Motorsport

Pirelli verlängert Vertrag mit Blancpain GT Series bis 2020

Pirelli verlängert den Vertrag mit der Blancpain GT Series bis 2020.

Pirelli wird die Blancpain GT Series um weitere fünf Jahre exklusiv unterstützen. Somit starten bis mindestens bis Ende 2020 alle Boliden der Blancpain GT Series auf den Reifen des italienischen Reifenherstellers. Die bereits seit 2012 bestehende Partnerschaft wird damit langfristig fortgesetzt.

Rubrik: 

Pirelli: Härteste Mischungen für Suzuka

Für das Rennen in Suzuka nominierte Pirelli die beiden härtesten Mischungen: den P Zero Orange (Hart) und den P Zero White (Medium).

Unmittelbar nach dem Rennen auf dem Straßenkurs in Singapur, für den Pirelli die beiden weichsten Mischungen aus der aktuellen F1-Range nominiert hatte, brach die Formel 1 nach Japan auf. Für das Rennen in Suzuka nominierte Pirelli die beiden härtesten Mischungen: den P Zero Orange (Hart) und den P Zero White (Medium). Der japanische Circuit wartet mit einigen der schnellsten und anspruchsvollsten Kurven in der Formel 1 auf.

Rubrik: 

Maxxis-Piloten trumpfen bei German Cross Country Meisterschaft auf

MAXXIS Cross Country Meisterschaft in Schefflenz – 6. Lauf mit 4 Siegen gekrönt.

Am 12. und 13. September fand die German Cross Country Meisterschaft in Schefflenz statt. Gleich 4 Maxxis Piloten holten sich ihren Sieg in den jeweiligen Klassen. In der XC Pro konnte sich einmal mehr Kornel Nemeth/ HTS KTM an die Spitze setzen. In der zweithöchsten Klasse, der XC Expert, fuhr Norbert Zsigovitz/ Bauer Gruppe Nemeth MX School den Sieg ein. Domenico Felici, Maxxis Enduro Koch Racing, sicherte sich den ersten Platz in der XC Advanced, der dritthöchsten Motorrad Klasse.

Rubrik: 

Pirelli kündigt Verfahren zum richtigen Reifen-Einsatz an

Vorjahressieger Lewis Hamilton (Mercedes GP) auf dem Marina Bay Circuit.

Am kommenden Wochenende startet die Formel 1 beim Großen Preis von Singapur 2015 mit einem spektakulären Nachtrennen. Für den Straßenkurs nominierte Pirelli die beiden weichsten Reifenmischungen der aktuellen Range, den P Zero Yellow (Soft) und den P Zero Red (Supersoft). Weil es sich um ein Nachtrennen handelt, finden auch die Freien Trainings sowie das Qualifying in den späten Abendstunden statt. Aufgrund der ungewöhnlichen Startzeiten entwickeln sich die Streckentemperaturen in Singapur im Vergleich völlig anders – was wiederum den Einsatz der Reifen in hohem Maße beeinflusst.

Rubrik: 

Pirelli gibt Reifennominierungen für nächste Rennen bekannt

Die Pirelli Formel 1-Reifen-Range 2015.

Pirelli hat die Slick-Mischungen für die nächsten drei Grand Prix der Saison festgelegt. Für das Rennwochenende in Singapur erhalten die Teams den P Zero Red (Supersoft) und den P Zero Yellow (Soft). Laut Unternehmensangaben entsprechen die beiden Mischungen den Anforderungen des Straßenkurses von Marina Bay am besten, denn sie erreichen schnell ihre erforderliche Arbeitstemperatur und liefern hohen mechanischen Grip.

Rubrik: 

Pirelli bringt neue Reifen zum WRC-Lauf nach Australien

Lorenzo Bertelli in seinem FWRT Ford Fiesta RS WRC auf Pirelli Rallye-Reifen.

Sechs Fahrer setzen bei der kommenden WRC Rallye Australien (10.- 13. September) auf die Reifentechnologie von Pirelli. Nach den Asphalt-Läufen bei der Rallye Deutschland greifen die Teams in Australien vornehmlich auf Schotter an. Mit zwei Reifentypen rüstet Pirelli seine Crews aus: Der KHA Reinforced mit neuer harter Mischung wird bei warmen und trockenen Bedingungen eingesetzt. Fallen die Temperaturen, oder ist die Fahrbahn feucht, kommt der KSA Reinforced mit weicher Mischung zum Einsatz.

Rubrik: 

Lewis Hamilton gewinnt GP von Italien

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton gewann den Großen Preis von Italien.

Lewis Hamilton (Mercedes GP) gewann den Großen Preis von Italien 2015. Er hatte sich in Monza für eine Ein-Stopp-Strategie entschieden, ebenso wie Ferarri-Pilot Sebastian Vettel, der auf Platz zwei fuhr. Die Mehrheit der Fahrer war auf den soften Pirelli Reifen gestartet und wechselten später auf die medium Reifen.

Rubrik: 

Pirelli schließt strukturelle Probleme an Formel1-Reifen aus

Pirelli schließt strukturelle Probleme an den Formel1-Reifen aus.

Pirelli hat die Ergebnisse der technischen Untersuchungen der beim Formel 1 Grand Prix von Spa eingesetzten Reifen veröffentlicht. Der Reifenhersteller weist jegliche Verantwortung für den Reifenplatzer an Sebastian Vettels Ferrari von sich. Es hätten keine strukturellen Probleme an den Reifen festgestellt werden können. Die Ereignisse in Spa seien auf externe Faktoren zurückzuführen.

Rubrik: 

Pirelli Web-Projekt erläutert Nachhaltigkeit im Bereich Formel 1-Reifen

In der Rubrik Sustainability des Web-Projekts We Feed the Future erwartet die Besucher ein Beitrag über die umweltverträgliche Entsorgung der Pirelli Formel 1-Reifen.

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema der Expo Milano 2015. Pirelli zeigt die Facetten der eigenen Unternehmens-Philosophie. In dem multimedialen Web-Projekt We Feed The Future präsentiert Pirelli unter anderem wie Formel 1-Reifen umweltverträglich entsorgt werden.

Rubrik: 

Falken Motorsports startet beim Saisonhighlight der VLN

Falken Motorsports startet beim Saisonhighlight der VLN.

Am Samstag findet der siebte Wertungslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring statt. Das ADAC Ruhr-Pokal-Rennen ist mit seiner Dauer von sechs Stunden zugleich der Saisonhöhepunkt der VLN-Saison. Falken Motorsports bringt den bewährten Porsche 911 GT3 R und das Fahrerduo Wolf Henzler und Alexandre Imperatori an den Start.

Rubrik: 

Seiten