„Motorrad“ Tourenreifentest: Big Point für Pirelli Angel GT

Dienstag, 15 Mai, 2018 - 14:00
Der „Oldie“ Angel GT tritt immer noch dominant auf.

Eine Top-Leistung auf Nässe sichert dem Pirelli Angel GT den Testsieg im Reifentest des Mediums „Motorrad“. Punktetechnisch gleichauf liegt der Dunlop Roadsmart III. Schlechtes Wetter allerdings liegt der Dunlop-Pelle nicht.

Mit einem formidablen Mix aus Stabilität, Sportlichkeit und Sicherheit auf nasser Fahrbahn fährt der Pirelli Angel GT den Sieg ein und beweist, dass auch relativ „alte“ Profile einen Vergleichstest dominieren können. In der Verschleißwertung präsentiert sich der Italiener „made in Breuberg“ auf ordentlichem Niveau. Dank seiner geringen Abriebwerte wird der Dunlop Roadsmart III auf Augenhöhe eingeordnet. Handlich ist er, aber auch mit Defiziten bei schlechtem Wetter. Conti fährt mit dem Road Attack 3 GT auf den dritten Platz. Die Tester heben eine „glänzende Vorstellung im Regen“ hervor und loben eine „Eins-a-Laufleistung“.

Auf Position vier ordnet sich der Michelin Road 5 ein. Fazit: „Empfehlung für kurvenräubernde Allwetterfahrer, die Wert auf glasklares Feedback bei Nässe legen.“ Abgewertet wird der Reifen aufgrund seines „höheren Verschleißes“. Platz fünf teilen sich der Bridgestone T31 („glänzt auf flotten Überlandfahrten“, „hoher Verschleiß“) und der Metzeler Roadtec 01 („auf Dauer lassen die insgesamt guten Fahreigenschaften deutlich nach“). Insgesamt bestätigt sich die Bilanz des Vorjahrestests, dass Qualitätsunterschiede im Premium-Motorradsegment gering ausfallen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Richtfest der Produktionshalle nahmen (v.l.n.r.) Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg, Roland Jung, Werkleiter, Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsleitung Pirelli Deutschland, Brigitte Pötzl, Leiterin des Projektmanagements, Frank Mauß, Ingenieurbüro Mauß (Architekt) und Klemens Knörzer, Baufirma Michael Gärtner, teil.

    Pirelli Deutschland investiert hohe Summen in die Qualität der technischen Anlagen und Immobilien seines Werks in Breuberg/Odenwald. Zu den jüngsten Investitions-Projekten gehört eine Produktionshalle, deren Richtfest die Geschäftsführung am 17. September im Beisein zahlreicher Gäste feierte. Darunter Breubergs Bürgermeister Jörg Springer.

  • Pirelli feiert die langjährige Zusammenarbeit mit Porsche Classic.

    Pirelli agiert beim AvD-Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring erneut als Sponsor der Porsche Classic. Den Fans bietet die Veranstaltung die Gelegenheiten, eine Vielzahl klassischer Fahrzeuge unterschiedlichster Art in Aktion zu erleben. Im Mittelpunkt der Ausstellung Porsche Classic steht die Feier des 70-jährigen Jubiläums der Porsche Sportwagen.

  • Der Schwede Emil Bergkvist fährt bei der Rallye Türkei den JWRC-Titel 2018 ein.

    Der Schwede Emil Bergkvist fährt bei der Rallye Türkei den JWRC-Titel 2018 ein. Vor dem Lauf hatten noch acht Piloten rein rechnerisch die Chance, die Meisterschaft zu gewinnen. Es ging um doppelte Punkte in der JWRC sowie um jeweils einen Punkt für jeden Etappensieg.

  • Pirelli belegt in den Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes DJSI-World und DJSI-Europe in der Sparte Automobilkomponenten den ersten Platz.

    Pirelli belegt in den Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes DJSI-World und DJSI-Europe in der Sparte Automobilkomponenten den ersten Platz. Zu diesem Ergebnis kam die jährliche Überprüfung der Indizes durch RobecoSam und S&P Dow Jones, deren Ergebnisse am 24. September 2018 in Kraft treten.