Michelin schließt Camso-Übernahme ab

Donnerstag, 20 Dezember, 2018 - 14:15
Michelin hat nun die Übernahme von Camso abgeschlossen.

Michelin hat die Übernahme von Camso gemäß den am 12. Juli 2018 angekündigten Bedingungen und nach Erhalt aller für die Transaktion erforderlichen Genehmigungen abgeschlossen. Wie es dazu in einer offiziellen Pressemitteilung heißt, wurde für die Übernahme ein Gesamtpreis von 1,36 Milliarden USD gezahlt.

Mit einem Nettoumsatz von 1 Milliarde US-Dollar entwickelt, produziert und vermarktet Camso seit 1982 OTR-Mobilitätslösungen. Durch den Zusammenschluss mit Camso erhofft sich Michelin, weltweit führender OTR-Marktteilnehmer mit Sitz in Quebec zu werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Michelin Pilot Sport 4 SUV ist in Deutschland ab April 2019 erhältlich und wird in 53 verschiedenen Varianten von 17 bis 23 Zoll in den Handel kommen. Bildquelle: Michelin.

    Im Vorfeld des Genfer Auto-Salons hat Michelin bereits angekündigt, einen neuen Sommerreifen zu präsentieren. Jetzt gibt der Reifenhersteller einige Details zum neuen Michelin Pilot Sport 4 SUV bekannt.

  • Michelin wird auf dem Genfer Auto-Salon einen neuen Sommerreifen für SUV präsentieren. Bildquelle: Michelin.

    Michelin stellt auf dem Genfer Auto-Salon seinen neuen Sommerreifen für sportliche SUV-Modelle vor. Nach Angaben des Unternehmens überzeugt der Sommerreifen durch sehr gute Lenkpräzision, hohen Grip auf trockenem und nassem Asphalt sowie viel Stabilität.

  • In der Kategorie „Reifen und Reifenmanagement“ erhielt Michelin den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis. Bildquelle: Michelin.

    Für seinen neuen Busreifen Michelin X Coach Z und sein kontinuierliches Engagement für die Umwelt erhält Michelin den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis. In der Kategorie „Reifen und Reifenmanagement“ konnte der Reifenhersteller die Expertenjury überzeugen.

  • Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe.

    Beim Reifenhersteller Michelin kommt es im April an zwei der fünf deutschen Produktionsstandorte zu einem Führungswechsel: Fabrice Marchetti übernimmt die Verantwortung als Direktor des Leicht-Lkw-Reifenwerks in Karlsruhe. Er folgt auf Bernd Lanius, der nach vier Jahren in Karlsruhe das Lkw-Reifen- und Runderneuerungswerk in Homburg (Saar) als Direktor leiten wird. Cyrille Beau, seit 2015 Direktor in Homburg, tritt Mitte April in Karlsruhe die Stelle des Chief Administrative Officers Europe North an und berichtet in dieser Funktion direkt an Anish K. Taneja, den Präsidenten der Michelin Region Europe North.