Michelin spendet 1.000 Euro an die Tafel Homburg e.V.

Donnerstag, 6 Dezember, 2018 - 09:15
Michelin unterstützt die Arbeit der Tafel Homburg in diesem Jahr mit 1.000 Euro (v.l.n.r.: Syra Schäfer, Industriemechanikerin Michelin, Roland Best, erster Vorsitzender der Tafel Homburg, Stephanie Wellner, Tafel Homburg, Sven Hädrich, Auszubildender Michelin).

Auszubildende des Michelin Reifenwerks in Homburg haben einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Tafel Homburg überreicht. Gesammelt wurde die Summe bei dem fünften von den Auszubildenden organisierten Advents-Flohmarkt im Werk.

Über ihre Einkäufe spendeten die Michelin Mitarbeiter so insgesamt 452 Euro für den guten Zweck. Die Werkleitung erhöhte anschließend den Betrag auf 1.000 Euro. „Mit der Spendenaktion füllt unsere Belegschaft die Michelin Philosophie ‚Achtung vor dem Menschen’ ganz praktisch mit Leben. Es ist für uns als Arbeitgeber mehr als selbstverständlich, dass wir sie dabei unterstützen und uns für die Region und die Menschen, die hier leben, verantwortungsvoll einsetzen. Deshalb stocken wir die Summe sehr gerne auf“, so Cyrille Beau, Werkleiter Michelin.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dirk Luenzer, Geschäftsführer und Gründer der "Von Herzen zu Herzen gGmbH", nahm den symbolischen Scheck von Falken in Empfang. Bildquelle: Falken.

    Auf dem diesjährigen Falken-Sommerfest fand auch eine Tombola statt, deren Erlös für gemeinnützige Zwecke bestimmt war. Die durch den Losverkauf und einzelnen Geldspenden zusammengekommenen 500 Euro wurden vom Falken-Management um 2.000 Euro aufgestockt und nun der Offenbacher Initiative „Von Herzen zu Herzen gemeinnützige GmbH“ übergeben.

  • Junge Talente für Michelin: der Ausbildungsjahrgang 2019. Bildquelle: Maira Türk/Michelin.

    Am 05. August hat für die neuen Auszubildenden im Michelin-Werk in Homburg ihre Ausbildungszeit begonnen. Gemeinsam mit der TÜV NORD Bildung bildet Michelin in diesem Jahr zwei Elektroniker für Automatisierungstechnik, vier Maschinen- und Anlagenführer, einen Zerspanungsmechaniker, zwei Mechatroniker und eine Industriekauffrau aus.

  • Michelin ist wesentlicher Teil seit Start der Formel E.

    Elektromobilität hat Fahrt aufgenommen. Dies ist für den oder die Interessierte nicht nur in der Formel E zu beobachten. Gerade aber in dieser aufstrebenden Rennserie kann man die Rasanz der Entwicklungsschritte besonders gut erkennen.

  • Die gemessenen Bremsweg-Differenzen lagen bei allen Teilnehmern teilweise deutlich jenseits der 10-Meter-Marke. Bildquelle: Willrich.

    Unter dem Titel „Unlocking the Secrets of Worn Tyres“ lud Michelin Anfang Juli zu einer Veranstaltung nach Wien. Im Mittelpunkt stand dabei einmal mehr die „Long Lasting Performance“-Strategie des französischen Reifenherstellers, die langfristige Kosten- und CO2-Einsparungen ermöglichen soll.