Mobiler Ständer für Schlagschrauber von Martins Industries

Mittwoch, 23 Mai, 2018 - 11:15
Der neue Mobile Ständer trägt das Gewicht eines Schlagschraubers (bis zu 25 kg).

Martins Industries, Hersteller von Reifenausrüstung, bringt einen neuen mobilen Ständer für Schlagschrauber auf den Markt. Dieser soll die beim wiederholten Anheben und Benutzen eines Schlagschraubers schnell entstehende Ermüdung reduzieren. MARTINS verspricht Kompatibilität mit den meisten Schlagschraubern (bis zu 25 kg).

"Wir setzen uns zum Ziel, anwenderfreundliche, effiziente und ergonomische Produkte anzubieten, die die Produktivität und die Arbeitsbedingungen seiner Kunden verbessern. Unsere Kunden haben den Wunsch nach einem praktischen Produkt geäußert, das den Mechanikern hilft und Verletzungen beim Anheben und benutzen eines Schlagschraubers verhindert“, erklärt Martin Depelteau, Gründer und Präsident des Unternehmens.

Lesen Sie mehr in der Messe-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Wie die „The Inflation Challenge“ von Martins Industries aussieht, können sich Interessierte unter anderem auf YouTube ansehen.

    Martins Industries, Hersteller von Reifenservice-Ausrüstungen, lässt im Rahmen der „The Inflation Challenge“ Lkw-Mechaniker, die auf traditionelle Bereifungs- und Reifenfüllverfahren setzen, gegen einen Anfänger, der Martins Inflation Pit Stop verwendet, antreten. Dabei geht es darum, Reifen in einem Rennen gegen die Uhr aufzuziehen und zu füllen.

  • Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach.

    Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach. Von hier aus vermarktet und vertreibt das Unternehmen seine Produkte für die Erstausrüstung und den europäischen Nachrüstmarkt. Im letzten Jahr eröffneten die Schwesterunternehmen Sumitomo Rubber Europe und Dunlop Tech ihren Campus in Hanau Steinheim. Es entstanden neben Bürogebäuden vier Werkshallen, in denen Reifen entwickelt, getestet und konzipiert werden. Nun hat das Unternehmen die Pläne für die weitere Entwicklung des Standortes Hanau vorerst gestoppt.

  • Die Sumitomo Rubber Group verstärkt ihre Bemühungen um eine nachhaltige Reifenproduktion.

    Die Sumitomo Rubber Industries Ltd zählt die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks, das Einhalten humaner Arbeitsbedingungen bei den Rohstofflieferanten und eine höhere Transparenz sowie Rückverfolgbarkeit bei der Herstellung der Rohstoffe als drei der sechs Säulen der „Sumitomo Rubber Group Sustainable Natural Rubber Police“ auf. Anlass dazu sei die Beteiligung an der Einführung der „Global Platform for Sustainable Natural Rubber“ (GPSNR), bei der SRI Gründungsmitglied ist.

  • Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus. Bildquelle: Lehmkuhl

    Noch ist über ein Jahr Zeit bis zum Start der zweiten THE TIRE COLOGNE, doch die neue Leitmesse der internationalen Reifen- und Räderbranche wirft bereits ihre Schatten voraus: Zum Ablauf der ersten Frühbuchungsphase Ende Januar sind schon deutlich über 50 Prozent der Ausstellungsfläche der THE TIRE COLOGNE ausgebucht. Der Anmeldestand überzeugt dabei nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ, freut sich Ingo Riedeberger, verantwortlicher Direktor bei der Koelnmesse: „Zahlreiche namhafte nationale und internationale Branchenplayer haben bereits fest zugesagt.“