Metzeler präsentiert drei neuen Reifen

Mittwoch, 14 Februar, 2018 - 09:45
Metzeler zeigt neue Reifen auf seinem neu gestalteten Messestand.

Mit drei neuen Reifen, dem Roadtec 01 als Diagonalversion, dem Karoo Street und dem Karoo Extreme, startet Metzeler in die Messesaison 2018. Präsentiert werden die neuen Produkte auf einem neu gestalteten Messestand. Die Präsentationsfläche zeigt sich nach allen Seiten offen und soll Raum bieten für die Darstellung aller Markenwelten der deutschen Traditionsmarke – von Racing bis Offroad.

Die Marke mit dem Elefanten präsentiert als Bereifungsoption für Old- und Youngtimerbikes neue Diagonalreifenversionen des Roadtec 01. Für Enduro-Fans zeigt das Unternehmen den Karoo Street, der Unternehmensangaben zufolge ein kerniges Stollenprofil mit sehr guten Eigenschaften im Straßeneinsatz verbindet, während der Karoo Extreme für anspruchsvolle Offroad-Einsätze verbessert wurde. Neue Dimensionen und Mischungen gibt es bei den Produkten der breit gestaffelten Racetec RR-Serie.

„Es freut mich sehr, dass wir auf den Frühjahrsmessen mit den neuen Varianten des Roadtec 01 ein echtes Highlight im Diagonalbereich für Straßenmotorräder präsentieren können“, so Martin Schaumlöffel, Marketingleiter bei Metzeler. „Der neue Messestand bietet die optimale Präsentationsfläche um unsere aktuellen Top-Produkte entsprechend zu präsentieren. Auch unsere Ausstellungsbikes sind aller Ehren wert: Diesmal haben wir neben einer tollen 750er Egli-Honda aus dem Jahr 1973 auch noch ein aktuelles Rennbike von Road-Racer Horst Saiger auf dem Stand, passend gestaltet in einem einzigartigen Metzeler-Design.“

Metzeler stellt vom 16. bis 18. Februar 2018 auf der IMOT München aus. Es folgt vom 22. bis 25. Februar 2018 die Swiss Moto Zürich (CH) und die MOTO BEURS Utrecht (NL). Außerdem ist das Unternehmen vom 23. bis 25. Februar 2018 bei den Hamburger Motorradtagen dabei. Schließlich geht es vom 1. bis 4. März 2018 zur Motorradmesse Dortmund.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • 2018 verschmolzen die beiden GmbHs sowie die gemeinsame Einkaufsgesellschaft zu einer einzigen Firma.

    Heiko Knigge und Olaf Sockel haben zum Jahresende die reifencom GmbH verlassen. Die Übergabe an die neue Geschäftsleitung Michael Härle, Ralf Strelen und Arno Melcher hatten die beiden Unternehmer über zwei Jahre lang vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung. Ende 2018 wurden die bisherigen drei reifen.com-Firmen zu einer einzigen Gesellschaft verschmolzen.

  • Michael Härle verspricht sich von der Zusammenführung strategische Vorteile.

    Als Online-Akteur im Reifen- und Räder-Segment bestand reifen.com bisher aus drei Unternehmen – der reifencom GmbH in Bielefeld, der reifencom GmbH in Hannover sowie der reifencom Einkaufsgesellschaft mbH & Co. OHG. Diese Firmenstruktur wurde nun aufgegeben – die neue reifencom GmbH mit Sitz in Hannover verspricht sich von der Zusammenführung insbesondere strategische Vorteile.

  • Der Vredestein Traxion wurde für Traktoren entwickelt, die zum Beispiel in Weinbaugebieten fahren.

    Apollo Vredestein hat sein Sortiment an Vredestein Traxion-Reifen erweitert. Der Traxion 65/70 wurde für Kompakt-Traktoren sowohl in starrer Bauweise als auch mit Knicklenkung konzipiert, die häufig in Weinbaugebieten, Obstplantagen und für verschiedene öffentliche Dienste eingesetzt werden.

  • Die Verantwortlichen von Tyre24 berichten von einem neuen Bestwert bei Verschleißteile-Bestellungen.

    Die Verantwortlichen von Tyre24 berichten von einem neuen Bestwert bei Verschleißteile-Bestellungen. Zu den Top-Sellern bei den Verschleißteilen zählten im Oktober 2018 unter anderem Starterbatterien, Bremsbelagsätze und Glühbirnen. “Generell funktionieren alle Produktgruppen im eCommerce. Oftmals ist eher die Gewohnheit der Grund dafür, dass bestimmte Produktgruppen beim Stammlieferanten bestellt werden. Man muss die Kfz-Betriebe überzeugen, dass man auch diese Produktgruppen online bestellen kann”, so Michael Saitow, Gründer und CEO von Tyre24.