Michelin spendet an Einrichtungen in Region Bad Kreuznach

Dienstag, 9 Januar, 2018 - 11:00
Bei der Spendenübergabe: (v. l.n.r.) Anna Horstmann, Michelin Personalreferentin/Koordination Sport- und Hobbygruppen, Hans-Peter Klein von Klara, Joachim Frank, Radclub Michelin, Pitt Elben, ebenfalls von Klara, Andreas Kropp, Radclub Michelin, und Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck.

Im Dezember 2017 und Januar 2018 übergab Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck mit Vertretern der Sport- und Hobbygruppen des Reifenherstellers insgesamt 4.700 Euro an mehrere Einrichtungen in der Region Bad Kreuznach. Etwas mehr als die Hälfte davon sind Spenden, die die Mitglieder des Werk-Chors Michelin, des Radclubs Michelin und des Michelin Seniorenclubs bei ihren Veranstaltungen gesammelt hatten.

Den Rest der Summe spendeten die Verantwortlichen des Michelin Reifenwerks. „Die Menschen in unseren Sport- und Hobbygruppen engagieren sich seit jeher mit Freude und Begeisterung für die gute Sache“, so Kubitscheck. „Sie übernehmen damit Verantwortung für die Region und werden zu Botschaftern von Michelin, die unsere Werte mit Leben füllen. Ein großartiges Engagement, das wir sehr gerne unterstützen.“

Der Werk-Chor Michelin hatte bei seinem Benefizkonzert 1.600 Euro Spenden gesammelt, die Michelin auf 2.000 Euro aufstockte. Der Kinderarzt Dr. Christoph von Buch nahm die Spende für die Kinderabteilung des Kreuznacher Diakonie Krankenhauses entgegen. Bei seinem jährlichen Puppentheater nahm der Radclub Michelin 550 Euro Eintrittsgelder und Spenden ein, die Michelin auf 1.100 Euro verdoppelte. Die ehrenamtlichen Radler Pitt Elben und Hans-Peter Klein von der „Kreuznacher Lastenrad-Initiative“ (Klara) freuten sich über die Spende.

Bei ihrer Weihnachtsfeier am zweiten Advent spendeten 300 Michelin Senioren rund 770 Euro an den Senioren-Club. Je 500 Euro gingen an die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Sponheim und den Kindergarten „Wichtelhaus“ in Mandel. Außerdem hat der Reifenhersteller im Dezember auf einen Teil der Weihnachtsgeschenke für Partner des Unternehmens verzichtet. Stattdessen erhielt die Bad Kreuznacher Tafel 600 Euro für die Verpflegung ihrer Gäste.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kita-Leiter Günter Böhmer und Dr. Sandra Wirzius-Viernow vom Förderverein (r.) freuen sich über die Spende, die Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck (3. v. r.) gemeinsam mit Alexander Backes, Fei Meng, Manuel Herrero und dem Michelin Mann (v. l.) überreichen.

    Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck hat gemeinsam mit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Reifenwerks in Bad Kreuznach 1.000 Euro an Günter Böhmer, den Leiter der Katholischen Kindertagesstätte St. Wolfgang in Bad Kreuznach, und an Dr. Sandra Wirzius-Viernow, die Vorsitzende vom Förderverein der Kita, übergeben.

  • Die neuen Auszubildenden bei Michelin in Bad Kreuznach.

    Dreizehn Auszubildende haben bei Michelin in Bad Kreuznach ihre Berufsausbildung begonnen. An den ersten Tagen steht auf dem Lehrprogramm kein Schweißen an der Werkbank, sondern das Zusammenschweißen im Team. Denn für die zwölf jungen Männer und eine junge Frau beginnt die Ausbildung mit einem fünftägigen Workshop im pfälzischen Wolfstein.

  • Insgesamt elf Auszubildende starten nun.

    SCC Fahrzeugtechnik GmbH, seit mehr als 30 Jahren Spezialist für Spurverbreiterungen, Radbefestigungsteile und Leichtmetallräder, gehört ab September eigenen Angaben zufolge zu den größeren Ausbildern in der Region Georgensgmünd. Insgesamt elf Auszubildende starten in den Abteilungen Web- und Grafikdesign, Logistik, Konstruktion, Technisches Produktdesign, Verwaltung und Informatik.

  • Die Schulkinder lernen bei „Achtung Auto!“ sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

    Zwischen dem 17. und 31. Oktober bringen der ADAC und Michelin Homburg den Schulkindern der Umgebung bei, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen. Rund 350 Grundschüler der Götheschule, der Grundschulen Luitpold, Einöd, Bruchhof, Kirrberg, Sonnenfeld, Beeden und Langenäcker nehmen am Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto!“ auf dem Werksgelände des Reifenherstellers in Homburg teil.