bereits im Januar ein einstelliger Zuwachs zu verzeichnen war, bescherten im Februar 250.146 neu zugelassene Personenkraftwagen (Pkw) ein zweistelliges Plus (+12 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat. 67,9 Prozent der Pkw wurden gewerblich zugelassen.

Rubrik: 

DEKRA veröffentlicht Gebrauchtwagenreport 2016

Die Fahrzeuge mit dem besten DEKRA Mängelindex in den einzelnen Fahrzeugklassen (jeweils im Laufleistungsbereich 0 bis 50.000 km). Quelle: DEKRA.

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland boomt und er differenziert sich immer weiter aus. Daher berücksichtige auch der DEKRA Gebrauchtwagenreport 2016, den die Expertenorganisation nun vorgestellt hat, erneut eine größere Zahl von Fahrzeugmodellen. Insgesamt 474 Modelle sind in diesem Jahr verzeichnet; vor fünf Jahren waren es noch 232. Außerdem kommen regelmäßig neue Sonder-Auswertungen und Fahrzeugklassen hinzu. Jüngster Neuzugang 2016 ist die Sonder-Auswertung „Oldtimer“. Der Report soll Gebrauchtwagenkäufern Informationen zur Zuverlässigkeit einzelner Fahrzeugmodelle geben.

Rubrik: 

Kfz-Gewerbe: Umsatz steigt um 6,2 Prozent

Auf der Jahrespressekonferenz 2016 (v.l.n.r) Vizepräsident Ulrich Fromme, Präsident Jürgen Karpinski und Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk. Foto: ProMotor.

Auf der Jahrespressekonferenz 2016 wurden aktuelle Themen der Kfz-Branche besprochen: Mehr verkaufte Neufahrzeuge und Gebrauchtwagen sowie gestiegene Werkstattauslastung bescherten dem Kfz-Gewerbe im Jahr 2015 ein Umsatzwachstum von 6,2 Prozent auf 156,5 Milliarden Euro (Vorjahr 147,4 Milliarden Euro). „Das Jahr 2015 ist gut gelaufen, trotz des Skandals um manipulierte Emissionswerte“, so ZDK-Präsident Jürgen Karpinski auf der Jahrespressekonferenz in Berlin.

Rubrik: 

Seiten