Michelin fordert Grenzwerte für Sicherheit von gefahrenen Reifen

Donnerstag, 6 September, 2018 - 13:00
Es gibt große Unterschiede bei der Performance neuer Reifen, und diese werden stärker, wenn der Reifen ganz oder teilweise abgefahren ist.

"Long Lasting Performance" nennt Michelin die Strategie, mit der viele Produkte für Pkw, Nutzfahrzeuge und Motorräder vermarktet werden. Laut den Verantwortlichen ist es das Ziel, Reifen zu entwickeln, die im Neuzustand, aber auch bei Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe die an sie gestellten Anforderungen optimal erfüllen.

Dieser Ansatz soll dazu beitragen, Material-, Ressourceneinsatz und Kosten zu senken. Michelin legt den Fokus beim Test gefahrener Reifen auf das Bremsverhalten bei Nässe, da dieses Leistungsmerkmal im Laufe eines Reifenlebens am stärksten nachlässt und damit ausschlaggebend für die Sicherheit über die gesamte Lebensdauer ist. Viele Eigenschaften verbessern sich jedoch sogar mit zunehmender Lebensdauer, wie zum Beispiel die Bremswerte auf trockener Straße - darauf wiesen im Rahmen einer Michelin-Veranstaltung in Österreich die Spezialisten der französischen Marke hin. Dieser Umstand verdiene besondere Beachtung, da die europäischen Straßen über das Jahr betrachtet im Durchschnitt 70 Prozent der Zeit trocken seien. Ebenso gehe der Rollwiderstand und damit der Kraftstoffbedarf zurück.

Die Hersteller steuern bewusst, wie sich ein Reifen mit zunehmender Laufleistung verhält. Der Anspruch von Michelin ist, Reifen zu produzieren, die vom Neuzustand bis zum gesetzlich erlaubten Mindestprofil gut performanen. Michelin fordert zulassungsrelevante Grenzwerte für die Leistung und Sicherheit von gefahrenen Reifen.

Lesen Sie einen Artikel hierzu von Chef-Redakteur Olaf Tewes in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Michelin X Coach Z wurde speziell für Reisebusse konzipiert. Bildquelle: Michelin.

    Michelin zeigt auf der Bus2Bus 2019 in Halle 26, Stand 624, Bus- und Transporterreifen sowie digitale Anwendungen für die Bussparte. Im Fokus stehen der laufleistungsstarke Michelin X Coach Z für Reisebusse sowie der für alle Jahreszeiten entwickelte Michelin Agilis CrossClimate für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge.

  • In der Kategorie „Reifen und Reifenmanagement“ erhielt Michelin den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis. Bildquelle: Michelin.

    Für seinen neuen Busreifen Michelin X Coach Z und sein kontinuierliches Engagement für die Umwelt erhält Michelin den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis. In der Kategorie „Reifen und Reifenmanagement“ konnte der Reifenhersteller die Expertenjury überzeugen.

  • Das Frühlingsfest von Reifen Lorenz war gut besucht. Bildquelle: Susanne Weigl.

    Bereits Anfang März wurde die zum Jahresanfang übernommene Filiale in Neumarkt eröffnet. Jetzt am 30. März feierte Reifen Lorenz zusammen mit Kunden, Lieferanten und Neumarkter Bürgern die offizielle Eröffnung im Rahmen eines Frühlingsfests.

  • Seit März 2019 können Käufer von Michelin-Reifen Prämienmeilen bei Miles & More sammeln. (Bildquelle: Michelin)

    Seit März 2019 können Käufer von Michelin-Reifen Prämienmeilen bei Miles & More sammeln. Pro Euro für einen Reifen werden bis zu acht Prämienmeilen gutgeschrieben. Mitmachen kann jeder Miles & More Teilnehmer, die Meilen werden entweder direkt beim Kauf gutgeschrieben oder im Nachgang per Fotogutschrift in der Miles & More App.