Messeschwerpunkt in der Januar-Ausgabe

Dienstag, 7 Januar, 2020 - 13:15
Die Januar-Ausgabe blickt auf die Agritechnica und auf die Essen Motor Show zurück. Bildquelle: Gummibereifung.

In der ersten Ausgabe 2020 blicken wir auf die Agritechnica und auf die Essen Motor Show zurück. Ab Seite 26 stellen wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen für das AS-Reifen-Segment vor. Berichte und Impressionen von der EMS finden Sie ab Seite 20 sowie im Felgenteil ab Seite 65. Weitere Neuigkeiten gibt es auch aus der Welt des Handels: Die Gundlach Automotive Corporation hat ihr neues Logistikzentrum eingeweiht. Lesen Sie einen Bericht auf den Seiten 62-63.

Das ePaper der Januar-Ausagbe steht ebenfalls für Sie bereit.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In der November-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung lesen Sie weitere Ergebnisse aktueller Winter- und Ganzjahresreifentests.

    Auch in der November-Ausgabe haben wir wieder zahlreiche Winter- und Ganzjahresreifentests für Sie ausgewertet. Die Tester haben bei einigen Produkten namhafter Hersteller offenbar verlängerte Nassbremswege festgestellt. Außerdem beleuchten wir die "Strategie 2030", mit der sich die Continental für die Zukunft rüsten will. Im Zuge des Strukturprogramms werden in den kommenden zehn Jahren voraussichtlich 20.000 Arbeitsplätze betroffen sein.

  • Die Dezember-Ausgabe hat die Schwerpunkten IT und Handel.

    In der letzten Ausgabe des Jahres 2019 finden Sie erneut verschiedene Schwerpunkte. Im IT-Spezial blickt die Redaktion auf den verschärften Wettbewerb im Online-Bereich. Für Business Handel trafen wir Peter Schütterle. Er setzt in der Unternehmensführung auf Menschlichkeit und Vertrauen. Seine Bedeutung für die Reifenbranche hierzulande ist immens.

  • Bridgestone stellt den neuen globalen Innovation Campus vor.

    Bridgestone stellt seine Pläne für einen Bridgestone Innovation Park vor. Das Zentrum für Forschung und Entwicklung soll zum Wandel des Reifenherstellers hin zu einem führenden Anbieter von fortschrittlicher Mobilität und nachhaltigen Lösungen beitragen. Das mehrjährige Projekt beinhaltet eine umfassende Rekonstruktion der bestehenden Anlage in Kodaira, Japan, und umfasst zudem vier neue Anlagen, die in den kommenden vier Jahren eröffnet werden sollen.

  • Altrans transportiert als Logistikunternehmen täglich hunderte Tonnen Waren auf den Straßen Europas und Nordafrikas.

    Das Logistikunternehmen Altrans bestückt seine Flotte mit 60 Prozent Neureifen und 40 Prozent Runderneuerungen. Blackline von Marangoni ist erste Option.