Motorsport

Aston Martin holt Titel in WEC GTE Pro-Klasse auf Dunlop

Der Aston Martin auf Dunlop Reifen sicherte sich den Klassensieg in der GTE Pro-Klasse.

Dunlop und Aston Martin schließen die erste gemeinsame Saison in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) erfolgreich ab. Mit ihrem Sieg im Saisonfinale in Bahrein gewannen die beiden Fahrer Nicki Thiim und Marco Sørensen nicht nur die Langstreckentrophäe für GT-Fahrer, Aston Martin Racing Vantage sicherte sich zudem den Klassensieg in der GTE Pro-Klasse-Teamwertung. Dunlop unterstützt als Technischer Partner seit Anfang dieses Jahres die Einsätze von Aston Martin Racing im Langstreckensport.

Rubrik: 

WRC2-Fahrer Nicolas Fuchs belegt Platz 2 bei Rallye Australien

Nicolas Fuchs fuhr mit Pirelli Rallye-Reifen ausgerüstet in der WRC2-Wertung der Rallye Australien auf den zweiten Platz.

Der von Pirelli mit Rallye-Reifen ausgestattete peruanische Privatfahrer Nicolas Fuchs belegte in der WRC2-Wertung der Rallye Australien den zweiten Platz. Nach 23 anspruchsvollen Stages auf Schotter, musste sich Nicolas Fuchs dem Werksfahrer Esapekka Lappi von Skoda geschlagen geben. Lappi gewann die diesjährige WRC2-Meisterschaft.

Rubrik: 

Pirelli erstmals Reifenausstatter des FIA F3 World Cups

Pirelli rüstet erstmals das Macau F3 Rennen mit Reifen aus.

Der populäre Grand Prix von Macau startet am kommenden Wochenende (19.11.-20.11.2016). Für Pirelli ist es die Premiere als exklusiver Reifenausrüster des FIA Formel 3 World Cup. Zudem wird Pirelli wie schon beim Eröffnungsrennen im vergangenen Jahr den FIA GT World Cup mit Reifen ausstatten.

Rubrik: 

Nico Rosberg ist ADAC Motorsportler des Jahres

Nico Rosberg wurde zum „Motorsportler des Jahres“ gewählt. Foto: ADAC Motorsport.

Im vierten und letzten Wahlgang wählte eine Jury aus Medien- und ADAC-Vertretern Nico Rosberg zum „ADAC Motorsportler des Jahres“. Rosberg setzte sich damit gegen den dreifachen Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier durch. „Nico Rosberg hat schon jetzt ein beeindruckendes Motorsportjahr hinter sich. Neun Formel-1-Siege in 18 Rennen sprechen für sich", so ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Rubrik: 

Nokian-Beteiligung an Weltrekord auf zwei Rädern

Der Weltrekord für das schnellste Auto auf zwei Rädern fand gemäß der vorgegebenen Richtlinien der Guinness Weltrekorde statt.

186,269 km/h: das ist die neue Höchstgeschwindigkeit eines Autos beim Fahren auf zwei Rädern. Möglich wurde diese Leistung durch die Zusammenarbeit der Produktentwicklung von Nokian Tyres, der Crew von Vianor und dem Stunt-Fahrer Vesa Kivimäki. Der Weltrekord wurde am 31. August 2016 auf dem finnischen Flughafen Seinäjoki aufgestellt.

Rubrik: 

Nexen Tire Team geht motiviert ins VLN-Saisonfinale

Der Nexen Tire MINI ist bei vielen Fans beliebt.

Am kommenden Samstag, den 22.10.2016 findet mit dem 41. DMV Münsterlandpokal das zehnte und letzte Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft im Jahr 2016 statt. Nexen Tire wird mit dem NEXEN-MINI und dem eingespielten Fahrertrio Jürgen Bretschneider, Steffen Fürsch und Ralf Zensen antreten.

Rubrik: 

Ekström gewinnt FIA Rallyecross-WM

Der DTM-Pilot Mattias Ekström hat sich seinen ersten WM-Titel gesichert - in der Rallyecross-WM.

Der DTM-Pilot Mattias Ekström hat sich seinen ersten WM-Titel gesichert - allerdings nicht in der Eliteklasse deutscher Tourenwagen, sondern in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft. Er konnte sich am vergangenen Wochenende vorzeitig den Titel beim Lauf auf dem Estering in Buxtehude sichern.

Rubrik: 

Rosberg testet breitere Pirelli-Reifen

Auf dem Montmelò Circuit testete Nico Rosberg zunächst die breiteren Pirelli Slicks für die Formel 1-Saison 2017.

Auf dem Montmelò Circuit nördlich von Barcelona testete gestern Nico Rosberg (Mercedes GP) in einem modifizierten Mercedes F1 W06 die breiteren Pirelli Rennreifen für die Saison 2017. Bei niedrigen Temperaturen legte der in der aktuellen Fahrerwertung führende Formel 1-Pilot vormittags 46 Runden zurück. Am Nachmittag regnete es und Rosberg fuhr 14 Runden mit den Regenreifen.

Rubrik: 

Falken Drifter blicken auf erfolgreiche Saison

Die Falken Drifter schließen die Saison erfolgreich ab.

Die Falken Drift Teams „Remmo Motorsport“ und „Drift Brothers“ können sich über einen Doppelsieg in der „King of Europe Pro Serie 2016“ freuen: Während Remmo Niezen den Gesamtsieg und damit den Titel „King of Europe 2016“ einfährt, erringen sowohl Remmo Motorsport als auch die Drift Brothers, die zusammen als Team „FALKEN Brothers“ antreten, den Gesamtsieg in der Teamwertung.

Rubrik: 

Pirelli zufrieden mit zweiter Formel 4-Saison

Beim Saisonfinale der ADAC Formel 4 auf dem Hockenheimring lieferten sich die Nachwuchsfahrer spannende Kämpfe. (Bild: ADAC Motorsport)

Am 02. Oktober endete die zweite Saison der ADAC Formel 4 mit einem furiosen Finale. Den bis zum letzten Rennwochenende umkämpften Titel in der Fahrerwertung sicherte sich am Ende der 20-jährige Australier Joey Mawson (Van Amersfoort Racing). Sein Freund und Rivale Mick Schumacher erkämpfte sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung. 

Rubrik: 

Seiten