Michelin X-Ice Snow - Konstanter Performer

Freitag, 7 Februar, 2020 - 14:15
Michelin führt in den skandinavischen Märkten den X-Ice Snow ein.

Michelin führt in den skandinavischen Märkten den X-Ice Snow ein. Die Präsentation in Schweden verdeutlicht wieder einmal, wie konsequent die Franzosen in Entwicklung und Vermarktung ihr Konzept der „Long Lasting Performance“ verfolgen.

„Michelin entwickelt für Konsumentenbedürfnisse, nicht für Siege in Reifentests“, bekräftigt Peyman Sabet, Managing Director Michelin Nordic, im Rahmen der Produkteinführung. Der neue Michelin X-Ice Snow soll wie auch alle anderen Produkte in Volumensegmenten entsprechend des Langlebigkeitsanspruches im Michelin-Konzern über seine gesamte Lebensdauer hinweg Top-Performance bieten – „nicht nur im Neuzustand“, wie Sabet referiert. So lag die Präsentationsschwerpunkt auch erneut in der Verdeutlichung der Fähigkeiten des Reifens im eingefahrenen Zustand. Bedeutet: Die gezeigten Reifen wurden auf 4 Millimeter Profiltiefe runtergefahren.

Und tatsächlich zeigten die Einheiten auf dem Michelin-Testgelände in Umeå, wie gut der X-Ice Snow auch in diesem Lebensstadium performt. Auf hohem Niveau agieren allerdings auch andere Marken im Premium-Segment, auch dies bewiesen die Brems- und Handling Workshops mit relevanten Wettbewerbern. Im Hause Michelin ist man sich dennoch sicher, die Kategorie Langlebigkeit zu dominieren. Eine differenziertere Sicht ist möglich, die Marke aus Clermont-Ferrand zählt aber unbestritten zu den engagiertesten Akteuren in diesem Sektor. Die Abstände im Premium-Segment sind laut Peyman Sabet gering, deshalb verstärke man in der Entwicklungsabteilung, der Maxime „Value für money“ folgend, weiterhin die Bemühungen im Bereich der Langlebigkeit. 

Lesen Sie eine Vorstellung der Reifenneuheit und der Michelin-Strategie in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Steffen Hess, Gebietsverkaufsleiter Nutzfahrzeugreifen, Michelin, Volker Nuss, Geschäftsführender Gesellschafter, Spedition Nuss und Wolfgang Weynand, Leiter Logistik Europa Nord, Michelin (v. l.) freuen sich über den nachhaltigeren Transport. Bildquelle: Michelin.

    Michelin und die Spedition Nuss wollen gemeinsam den CO2-Ausstoß beim Transport von Leicht-Lkw-Reifen reduzieren. Dafür wurden nun vier neue Trailer mit größerem Ladevolumen angeschafft, mit denen sich laut Unternehmensangaben mehrere hundert Fahrten einsparen lassen. Die Spedition Nuss will die neuen Trailer bereits ab Januar 2020 einsetzen.

  • Michelin feiert die Deutschlandpremiere des neuen Commander III auf der Custombike-Show in Bad Salzuflen.

    Michelin feiert die Deutschlandpremiere des neuen Commander III auf der Custombike-Show in Bad Salzuflen. Ab 2020 sind die beiden Varianten Cruiser und Touring des neu entwickelten Michelin Commander III erhältlich.

  • General Tire präsentiert mit dem Snow Grabber Plus einen speziell auf die Anforderungen von SUV- und Allradfahrzeuge abgestimmten Winterreifen.

    General Tire präsentiert mit dem Snow Grabber Plus einen speziell auf die Anforderungen von SUV- und Allradfahrzeuge abgestimmten Winterreifen. Das neueste Modell der Grabber-Produktfamilie verfügt laut Unternehmensangaben über neuartiger Schneerippen für Traktion auf verschneiten Straßen und präzises Umsetzen von Lenkbefehlen.

  • Vom 14. bis 16. Februar zeigt Michelin auf der IMOT in München die komplett neu entwickelten Power 5, Power GP, Power Cup 2 und Power Slick 2.

    Vom 14. bis 16. Februar zeigt Michelin auf der IMOT in München die komplett neu entwickelten Power 5, Power GP, Power Cup 2 und Power Slick 2. In Halle 2 auf Stand 220 der MOC München präsentiert Michelin neben den neuen Sport- und Rennstreckenreifen auch den neuen Commander III für Cruiser und Supertourer, sowie den neuen Road 5 GT und für Roller den neuen MICHELIN City Grip 2.