„Maskuline“ Challenge-Felgen für den Ford Mustang

Mittwoch, 3 Juli, 2019 - 16:00
Die Challenge-Felgen von Cor.Speed Sports Wheels Europe sollen dem Mustang einen noch dynamischeren Look verleihen. Bildquelle: Cor.Speed Sports Wheels Europe.

Da sich die Zahl amerikanischer Muscle Cars in den letzten Jahren deutlich erhöht hat, muss auch das Angebot an möglichen Individualisierungen mit der steigenden Nachfrage Schritt halten. Cor.Speed Sports Wheels Europe hat nun einen Ford Mustang vorgestellt, der sich besonders durch die montierten Challenge-Felgen von der Masse abheben soll.

Das Vor-Facelift-Modell der aktuellen Mustang-Baureihe LAE erhielt einen Satz der Challenge-Felgen aus dem Portfolio von Cor.Speed. Die laut Herstellerangaben maskulin gezeichneten Räder besitzen an der Vorderachse die Größe 9x20 Zoll, während sie an der hinteren Achse in 10x20 Zoll angebracht sind. Passend dazu verfügen die aufgezogenen Hankook-Reifen über die Dimensionen 255/35 ZR20 sowie 275/35 ZR20. Gemeinsam mit der mittels ST suspensions-Tieferlegungsfedern erreichten Absenkung der Karosserie soll das „glänzend schwarze“ Finish der Felgen dem Sportcoupé eine noch dynamischere Optik verleihen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Experten von Cor.Speed Sportswheels haben dem Mustang der fünften Generation (S197) Deville-Räder in der Größenkombination 9x20 und 10,5x20 Zoll verpasst. Bildquelle: Cor.Speed Sportswheels.

    Der Ford Mustang bietet seit sechs Generationen jede Menge US-Car-Spirit und Sportwagen-Feeling. Um den Mustang noch dynamischer rund exklusiver in Szenen zu setzen, haben die Experten von Cor.Speed Sportswheels dem US-Car einen Satz hauseigener Leichtmetallräder verpasst.

  • Für den Ford Focus Active offeriert Borbet sein W-Rad in der Größe 7,0x17 Zoll. Bildquelle: Borbet.

    Der Ford Focus Active zählt zu den meistverkauften Autos. Um den Ford auch im Winter optimal auf die Straße zu bringen, empfiehlt Borbet sein W-Rad. Das „Classic“-Rad steht wahlweise in „crystal silver“ und in „mistral anthracite glossy“ zur Verfügung.

  • Pirelli hat während des 27. Ferrari Finali Mondiali in Mugello den neuen P Zero DHA vorgestellt, mit dem der neue Ferrari 488 Evo ab der Saison 2020 bei den vier Meisterschaften der Ferrari Challenge ausgerüstet wird.

    Pirelli hat während des 27. Ferrari Finali Mondiali in Mugello den neuen P Zero DHA vorgestellt, mit dem der neue Ferrari 488 Evo ab der Saison 2020 bei den vier Meisterschaften der Ferrari Challenge ausgerüstet wird. Diese finden in Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik und Großbritannien statt.

  • David Ridgway, South Australian Minister Trade, Tourism & Investment (rechts), Masaaki Tsuya, Chairman of the Board, Chief Executive Officer & Representative Executive Officer, Bridgestone (links).

    Bridgestone wird die Bridgestone World Solar Challenge (BWSC) auch zukünftig als Titelsponsor unterstützen. Die Partnerschaft basiert auf einer Vereinbarung mit dem Fremdenverkehrsministerium der südaustralischen Regierung, dem Gastgeber des BWSC, und wird laut Unternehmensangaben zunächst weitere zehn Jahre Bestand haben.