Michelin: Ausbildungswerkstatt öffnet ihre Türen

Mittwoch, 5 September, 2018 - 17:00
Der Reifenhersteller bildet am Standort Homburg seit 1970 aus – seit 2013 in Kooperation mit dem Verbundpartner für die Ausbildung TÜV NORD Bildung Saar GmbH.

Michelin und die TÜV NORD Bildung Saar GmbH laden interessierten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern dazu ein, sich ein Bild von technischen Ausbildungsberufen zu machen. Am Samstag, den 15. September 2018, findet im Michelin Werk Homburg von 9.00 bis 13.00 Uhr der Tag der offenen Tür für die Ausbildung statt.

An diesem Tag zeigen die Michelin Auszubildenden zum Beispiel, wie ein Pumpspeicherkraftwerk funktioniert und wie elektronische Schaltungen aufgebaut werden. „Am Tag der offenen Tür wollen wir mit praktischen Übungen und im interaktiven Austausch mit unseren Besuchern Interesse für eine technische Ausbildung bei Michelin wecken. Denn im technischen Bereich bietet unser internationales Unternehmen sehr interessante Entwicklungsmöglichkeiten", erläutert Michelin Personalleiter Thomas Hoffmann. Eine Anmeldung zum „Tag der offenen Tür“ ist nicht erforderlich. Bewerbungsunterlagen für das Ausbildungsjahr 2018 dürfen gerne mitgebracht werden.

Der Reifenhersteller bildet am Standort Homburg seit 1970 aus – seit 2013 in Kooperation mit dem Verbundpartner für die Ausbildung TÜV NORD Bildung Saar GmbH. Zurzeit bildet Michelin 38 junge Menschen zu Industriemechanikern, Elektronikern für Betriebstechnik, Maschinen- und Anlagenführern sowie Zerspanungsmechanikern aus. Seit 2015 bietet der Reifenhersteller zudem jungen Franzosen eine grenzüberschreitende Ausbildung im Bereich Metall- und Elektrotechnik an. Beim „Tag der offenen Tür“ stehen die Ansprechpartner von Michelin und der TÜV Nord Bildung Saar GmbH auch Unternehmensvertretern zur Verfügung, die sich über die Verbundausbildung informieren möchten.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus. Bildquelle: Lehmkuhl

    Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus: Zum Ablauf der ersten Frühbuchungsphase Ende Januar sind schon deutlich über 50 Prozent der Ausstellungsfläche der THE TIRE COLOGNE ausgebucht. Der Anmeldestand überzeugt dabei nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ, freut sich Ingo Riedeberger, verantwortlicher Direktor bei der Koelnmesse: „Zahlreiche namhafte nationale und internationale Branchenplayer haben bereits fest zugesagt.“

  • Michelin unterstützt die Arbeit der Tafel Homburg in diesem Jahr mit 1.000 Euro (v.l.n.r.: Syra Schäfer, Industriemechanikerin Michelin, Roland Best, erster Vorsitzender der Tafel Homburg, Stephanie Wellner, Tafel Homburg, Sven Hädrich, Auszubildender Michelin).

    Auszubildende des Michelin Reifenwerks in Homburg haben einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Tafel Homburg überreicht. Gesammelt wurde die Summe bei dem fünften von den Auszubildenden organisierten Advents-Flohmarkt im Werk.

  • Als neuer Sales Director B2C verantwortet Agostino Mazzocchi den Vertrieb von Pkw-, Motorrad-, Fahrrad- und Oldtimer-Reifen in den deutschsprachigen Ländern der Region Michelin Europe North.

    Mit Agostino Mazzocchi beruft Michelin einen international erfahrenen Vertriebs-Experten in die Region DACH. Als neuer Sales Director B2C verantwortet er seit dem 1. Januar 2019 den Vertrieb von Pkw-, Motorrad-, Fahrrad- und Oldtimer-Reifen in den deutschsprachigen Ländern der Region Michelin Europe North und berichtet dabei direkt an das Management Board.

  • Der MICHELIN Power RS+ wurde gezielt auf eine gesteigerte Alltagstauglichkeit und Haltbarkeit hin entwickelt.

    Michelin erweitert die Power RS Familie: Der MotoGP-Ausstatter stellt dem Supersportpneu Power RS einen neuen Hinterreifen namens Power RS+ zur Seite und weitet seine Zusammenarbeit mit BMW in Sachen Serienbereifung auf der neuen S 1000 RR aus.