Michelin bildet in Bad Kreuznach neue Brandschützer aus

Montag, 8 April, 2019 - 11:15
Glückwunsch an 14 frischgebackene Werkfeuerwehrleute bei Michelin.

„Erstes Rohr Wasser marsch!“ - zackig und laut ging es bei der Einsatzübung des Feuerwehrgrundlehrgangs bei Michelin in Bad Kreuznach zu. 14 Michelin Mitarbeiter und ein Externer haben kürzlich den einwöchigen Feuerwehr-Grundlehrgang absolviert – und bestanden.

Die Michelin Mitarbeiter, darunter zwei junge Frauen und drei Auszubildende, verstärken die Truppe der Brandbekämpfer bei dem Reifenhersteller, die aus 13 hauptamtlichen und jetzt 52 nebenberuflichen Kräften besteht. Ein fünfzehnter, externer Lehrgangsabsolvent engagiert sich zukünftig bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Kreuznach. Michelin Werkfeuerwehrmann Alexander Zeller leitete die Ausbildung, die er gemeinsam mit dem hauptamtlichen Werkfeuerwehrmann Stephan Haar und dem Leiter der Werkfeuerwehr Harald Wolf durchführte. „Unsere gut ausgebildete Feuerwehr ist eine wichtige Säule in unserem gesamten Sicherheitskonzept für den Standort“, betont Werkdirektor Christian Metzger. „Ich schätze das persönliche Engagement dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr hoch ein, die sich für den Schutz ihrer Kollegen und des Betriebs einsetzen.“ Peter Steinbrecher, Leiter der Sicherheit, erläutert weiter: „Neben unseren Berufsfeuerwehrleuten arbeiten die ehrenamtlichen Brandbekämpfer bei uns im Werk. Sie kennen sich in den Werkhallen aus und sind im Ernstfall schneller vor Ort als externe Rettungskräfte.“

Auf dem Stundenplan standen theoretische Lerninhalte, darunter Rechtsgrundlagen, Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Fahrzeugkunde vor Ort bei Michelin und in der Feuerwache Süd sowie persönliche Schutzausrüstung. Vor allem jedoch übten die Ausbilder mit den Lehrgangsteilnehmern die Abläufe, Kommandos und Aufgabenverteilung im praktischen Einsatz.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Werkdirektor Christian Metzger (7. v. l.), die Betriebsräte Thorsten Bayer, Francesco Caricato und Uwe Kumpa (1. Reihe, 1., 3. und 4. v. l.) und Vertreter des Direktionsteams (Peter Fluhr, Leiter Rohreifenfertigung, 2. v. l. und André Vogelaar, Leiter Fortschritt, links hinter Metzger) freuen sich mit dem Projektteam über den erfolgreichen Anlauf der neuen Fertigungsanlage.

    Eine Investition in eine neue Fertigungslinie soll den Michelin-Standort in Bad Kreuznach stärken. Gemeinsam mit Vertretern aus dem Projektteam, dem Direktionsteam und dem Betriebsrat des Reifenherstellers feierte Werkdirektor Christian Metzger den Anlauf der neuen Anlage zur Fertigung von 18- und 19-Zoll-Reifen.

  • Werkdirektor Christian Metzger (hinten, 8. v. r.) freut sich gemeinsam mit den Kindern über den erfolgreichen Start der ersten Kinderferienbetreuung bei Michelin Bad Kreuznach. Bildquelle: Michelin.

    Nach der ersten von drei Aktionswochen der Ferienbetreuung am Michelin-Standort Bad Kreuznach zogen die Verantwortlichen ein positives Zwischenfazit. Eltern, Gäste und Aktionspartner feierten am 5. Juli 2019 gemeinsam die erfolgreiche Premiere.

  • Ein Zirkuszelt auf dem Werksgelände von Michelin dient Kindern und Betreuern als „Zentrale“ für die Ferienaktionen. Bildquelle: Michelin.

    Am kommenden Montag, den 01. Juli 2019, findet im Michelin-Werk in Bad Kreuznach eine Premiere statt. Dann nämlich startet die erste vom Reifenehrsteller organisierte Kinderferienbetreuung. 21 Mitarbeiter-Kinder sind für das dreiwöchige Programm angemeldet.

  • Der Michelin Road 5 GT wurde für große Tourenmotorräder entwickelt. Bildquelle: Michelin.

    Michelin präsentiert mit dem neuen Road 5 GT den Nachfolger des Pilot Road 4 GT und beginnt damit laut eigenen Aussagen eine neue Touring-Ära. Die GT-Version des Michelin Road 5 wurde speziell für den Einsatz auf schweren Maschinen mit hohen Zuladungen weiterentwickelt und verfügt über eine verstärkte Karkasskonstruktion.