Michelin akquiriert RDKS-Hersteller

Montag, 13 November, 2017 - 10:15
V.l.: Peter Tigges, Geschäftsführer PTG, Emmanuel Ladent, President Michelin Agriculture, und Guillaume Fazekas, Geschäftsführer Téléflow.

Michelin übernimmt PTG und Téléflow, zwei Unternehmen im Bereich Reifendruckregelsysteme. Der französische Reifenhersteller bekräftigt damit seine Absicht, zu den führenden Anbieten von Reifendruckregelsystemen im Agrarsektor aufzusteigen. Die Übernahmen belegen zudem den Wandel, den der Geschäftsbereich Michelin Landwirtschaft durchläuft: vom reinen Hersteller von Landwirtschaftsreifen zu einem Anbieter von technischen Lösungen rund um das Zusammenspiel von Reifen und Boden.

PTG wurde 1991 von Martin Tigges gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Neuss beschäftigt zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es produziert und vertreibt Reifendruckregelsysteme für Fahrzeuge und Anhänger. PTG ist auf die Landwirtschaft spezialisiert. Das innovative Unternehmen bietet patentierte Nachrüstlösungen für landwirtschaftliche Fahrzeuge an und adaptiert sie für den jeweiligen Einsatz. Bekanntestes Produkt von PTG ist die Airbox/mobil für die achsweise Reifendruckregelung im Stand. Das Unternehmen hat außerdem RDS-Systeme entwickelt, die eine vollautomatische Druckverstellung während der Fahrt ermöglichen sollen.

Téléflow wurde 1993 von Stéphane Fazekas gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Roanne, Frankreich, beschäftigt 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es entwickelt, produziert und vertreibt ebenfalls Reifendruckregelsysteme. Mit Hilfe dieser Systeme, die spezielle, patentierte Ventile enthalten, lässt sich der Reifenfülldruck gezielt an den Boden anpassen. Téléflow ist einer der Marktführer von zentral gesteuerten Reifendruckregelsystemen und Lieferant solcher Systeme für militärische Anwendungen. Téléflow arbeitet darüber hinaus eng mit vielen Fahrzeugherstellern in der Erstausrüstung zusammen. Mit dem bekanntesten Produkt von Téléflow, dem so genannten In-Motion Control System, können Anwender zunächst den Boden und die zu befördernde Last auswählen. Das System passt dann laut Hersteller automatisch und während der Fahrt den Reifenfülldruck an die Einsatzbedingungen an.

„Unser Ziel ist, weiter Innovationen zu entwickeln, um immer mehr Komplettlösungen mit Michelin Know-how anzubieten. Wir wollen Landwirten helfen, die Leistung ihrer Maschinen zu optimieren und gleichzeitig ihre Böden zu schonen“, sagte Emmanuel Ladent, President Michelin Agriculture.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht im Agritechnica-Spezial der Dezember-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zu den Produkthighlights von Schrader auf der Automechanika zählt unter anderem das solarbetriebene RDKS-Retrofit-Kit Schrader Solaris.

    Schrader, die Automobil-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, empfängt vom 11. bis zum 15.09.2018 die Kunden auf der Automechanika in Halle 3.1 am Stand Nr. E20. Das Unternehmen wird unter anderem sein neues „Schrader Solaris“, ein solarbetriebenes RDKS-Retrofit-Kit, vorstellen.

  • Gewinnerentwurf der 18. Michelin Challenge Design, Platz 1: „DS Bertoni“ von Georgii Varodi aus St. Petersburg, Russland.

    Michelin hat die Gewinner der 18. Michelin Challenge Design bekannt gegeben. Eine Jury aus Automobildesignern und Branchenexperten wählte die Siegerentwürfe aus mehr als 1.000 Einsendungen aus 67 Ländern aus. Die Nennung der Gewinner erfolgte auf der internationalen Plattform für nachhaltige Mobilität Movin’On by Michelin im kanadischen Montreal.

  • Während der Kinderferienbetreuung wurden 40 Kinder von Mitarbeitern der Unternehmen Michelin, Dr. Theiss Naturwaren und Schaeffler Technologies eine Woche lang ganztägig betreut.

    Am 25. Juni begann in Jägersburg die diesjährige Kinderferienbetreuung der Unternehmen Michelin, Dr. Theiss Naturwaren und Schaeffler Technologies mit einem vielfältigen Programm. Vom 25. bis 29. Juni 2018 boten die drei Homburger Firmen bereits zum sechsten Mal in Folge eine kostenlose Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder zwischen sechs und zwölf Jahren an.

  • Michelin übernimmt Camso für rund 1,45 Milliarden US-Dollar.

    Michelin und Camso haben eine Vereinbarung geschlossen, derzufolge Michelin das Unternehmen Camso, mit dem Sitz in Quebec, Kanada, übernehmen wird. Die OTR-Tätigkeiten (Off-the-road) beider Unternehmen sollen in einer neuen Division gebündelt werden, die von Quebec aus geleitet wird.