Michelin integriert VI-CarRealTime Software

Montag, 4 Juni, 2018 - 14:15
VI-grades statischer Simulator mit der von Michelin gewählten VI-CarRealTime sowie TameTire Software.

Michelin integriert VI-grades VI-CarRealTime Software in seinen thermomechanischen Reifensimulator TameTire. Das von Michelin entwickelte Reifenmodell ermöglicht laut Unternehmensangaben die Berechnung der auf den Reifen wirkenden physikalischen Kräfte sowie der einwirkenden Temperaturen in Echtzeit.

Reifenmodellierung ist ein komplexes Feld. Mithilfe von Simulationen können Entwicklungsteams die Reifenperformance- und das Fahrverhalten vor dem Bau eines realen Prototyps ermitteln. Michelin hat auf Basis der Erfahrungen im Motorsportbereich sein eigenes Reifenmodell TameTire entwickelt. Laut den Verantwortlichen berechnet die Lösung das thermische Verhalten eines Reifens sowie die auf ihn wirkenden Kräfte und Drehmomente sowohl in Offline- als auch Online-Echtzeitumgebungen. Mit der Einführung und Installation des statischen Fahrsimulators von VI-grade in Clermont Ferrand will Michelin die Funktionen von TameTire weiterentwickeln. „Die Möglichkeit, TameTire und VI-CarRealTime zusammen zu nutzen, wird den Bedarf unserer Kunden nach zuverlässigen Fahrzeugmodellen und genauen Reifenmodellen erfüllen", sagt Mathieu Grob, TameTire und Driving Simulator Expert von Michelin.

Lesen Sie Details im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die zehn neuen Jungfacharbeiter erhielten im Michelin Casino ihre Abschlusszeugnisse. Bildquelle: Michelin.

    Das Michelin-Werk in Bad Kreuznach darf sich über zehn neue Jungfacharbeiter freuen. Die Nachwuchskräfte aus dem Azubi-Jahrgang 2016 erhielten am 31. Januar 2020 ihre Abschlusszeugnisse und beginnen nun offiziell ihre Tätigkeiten als Elektroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und IT-Systemelektroniker.

  • Florian Flaig wird Leiter Communications & Brands der Michelin Region Europe North.

    Florian Flaig (34), bisher Leiter der Kommunikation bei Robert Bosch Automotive Electronics, wird zum 1. Januar 2020 Vice President Communications & Brands der Michelin Region Europe North. Er folgt auf Dr. Heimo Prokop (62), der das Unternehmen nach dem Abschluss der Neuorganisation der Michelin Region Europe North verlässt.

  • Patrick Vis, Tim Wachsmuth und Raffaela Pöss präsentieren den Kalender zu der Wanderausstellung. Zu der Eröffnung bei Michelin begrüßten Michelin Personalleiterin Dr. Heike Notzon und LSJV-Präsident Detlef Placzek viele Gäste, darunter den Landesbehindertenbeauftragten Matthias Rösch, den Kreisbeigeordneten Hans-Dirk Nies, den Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Martin, Jury-Präsident Werner Keggenhoff, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sowie Carsten Pörksen und Andreas Pilarski.

    Die Wanderausstellung „Menschen mit Behinderungen malen“ macht zum ersten Mal Station bei Michelin in Bad Kreuznach. Dr. Heike Notzon, Personalleiterin bei Michelin, eröffnete die seit 2005 jährlich stattfindende Ausstellung gemeinsam mit Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz (LSJV), und Matthias Rösch, Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen.

  • Nachdem die Michelin-Gruppe im Oktober 2019 die Schließung des Standortes La Roche-sur-Yon angekündigt hatte, konnte sich die Unternehmensleitung nun auf einen Sozialplan mit den Gewerkschaften einigen.

    Nachdem die Michelin-Gruppe im Oktober 2019 die Schließung des Standortes La Roche-sur-Yon angekündigt hatte, konnte sich die Unternehmensleitung nun auf einen Sozialplan mit den Gewerkschaften einigen.