Maxxis zeigt VICTRA SPORT 5 – VS5

Dienstag, 15 Mai, 2018 - 10:30
Mit dem VICTRA SPORT 5 – VS5 folgt nun die Einführung des ersten Ultra-High-Performance-Reifens.

Vor zwei Jahren hat Maxxis begonnen, die Fertigung seiner Pkw-Reifen auf Vollsilica-Laufflächen umzustellen. Mit dem VICTRA SPORT 5 – VS5 folgt nun die Einführung des ersten Ultra-High-Performance-Reifens. Premiere feiert der Neuling auf dem neuen Branchenevent THE TIRE COLOGNE. Ebenfalls im Schaufenster steht in Köln das neue Winterprofil PREMITRA SNOW – WP6.

Das neue UHP-Profil VICTRA SPORT 5 – VS5 löst den VICTRA SPORT –VS-01 zum Sommer 2019 ab. Um das Profil für leistungsstarke Pkw zu verbessern, haben die Reifenentwickler von Maxxis sowohl die Materialeigenschaften und die Gummimischung als auch das Profildesign in wesentlichen Punkten auf den aktuellen technischen Stand angehoben. Im Fokus der Reifenentwicklung stand, die Nassbremseigenschaften wie auch den Fahrkomfort gegenüber dem Vorgängermodell zu optimieren: So erzielt das neue UHP-Profil laut Unternehmensangaben beim Nassbremsen und beim Handling auf nasser Fahrbahn um etwa 30 Prozent bessere Werte. Das Bremsen auf trockener Fahrbahn und die Stabilität steigerten sich nach Aussage der Verantwortlichen um etwa zehn Prozent. Die ersten UHP-Profile des VICTRA SPORT 5 – VS5 kommen mit einem Felgendurchmesser in den Standardgrößen von 18 bis 19 Zoll auf den Markt.

Die Reifenentwickler von Maxxis haben außerdem den ersten Winterreifen mit einer Vollsilica-Lauffläche für Mittelklasse-Pkw konzipiert: Der PREMITRA SNOW – WP6 kommt auf Klein- bis Mittelklassewagen zum Einsatz. Zur Einführung sind Größen von 13 bis 19 Zoll verfügbar. „Wir freuen uns, dass wir für die Saison 2019 mit dem UHP-Profil VICTRA SPORT 5 – VS5 und dem Winterprofil PREMITRA SNOW – WP6 zwei neue Reifen auf dem modernsten Entwicklungsstand präsentieren können“, sagt Dirk Rohmann, Managing Director der Maxxis International GmbH. Die Reifenneuheiten sind auf dem Maxxis-Messestand auf der THE TIRE COLOGNE: Maxxis - Cheng Shin Rubber Ind. Co. Ltd., Halle 7 Stand D030.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gary Lee, Präsident Maxxis China und Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.Go, verkünden die strategische Partnerschaft in der Erstausrüstung für die künftigen e.Go-Elektroautos. Copyright: e.Go!.

    Maxxis kündigt die Zusammenarbeit mit dem deutschen Elektrofahrzeug-Hersteller e.GO an. Im Rahmen der Partnerschaft entwickelt Maxxis die Reifen für die zukünftigen Modelle e.Go „Life“. Auf Basis des Sportreifens Victra Sport 5 wird Maxxis ein modifiziertes Reifenprofil für das Fahrzeug entwickeln.

  • Goodyear präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge die neue Reifenserie Fuelmax Performance.

    Goodyear präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge die neue Reifenserie Fuelmax Performance. Laut Unternehmensangaben sind es die ersten Lkw-Pneus von Goodyear mit einer Voll-Silica-Mischung. Die Reifen haben das EU-Label „A“ für Kraftstoffeffizienz und tragen das Schneeflockensymbol (3PMSF).

  • Das Audi Sport Team Phoenix wechselte auch in dieser DTM-Saison durchschnittlich die Reifen am schnellsten.

    Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt auch 2018 den „Best Pit Stop Award“ von Hankook. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer wechselte über die gesamte DTM-Saison 2018 durchschnittlich am schnellsten die Reifen und gewann bereits zum dritten Mal den Award, den Hankook seit dem Einstieg in die internationale Tourenwagenserie im Jahr 2011 verleiht.

  • Der Nexen Winguard Sport 2 wurde mit dem „Good Design Award 2018“ ausgezeichnet.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire hat auch dieses Jahr den „Good Design Award“ für eines seiner Produkte erhalten. Der japanische „Good Design Award“ wurde erstmals 1957 vergeben. Die Gewinner des Designwettbewerbs können ihre Produkte mit dem G-Label kennzeichnen. Es soll für Design-Qualität, Kundenorientiertheit und Einzigartigkeit der Produkte stehen.