Mehr Dynamik für Honda Civic dank ST suspensions

Dienstag, 31 Juli, 2018 - 09:15
Das ST XA Gewindefahrwerk erlaubt mit seinen einstellbaren Dämpfern am Civic Type R eine stufenlose Tieferlegung.

Die fünfte Generation des Honda Civic Type R (FC) ist aktuell das sportlichste Kompaktmodell des japanischen Herstellers. Das ST XA Gewindefahrwerk von ST suspensions soll neben einer Tieferlegung beim aktuellen Honda Civic Type R (FC) auch für eine ausgezeichnete Straßenlage sorgen.

Die einstellbare Dämpfertechnologie erlaubt es dabei, die Fahrdynamik zu steigern, ohne, dass dabei der Fahrkomfort in Mitleidenschaft gezogen wird. Im Rahmen des Teilegutachtens kann der kompakte Sportler an beiden Achsen um 30 Millimeter stufenlos tiefergelegt werden. Das von dem Fahrwerkhersteller KW automotive für den Civic empfohlene Dämpfergrundsetup kann auf Wunsch weiter angepasst werden. Werden beispielsweise die Serienräder gegen eine andere Rad/Reifenkombination ersetzt, lässt sich dies direkt beim Fahrwerk einstellen. Durch die Dämpfereinstellung können Fahrer auch Einfluss auf das Handling und den Fahrkomfort nehmen. Zur Auswahl stehen dabei 16 Klicks.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das ST XTA Gewindefahrwerk legt den Hyundai i30N tiefer.

    Für alle Hyundai i30N und Hyundai i30N Performance (Typ PDE) hat der Fahrwerkhersteller KW automotive nun das ST suspensions ST XTA Gewindefahrwerk im Lieferprogramm. Das ST XTA unterscheidet sich durch seine einstellbaren KW Dämpfern, Rennsportfedern und Aluminium-Unibaldomlagern elementar von anderen Aftermarket-Gewindefahrwerken mit Straßenzulassung.

  • Der VW Polo GTI wird dank STX tiefergelegt.

    Für die aktuelle Modellgeneration des Seat Ibiza (KJ) und VW Polo (AW) hat der Fahrwerkhersteller KW automotive ST suspensions Gewindefahrwerke entwickelt. Im Rahmen des Teilegutachtens ermöglichen die in Deutschland gefertigten ST X Gewindefahrwerke je nach Modell eine geprüfte Tieferlegung von bis zu 65 Millimeter.

  • Avon Urgestein Robert Rost kennt die Details des Cobra Chrome.

    Avon Tyres zeigt auf der INTERMOT erstmals den Cobra Chrome. Dieser ersetzt den Avon Cobra - laut den Verantwortlichen übertrifft der Chrome den Vorgänger in Laufleistung und der Dimensionsauswahl. Kernziel war auch die Verbesserung der Nasshaftung.

  • Auch in diesem Jahr war Avon Tyres als Aussteller der Custombike-Show vor Ort und rückte insbesondere den neuen Cobra Chrome in den Blickpunkt.

    Avon Tyres stellt erneut auf der Custombike-Show in Bad Salufflen aus. Im Fokus der Präsentation steht die Reifenneuheit Coba Chrome. „Die Custombike-Show in Bad Salzufflen gilt als die größte Ausstellung für umgebaute Motorräder, weshalb sie für uns ein Pflichttermin ist“, so Robert Rost, verantwortlich für Avon Motorradreifen in Deutschland und Österreich.