AutoBild Sportscars Semi-Slick-Test: "VorBildlicher" Michelin Pilot Sport Cup 2

Freitag, 12 Mai, 2017 - 12:00
Der Michelin Pilot Sport Cup 2 überzeugt die AutoBild Sportscars Reifentester im aktuellen Semi-Slick-Reifentest.

Semi-Slicks liegen bei Tunern und Fahrzeugherstellern, die sportliche Autos im Portfolio haben, im Trend, wissen die Reifentester von AutoBild Sportscars. Daher haben sie in der aktuellen Ausgabe (Nr. 6 Juni 2017)  fünf renntaugliche Semislicks in der Dimension 235/35 R 19 auf dem texanischen Testgelände in Uvalde von Continental überprüft. Im Fokus stand die Frage, ob die Semislicks auch für den alltäglichen Straßenverkehr geeignet sind. Ein Focus ST diente dabei als Testfahrzeug.

Um die Antwort vorneweg zu nehmen: „Ja, moderne Semislicks taugen auch für den Verkehrsalltag“, so das Fazit der AutoBild Sportscars Testredakteure. Aber nicht alle würden sich eignen. Als Testsieger geht der Michelin Pilot Sport Cup 2 hervor. Ein „Supersportler ohne Fehl und Tadel“ schreiben die AutoBild-Reifentester in ihrem Fazit. Vor allem loben sie sein „präzises Einlenkverhalten, ausgewogene Fahrdynamik und hohes Gripniveau auf nasser und trockener Piste.“ Auf Platz zwei und mit dem Prädikat „vorBildlich“ landet der Dunlop Sport Maxx Race. Nach Angaben der Tester zeigt er sichere Handlingqualitäten auf nasser und trockener Strecke. Mit der Schulnote „gut“ schneidet der Pirelli P Zero Trofeo R ab. Er kann die Reifentester besonders auf trockener Strecke „mit dynamischem Fahrverhalten und kurzen Bremswegen“ überzeugen. Doch die Aquaplaningqualitäten des recht teuren Drittplatzierten seien schwach. Nur „bedingt empfehlenswert“ ist nach Aussage von Sportcars der Yokohama Advan Neova AD08 R. Auf trockener Fahrbahn messen sie bei ihm kurze Bremswege. Doch auf Nässe sind seine Bremswege „deutlich verlängert“. Auch wenn der Toyo Proxes R888 R zu einem günstigen Preis zu erstehen ist und bei Trockenheit mit kurzen Bremswegen aufwarten soll, so raten die Reifentester von ihm ab. „Schwaches Gripniveau auf trockener und nasser Piste […] und gefährlich verlängerte Bremswege bei Nässe, kaum Aquaplaningreserven“, so die Begründung im Fazit.  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zack – nächster Testsieg für den flotten WinterContact TS 850 P von Continental.

    Nässeperformance und kurze Bremswege auch auf trockener Piste sind hierzulande auch bei Winterreifen entscheidende, sicherheitsrelevante Performance-Kriterien. Die AutoBild Sportcars hat ihren Favoriten in der Größe 225/40 R18 ermittelt: Continental findet sich wieder einmal an der Spitze des Rankings.

  • Der Continental WinterContact TS 860 schafft erneut den Testsieg im AutoBild Winterreifentest.

    Die AutoBild ihren Winterreifentest 2017 veröffentlicht. Zunächst mussten 50 Testkandidaten in der Dimension 225/50 R17 Bremstest auf Schnee und Nässe absolvieren, um sich für den Haupttest zu qualifizieren. Zehn der 50 Reifen schied wegen in Summe zu langer Bremswege aus, 20 disqualifizierten sich wegen zu langer Nassbremswege – also blieben 20 Winterreifen für das „Finale“ übrig. Erneut schafft Continental den Testsieg: der WinterContact TS 860 landet noch vor dem Michelin Alpin 5 und Dunlop Winter Sport 5, zwei ebenfalls „vorBildliche“ Reifen, auf Platz eins.

  • Das Bilstein B14 wird von AutoBild Sportscars als bestes Gewindefahrwerk der fünf Testkandidaten bewertet.

    Neben schicken Alurädern greifen viele Autofahrer auf eine Tieferlegung als Tuningmaßnahme zurück. Die AutoBild Sportscars hat fünf Einsteigerfabrikate und ein High-End Produkt getestet. Unter anderem wollten sie wissen, welches der Test-Gewindefahrwerke den Testwagen VW Golf GTI am tiefsten legt, wie es um den Fahrspaß steht und ob noch Restkomfort übrig ist. Auch stellten sich die Tester die Frage, was ein Billig-Fahrwerk kann.

  • Der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 gewinnt den AutoBild Ganzjahresreifentest.

    Ganzjahresreifen liegen im Trend. So hat auch die AutoBild Allwetterreifen in der Dimension 205/55 R 16 genauer unter die Lupe genommen. Zunächst überprüfte AutoBild den Bremsweg von 25 Ganzjahresreifen auf Nässe und trockener Strecke. 15 davon wurden aufgrund in Summe zu langer Bremswege aussortiert. Von den restlichen zehn Testkandidaten fuhr der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 den Testsieg ein.