Motorsport

Dunlop bleibt Reifenlieferant der Moto2- und Moto3-Rennklassen

Dunlop verlängert sein Engagement als offizieller Reifenlieferant der Moto2- und Moto3-Rennklassen in der Motorrad-WM.

Dunlop verlängert sein Engagement als offizieller Reifenlieferant der Moto2- und Moto3-Rennklassen in der Motorrad-WM bis einschließlich zur Saison 2020. Im abgelaufenen Jahr sind in beiden Rennserien insgesamt 86 Fahrer aus 18 Ländern gegeneinander angetreten.

Rubrik: 

Termin für AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018 steht fest

Die FIA Masters Historic Sportscar Championship im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. © Gruppe C / AvD.

Vom 10. bis 12. August 2018 steht der Nürburgring im Fokus des Oldtimersports, denn dann findet der AvD-Oldtimer-Grand-Prix statt. Dieses Datum konnten die Veranstalter des Historischen Klassikers nun mit den Betreibern des Nürburgrings fixieren.

Rubrik: 

Pirelli Pink hypersoft: „Bester Reifen, den Pirelli jemals gemacht hat“

Die Formel 1 Teams durften erstmals die neue Reifenrange für 2018 testen.

Im Anschluss an das Saisonfinale in Abu Dhabi absolvierten die Formel 1-Teams und Pirelli einen zweitägigen Reifentest auf dem Yas Marina Circuit. Dort hatten die Teams erstmals die Gelegenheit, die Reifen für die Saison 2018 zu fahren.

Rubrik: 

Pirelli stellt neue Range der Formel 1-Reifen vor

Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018.

Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018. Sie enthält zwei zusätzliche Slick-Mischungen inklusive neuer Farbgebung. Sämtliche Reifen für 2018 erhielten neue Konstruktionen, Mischungen und Arbeitsbereiche.

Rubrik: 

PS-Profi Jean Pierre "JP" Kraemer 2018 im ADAC GT Masters

PS-Profi Jean Pierre "JP" Kraemer ist 2018 im ADAC GT Masters dabei. Quelle: ADAC Motorsport.

Der „PS Profi“ Jean Pierre „JP“ Kraemer fiebert ab dem kommenden Jahr an der Boxenmauer beim ADAC GT Masters mit: Er engagiert sich in einem neuen Porsche-Team, das im ADAC GT Masters 2018 mit Lucas Luhr und Jan-Erik Slooten ins Rennen geht. Das ADAC GT Masters startet vom 13. bis 15. April 2018 in der Motorsport Arena Oschersleben in die neue Saison. Alle Rennen werden live von SPORT1 übertragen.

Rubrik: 

Nankang ist offizieller Reifenpartner von Fast & Furious Live

Nankang hat spezielle Reifen für die Fast & Furious Live Tour entwickelt.

Nankang ist auch dieses Jahr wieder als Aussteller auf der Professional MotorSport World Expo dabei und damit fast alleinige Vertreter seitens der Reifenhersteller. Am Messestand hat Nankang nun die Ernennung zum offiziellen Reifenpartner von Fast & Furious Live bekannt gegeben.

Rubrik: 

René Rast ist ADAC Motorsportler des Jahres

René Rast ist ADAC Motorsportler des Jahres.

René Rast ist ADAC Motorsportler des Jahres 2017 - eine Jury aus Journalisten und ADAC Vertretern wählte den 31 Jahre alten DTM-Champion aus Minden. "René Rast hat in seiner ersten Saison in der DTM den Titel in der gleichen beeindruckenden Manier gewonnen, wie er bereits im Jahr 2014 den ADAC GT Masters Titel geholt hat", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Rubrik: 

Pirelli bleibt Reifenpartner der ADAC Formel 4

Die ADAC Formel 4 wird auch in den kommenden drei Jahren exklusiv mit Reifen von Pirelli an den Start gehen. (Foto-Quelle: ADAC Motorsport)

Pirelli bleibt bis 2020 exklusiver Reifenpartner der ADAC Formel 4. Der Reifenhersteller setzte sich laut Unternehmensmitteilung in einem "transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahren" durch. Auch die ADAC GT Masters werden weiterhin exklusiv von Pirelli mit Reifen ausgestattet.

Rubrik: 

Partnerschaft zwischen Team De Rooy und Goodyear

Jubel bei den siegreichen Piloten: De Rooy und Goodyear belegen in der Lkw-Wertung alle Podiumsplätze.

Das Team De Rooy dominierte bei der Marokko-Rallye in der Lkw-Wertung. An den drei Podiumsplätzen hat auch der Reifenhersteller Goodyear seinen Anteil. Um die herausfordernden 1.800 Kilometer in Nordafrika als bestes Team zu bewältigen, hatten sich die Fahrer erneut für die Reifen von Goodyear entschieden, die auf den Renntrucks in der Größe 375/90R22.5 montiert waren. Der Reifenwahl vorausgegangen war eine intensive technische Beratung durch Ingenieure von Goodyear.

Rubrik: 

Falken beendet erfolgreichste VLN-Rennsaison der Firmengeschichte

Die Falken Rennwagen traten beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in neuen Designs an.

Mit dem vierten Platz beim letzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft 2017 krönten Klaus Bachler und Romain Dumas im Porsche 911 GT3 R die bis dato erfolgreichste Saison des japanischen Reifenherstellers Falken. Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp belegten im BMW M6 GT3 den elften Gesamtrang.

Rubrik: 

Seiten