Maxxis zeigt VICTRA SPORT 5 – VS5

Dienstag, 15 Mai, 2018 - 10:30
Mit dem VICTRA SPORT 5 – VS5 folgt nun die Einführung des ersten Ultra-High-Performance-Reifens.

Vor zwei Jahren hat Maxxis begonnen, die Fertigung seiner Pkw-Reifen auf Vollsilica-Laufflächen umzustellen. Mit dem VICTRA SPORT 5 – VS5 folgt nun die Einführung des ersten Ultra-High-Performance-Reifens. Premiere feiert der Neuling auf dem neuen Branchenevent THE TIRE COLOGNE. Ebenfalls im Schaufenster steht in Köln das neue Winterprofil PREMITRA SNOW – WP6.

Das neue UHP-Profil VICTRA SPORT 5 – VS5 löst den VICTRA SPORT –VS-01 zum Sommer 2019 ab. Um das Profil für leistungsstarke Pkw zu verbessern, haben die Reifenentwickler von Maxxis sowohl die Materialeigenschaften und die Gummimischung als auch das Profildesign in wesentlichen Punkten auf den aktuellen technischen Stand angehoben. Im Fokus der Reifenentwicklung stand, die Nassbremseigenschaften wie auch den Fahrkomfort gegenüber dem Vorgängermodell zu optimieren: So erzielt das neue UHP-Profil laut Unternehmensangaben beim Nassbremsen und beim Handling auf nasser Fahrbahn um etwa 30 Prozent bessere Werte. Das Bremsen auf trockener Fahrbahn und die Stabilität steigerten sich nach Aussage der Verantwortlichen um etwa zehn Prozent. Die ersten UHP-Profile des VICTRA SPORT 5 – VS5 kommen mit einem Felgendurchmesser in den Standardgrößen von 18 bis 19 Zoll auf den Markt.

Die Reifenentwickler von Maxxis haben außerdem den ersten Winterreifen mit einer Vollsilica-Lauffläche für Mittelklasse-Pkw konzipiert: Der PREMITRA SNOW – WP6 kommt auf Klein- bis Mittelklassewagen zum Einsatz. Zur Einführung sind Größen von 13 bis 19 Zoll verfügbar. „Wir freuen uns, dass wir für die Saison 2019 mit dem UHP-Profil VICTRA SPORT 5 – VS5 und dem Winterprofil PREMITRA SNOW – WP6 zwei neue Reifen auf dem modernsten Entwicklungsstand präsentieren können“, sagt Dirk Rohmann, Managing Director der Maxxis International GmbH. Die Reifenneuheiten sind auf dem Maxxis-Messestand auf der THE TIRE COLOGNE: Maxxis - Cheng Shin Rubber Ind. Co. Ltd., Halle 7 Stand D030.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der in China produzierte Yokohama ADVAN Sport V105 kommt als Erstausrüstungsreifen bei dem in ebenfalls in China hergestellten BMW X3 zum Einsatz.

    Sowohl Yokohama als auch der Fahrzeughersteller BMW verfügen über eigene Produktionsstätten in China, die ab sofort bei einem neuen OE-Geschäft kooperieren. Der japanische Reifenhersteller liefert den aus dem Werk in Suzhou stammenden ADVAN Sport V105 als Erstausrüstung für die in dem asiatischen Land produzierten BMW X3, und zwar in der Größe 245/50R19 105W.

  • Der Yokohama ADVAN Sport V105 ist jetzt für den BMW X5 in der Erstausrüstung erhältlich.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama baut seine Zusammenarbeit mit BMW aus. Ab sofort trägt ein weiterer gemeinschaftlich entwickelter Reifen den Stern auf der Flanke, der ihn als OE-Equipment des bayerischen Autoherstellers ausweist.

  • Mit der SPORT GR hat ABT ein passendes Rad für den VW Touareg III im Angebot.

    Der VW Touareg III erhält von ABT eine Power Leistungssteigerung sowie mit der ABT SPORT GR in 22 Zoll die passende Felge. Auch die Modelle DR, ER-C und FR-C in unterschiedlichen Größen hält ABT Sportsline für den Wolfsburger SUV auf Wunsch bereit.

  • Der „Aeroflow“ ist ein für den Einsatz im Motorsport konzipierter Reifen.

    Hankook Tire zeigt auf der Essen Motorshow zwei futuristische Konzeptreifen, den Aeroflow und den Hexonic. Das im Rahmen der Hankook „Design Innovation“ in diesem Jahr mit dem Londoner Royal College of Art initiierte Innovationsprojekt wurde unter dem Motto „Extending Future Life beyond Mobility“ aufgesetzt. Die Aufgabe an die teilnehmenden Studenten war es, ein neues Reifenkonzept für autonome Fahrzeuge zu entwickeln.