Michelin spendet Karlsruher Gründerzentrum 2.000 Euro

Freitag, 18 Januar, 2019 - 09:00
Mit der 2.000 Euro Spende unterstützt Michelin das Karlsruher Gründerzentrum beim Kauf eines Lastenfahrrads.

Michelin unterstützt das Karlsruher Gründerzentrum, in dem der Reifenhersteller dem „Perfekt Futur“ im Kreativpark Alter Schlachthof 2.000 Euro für die Anschaffung eines Elektro-Lastenfahrrads spendet. Das E-Bike soll den Mietern des Start-up-Zentrums zur kostenlosen und umweltfreundlichen Beförderung von schwerem und sperrigem Transportgut dienen.

Das E-Bike ist mit Michelin Reifen ausgerüstet. „Tag für Tag setzen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Mobilität der Zukunft ein. Diesen Tatendrang für neue, kreative Ideen spüren wir auch im Perfekt Futur – ein wirklich inspirierender Ort für die Karlsruher Gründerszene. Wir freuen uns, diese Initiative zu unterstützen“, so Bernd Lanius, Standortleiter Michelin Karlsruhe. Die 2.000 Euro für das Lastenfahrrad stammen aus dem Gewinn des Kreativpreises 2018 für die App Michelin Track Connect. Track Connect ist die erste voll vernetzte Lösung zur Reifenkontrolle. Sie kommt in Verbindung mit dem Michelin Pilot Sport Cup 2 zum Einsatz und versorgt den Fahrer mit Echtzeitdaten zu den Reifen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin Werkdirektor Christian Metzger (3. v. l.), Heinz Fassig vom Michelin Werk Chor (4. v. l.) und Personalreferentin Anna Horstmann (1. v. l.) übergeben 2.500 Euro an Chefarzt Dr. Christoph von Buch vom Diakonie-Krankenhaus und Gitte Petermann vom Förderverein Kinderklinik.

    Am 3. November hatte der Michelin Werk Chor sein jährliches Benefiz-Konzert gemeinsam mit dem „Katholischen Kirchenchor Spabrücken“ in der Theodor-Fliedner-Halle veranstaltet. Die rund 450 Besucher spendeten zum Dank mehr als 1.900 Euro für den guten Zweck. Der Chor und Michelin rundeten die Summe auf den Betrag von 2.500 Euro auf.

  • Michelin unterstützt die Arbeit der Tafel Homburg in diesem Jahr mit 1.000 Euro (v.l.n.r.: Syra Schäfer, Industriemechanikerin Michelin, Roland Best, erster Vorsitzender der Tafel Homburg, Stephanie Wellner, Tafel Homburg, Sven Hädrich, Auszubildender Michelin).

    Auszubildende des Michelin Reifenwerks in Homburg haben einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Tafel Homburg überreicht. Gesammelt wurde die Summe bei dem fünften von den Auszubildenden organisierten Advents-Flohmarkt im Werk.

  • (V.l.n.r.) Werner Wiedemann, Vorstand Pneuhage Stiftung, Anja Pfettscher, Kristina Fischer und Sarah Schmidt vom Verein für Jugendhilfe Karlsruhe, und Joachim Dambach, Schulleiter der Albert-Einstein-Schule Ettlingen. Bildquelle: Pneuhage

    Die Pneuhage Stiftung für Aus- und Weiterbildung finanziert erneut mit einer Spende in Höhe von 13.000 Euro ein Soziales Kompetenz- und Bewerbungstraining an der Albert-Einstein-Schule in Ettlingen bei Karlsruhe. In der berufsvorbereitenden VAB-Klassen soll die Förderung gezielt die Chancen der Jugendlichen auf dem Ausbildungsmarkt verbessern.

  • Michelin übernimmt 80 Prozent der Anteile an Multistrada.

    Michelin gibt bekannt, eine Vereinbarung über den Erwerb von 80 Prozent der Anteile an PT Multistrada Arah Sarana TBK (Multistrada), einem Reifenhersteller mit Sitz in Indonesien, unterzeichnet zu haben. Mit einer Produktionskapazität von mehr als 180.000 Tonnen, das heißt 11 Millionen Pkw-Reifen, 9 Millionen Zweiradreifen und 250.000 Lkw-Reifen, erzielte Multistrada eigenen Angaben zufolge 2017 einen Nettoumsatz von 281 Millionen US-Dollar.