Motorsport

Hankook bereitet sich auf Hitzeschlacht vor

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist an diesem Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019.

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist am Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019. Die 4,226 Kilometer lange Rennstrecke in der italienischen Region Emilia-Romagna hat zehn Rechts- und sechs Linkskurven und gehört wegen ihrer vielen Richtungsänderungen zu den langsameren DTM-Kursen. Da der Kurs vorwiegend von Motorrädern genutzt wird, sind die Randsteine flach, so dass die Konstruktion des Hankook Rennreifens dort nur wenig belastet wird.

Rubrik: 

Kumho in der deutschen Autocross Meisterschaft

Zahlreiche Fahrer setzen in der deutschen Autocross Meisterschaft 2019 auf Reifen von Kumho Tyre.

In der deutschen Autocross Meisterschaft 2019 vertrauen einige Piloten auf den Ecsta 800 von Kumho Tyre. Die Rennserie werden die Läufe auf losem Streckenbelag, also auf Erde, Sand oder Schotter absolviert. Die im deutschen Autocross Verband (DAV) zusammengeschlossenen Vereine tragen im Auftrag des DMSB insgesamt zehn Läufe zur "Deutschen Autocross Meisterschaft" aus, unterteilt in die fünf Fahrzeugkategorien Junior-Buggy, Tourenwagen, Spezialtourenwagen, Cross-Buggy und Spezialcross-Buggy.

Rubrik: 

Hankook: Spinoy will Belcar-Series aufmischen

Hankook ist seit dieser Saison exklusiver Reifen-Partner der Belcar Series.

Hankook ist seit dieser Saison exklusiver Reifen-Partner der Belcar Series. Die renommierte Rennserie feierte am Wochenende vom 17. bis 19. Mai mit dem Einheitsreifen Ventus Race von Hankook den Saisonauftakt im Rahmen der DTM im belgischen Zolder.

Rubrik: 

Michelin in der Formel E: Rasante Entwicklungsschritte

Michelin ist wesentlicher Teil seit Start der Formel E.

Elektromobilität hat Fahrt aufgenommen. Dies ist für den oder die Interessierte nicht nur in der Formel E zu beobachten. Gerade aber in dieser aufstrebenden Rennserie kann man die Rasanz der Entwicklungsschritte besonders gut erkennen.

Rubrik: 

Bridgestone und Renault mit neuem Nordschleifen-Rekord

Laurent Hurgon fuhr mitt dem Renault Mégane R.S. Trophy-R auf Bridgestone-Reifen zu einem neuen Nordschleifen-Rekord. Bildquelle: Bridgestone.

Bereift mit Bridgestone Potenza S007-Reifen hat der Renault Mégane R.S. Trophy-R einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf der legendären Nordschleife aufgestellt. Laurent Hurgon bewältigte die 20,6 Kilometer in 07:40.100 Minuten sowie die offiziellen 20,832 Kilometer Gesamtlänge der Nordschleife in einer Zeit von 07:45.389 Minuten.

Rubrik: 

Goodyear weiterhin im Lkw-Rennsport aktiv

Goodyear beliefert die FIA European Truck Racing Championship bis 2021 mit lkw-Rennreifen. Bildquelle: Goodyear.

Goodyear ist erneut exklusiver Reifenpartner der FIA European Truck Racing Championship und beliefert die Serie bis 2021 mit Lkw-Rennreifen. Der Reifenhersteller setzt damit sein langjähriges Engagement im Lkw-Rennsport fort.

Rubrik: 

Erstes Auslandrennen der W Series

Naomi Schiff ist eine der Starterinnen bei der von Hankook unterstützten W Series. Bildquelle: Hankook.

Am vergangenen Wochenende (18./19.Mai) fand im belgischen Zolder das erste Auslandsrennen der W Series statt. Als exklusiver Partner der Rennserie will Hankook die teilnehmenden Frauen auf dem Weg zu einer professionellen Rennfahrer-Karriere unterstützen.

Rubrik: 

Firestone liefert 6.000 Reifen für Indianapolis 500

Mario Andretti fühlt sich Firestone noch immer verbunden. Bildquelle: INDYCAR

Firestone unterstützt im Rahmen der Partnerschaft mit der NTT IndyCar Serie auch das 103. Indianapolis 500 am 26. Mai 2019 als exklusiver Reifenlieferant. Bereits 69 Mal fuhren Piloten beim Indy 500 auf Firestone Rennreifen zum Sieg – darunter Mario Andretti bei seinem legendären Erfolg vor 50 Jahren.

Rubrik: 

Vredestein unterstützt Teams bei Mille Miglia 2019

Shirley van der Lof und Marcella de Bie starten unterstützt von Vredestein bei der Mille Miglia 2019.

Vredestein ist offizieller Reifenpartner und Hauptsponsor der Mille Miglia-Rallye, zum dritten Mal in Folge. Die Reifenmarke unterstützt außerdem fünf Teams, zwei davon werden ausschließlich von Frauen gebildet. Die Teilnahme von Frauen an der historischen 1000 Miglia (1927-1957) wurde nur bei 16 von 24 Veranstaltungen registriert, aber abgesehen von einer Besetzung im Jahr 1957 war immer ein männlicher Pilot oder Co-Pilot dabei.

Rubrik: 

Pirelli: Formel 1-Teams sammeln Daten in Testeinheiten

Erzielt wurde die Bestzeit von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab.

Mit einer weiteren Bestzeit von Mercedes endete gestern in Barcelona der letzte offizielle Formel 1 Test während der Saison 2019: Erzielt wurde sie von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab. Die am Eröffnungstag von seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gesetzte Benchmark allerdings blieb die insgesamt schnellste Rundenzeit des Tests.

Rubrik: 

Seiten