Markt

reifen.com: Zahl der „überzeugten“ Sommer- und Winterreifennutzer sinkt

Ganzjahresreifen liegen im Trend – und der Nutzeranteil unter den Autofahrern dürfte demnächst noch zunehmen.

Laut einer Befragung im Auftrag von reifen.com planen 18 Prozent der bisherigen Sommer- und Winterreifennutzer einen Umstieg bei nächster Gelegenheit auf Ganzjahresreifen. Weitere 26 Prozent sehen dies nach Angabe des Portals für sich als Option.

Rubrik: 

CHECK24: Winterreifen aktuell sehr günstig, Preisanstieg erwartet

CHECK24 will festgestellt haben, dass Kunden beim Kauf neuer Autoreifen bis zu 57 Prozent sparen können, wenn sie verschiedene Angebote vergleichen.

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Umrüstsaison hat sich das Vergleichsportal CHECK24 mit aktuellen Preisen für Winterreifen befasst. Dem Vergleichsportal zufolge sind saisonal bedingt die Preise für Winter- und Ganzjahresreifen aktuell sehr niedrig, ein Preisanstieg bis Ende Dezember ist sehr wahrscheinlich.

Rubrik: 

wdk: Umsatz im Reifengeschäft sinkt um 5,7 Prozent

Im gesamten Reifengeschäft betrug der Umsatzrückgang unter dem Strich 5,7 Prozent.

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) berichtet, dass die deutsche Kautschukindustrie im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatzrückgang von 0,7 Prozent auf knapp sechs Milliarden Euro hat hinnehmen müssen. Bedingt durch eine rückläufige Fahrzeugproduktion in Deutschland lag insbesondere der Umsatz der Reifenindustrie mit den deutschen Fahrzeugherstellern (Erstausrüstung) deutlich unter den Vorjahreszahlen.

Rubrik: 



Winterreifenpflicht: Großteil der Autofahrer kennt Bußgeldregeln nicht

Bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht zahlt der Fahrzeughalter ein Bußgeld und ein weiteres Bußgeld der Fahrer, wenn Halter und Fahrer nicht identisch sind.

Verstöße gegen die Winterreifenpflicht werden mit einem Bußgeld geahndet. Laut einer Befragung der Marktforscher von INSA-CONSULERE haben drei Viertel der Autofahrer (73 Prozent) von der seit dem letzten Winter wirksamen Regelung noch nie gehört. Die Befragung wurde im Auftrag von reifen.com durchgeführt.

Rubrik: 

Nutzfahrzeugmärkte wachsen

Die internationalen Märkte für schwere Nutzfahrzeuge haben sich laut dem Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) im bisherigen Verlauf des Jahres 2018 gut entwickelt.

Die internationalen Märkte für schwere Nutzfahrzeuge haben sich laut dem Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) im bisherigen Verlauf des Jahres 2018 gut entwickelt. Die großen Einzelmärkte - China, USA, Westeuropa und Indien - wiesen in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres durchweg positive Wachstumsraten auf.

Rubrik: 

Deutscher Pkw-Markt legt im Juli zweistellig zu

Die Tabelle des VDA zeigt die Pkw-Neuzulassungen im Juli 2018 und Januar bis Juli 2018.

Im Juli stiegen nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um 12 Prozent auf 317.800 Pkw. Im bisherigen Jahresverlauf wurden knapp 2,2 Millionen Pkw neu zugelassen, dies entspricht einem Plus von vier Prozent und ist das höchste Marktvolumen in den ersten sieben Monaten eines Jahres seit 2009.

Rubrik: 

Auftrag zur digitalen Transformation

Gut besucht: Das 19. Kölner Aftersales Forum.

Die Zukunftstrends der Mobilität rufen in der Welt des Aftermarket die düstersten Szenarien hervor. Autonomes Fahren, Car-Sharing und E-Mobilität zwingen Servicebetriebe dazu, ihre Geschäftsmodelle neu zu denken. Lange gültige Paradigmen werden bedeutungslos, Auto-Emotionalität besitzt bei der jüngeren Generation keine Relevanz mehr. Ganz so finster sieht die Zukunft dann aber doch nicht aus, zeigt das Aftersales-Forum 2018.

Rubrik: 

Autohandel verliert massiv an Einfluss

Der Autohandel verliert an Einfluss bei der Autokaufentscheidung.

Der aktuelle KÜS Trend-Tacho bestätigt den zunehmenden Druck, mit dem sich der Autohandel konfrontiert sieht. Ob Gebraucht- oder Neukauf, Händler würden oftmals nur noch für Probefahrten und Vertragsunterzeichnung besucht. Die Recherche und Auswahl von Modell, Marke und potenziellen Fahrzeugexemplaren werde immer stärker im Netz getätigt.

Rubrik: 

VDIK: Deutscher Pkw-Markt im Mai weiterhin stabil

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel sieht den deutschen Pkw-Markt weiterhin in solider Verfassung.

Der deutsche Pkw-Markt blieb nach Angaben des VDIK im Mai 2018 mit 305.057 Pkw-Neuzulassungen 5,8 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Arbeitstagbereinigt (Mai 2018: minus 1,7 Arbeitstage) ergibt sich rechnerisch für den Gesamtmarkt ein Plus von über zwei Prozent.

Rubrik: 

Dieselanteil im deutschen Pkw-Markt sinkt weiter

Im April wurden in Deutschland 314.100 Pkw neu zugelassen.

Der Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) teilt mit, dass im April in Deutschland 314.100 Pkw neu zugelassen wurden. Dies entspricht einem Plus von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Verband weist allerdings darauf hin, dass zwei Arbeitstage mehr zur Verfügung standen als im April 2017. Der Dieselanteil bei den Neuzulassungen lag von Januar bis April bei 32,6 Prozent (Vorjahr: 42,3 Prozent).

Rubrik: 

Seiten