Motorsport

TMG bringt weiterentwickelte Version des GT86 CS-V3 an Start

TMG bringt eine weiterentwickelte Version des GT86 CS-V3 beim TMG GT86 Cup an den Start, den GT86 CS-Cup.

Der Markenpokal der Toyota Motorsport GmbH (TMG), der TMG GT86 Cup, startet auch 2016 wieder im Rahmenprogramm der Langstreckenmeisterschaft VLN. Dafür bringt TMG eine weiterentwickelte Version des GT86 CS-V3 an den Start, den GT86 CS-Cup. 2016 will TMG mit seinem Cup ambitionierten Amateur-Rennfahrern weiterhin ein professionelles Umfeld bieten, ein Rennauto sowie ein verbessertes Preis-Leistungs-Paket.

Rubrik: 

Kärcher reinigt über 1.500 Fahrzeuge bei Rallye Dakar

Während der Rallye Dakar konnten die Teilnehmer ihre Fahrzeuge an den Reinigungsstationen von Kärcher säubern.

Kärcher ist seit fünf Jahren offizieller Ausrüster der Rallye Dakar. Das Unternehmen bietet technische Unterstützung für alle Rennteilnehmer. In zwei Übernachtungslagern, in Salta, Argentinien und Uyuni, Bolivien, errichtete das Unternehmen bei der diesjährigen Rallye Dakar Reinigungsstationen, in denen die Teams ihre Autos, Motorräder, Quads und Lkw vom Sand, Staub und Schmutz der Rennetappen befreien konnten.

Rubrik: 

Robert Kubica auch 2016 auf Pirelli Reifen bei WRC am Start

 Auch 2016 setzt Robert Kubica auf Reifen von Pirelli bei der WRC.

Die World Rally Championship-Saison 2016 (WRC) startet vom 21. bis zum 24. Januar mit den Läufen der Rallye Monte-Carlo. Rund um den Globus werden Teilnehmer der WRC Pirelli Reifen einsetzen. Zu den Piloten, die auf Pirelli Rallye-Reifen setzen, gehört auch in diesem Jahr Robert Kubica. Der ehemalige Formel 1-Pilot und Grand Prix-Gewinner hat seine Partnerschaft mit dem Reifenhersteller verlängert. Er will dieses Jahr in Monte Carlo besser abschneiden als im Vorjahr.

Rubrik: 

Lkw-Team de Rooy feiert Dakar-Sieg auf Goodyear-Reifen

Das Lkw-Team de Rooy gewinnt das Dakar-Rennen 2016 auf Reifen von Goodyear.

Das Team de Rooy hat auf Standard-Offroad-(ORD)-Reifen von Goodyear die diesjährige Lkw-Wertung von Dakar gewonnen. Der Lkw des war mit Gummis in der Größe 375/90R22.5 bestückt. Der niederländische Teamchef Gerard De Rooy wurde durch seinen spanischen Beifahrer Moisès Torrallardona und seinen polnischen Fahrzeugmechaniker Darek Rodewald unterstützt.

Rubrik: 

Nexen verlängert Motorsportpartnerschaft für Saison 2016

Auch in dieser Saison wird der Mini John Cooper Works von NEXEN TIRE Motorsport bei Motorsportrennen am Nürburgring an den Start gehen.

Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire verlängert für die kommende Motorsportsaison die Partnerschaft mit den Teams von Adrenalin Racing und NEXEN TIRE Motorsport. Das Team von NEXEN TIRE Motorsport rund um Ralf Zensen/ Renn4Ring Racing startet auch in 2016 auf dem Mini John Cooper Works. Der Mini gewann 2015 seinen ersten Klassensieg in der Klasse SPT2 beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Rubrik: 

Pirelli nominiert Reifenmischungen für GP von Russland

Pirelli hat die Reifenmischungen für den Grand Prix von Russland bekanntgegeben.

Für den Großen Preis von Russland 2016 vom 28. April bis 01. Mai nominierte Pirelli den P Zero White (Medium), P Zero Yellow (Soft) und den P Zero Red (Supersoft). Jeder Fahrer erhält pro Grand Prix-Wochenende 13 Reifensätze. Aus diesen 13 Reifensätzen bestimmt Pirelli drei Reifensätze, die während des Rennwochenendes eingesetzt werden müssen. Laut Regeln muss ein Satz im dritten Teil (Q3) des Qualifyings gefahren werden. Dabei muss es sich um die weichste der drei nominierten Mischungen handeln. In Russland wird das ein Satz aus dem Kontingent der P Zero Red (Supersoft) sein.

Rubrik: 

Frikadelli Racing bei 24h von Daytona dabei

Das Frikadelli Racing Team bei der Ankunft in Daytona.

Von der Nordschleife des Nürburgrings zum 24-Stunden-Rennen in Florida: Frikadelli Racing betritt beim diesjährigen Rolex 24 in Daytona (28.01.-31.01.2016) erstmals internationales Parkett. Das Team von Klaus Abbelen, 2005 in Barweiler unweit der deutschen Traditionsrennstrecke gegründet, bringt einen der ersten neuen Porsche 911 GT3 R an den Start. Der über 500 PS starke Rennwagen basiert auf dem Porsche 911 der Modellgeneration 991.

Rubrik: 

Champions der SX-Serie fahren Bridgestone

In Dortmund konnte in sich der Franzose Valentin Teillet als „König von Dortmund“ in der großen SX 1 Klasse feiern lassen. (Bild: Jan Brucke).

Das Supercross in der Westfalenhalle Dortmund ist das Highlight der deutschen SX Serie. Besondere Präsenz zeigt in der SX Szene die Reifenmarke Bridgestone - die Teams Meyer und des Monster Energy Kawasaki Team Pfeil gehen erneut Bridgestone-bereift in die Saison 2015/16.

Rubrik: 

Bewerbungsphase zum DPSA-Förderkandidaten endet in Kürze

Das waren die Deutsche Post Speed Academy Förderkandidaten 2015.

Auch 2016 will die Deutsche Post Speed Academy (DPSA) wieder talentierte Motorsportler unterstützen. Teilnehmen können alle Piloten und Pilotinnen im Formel-, Tourenwagen- und GT-Sport, die am 01. April 2016 das 16. Lebensjahr vollendet haben und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Die Bewerbungsfrist läuft in Kürze ab. Interessierte können sich bewerben, indem sie eine E-Mail mit Anschreiben und sportlichem Lebenslauf an info@speed-academy.de schicken. Die finale Auswahl der Förderkandidaten trifft eine Expertenjury vor Beginn der Motorsport-Saison 2016.

Rubrik: 

Night of the Jumps startet in Saison 2016

Luc Ackermann ist der deutsche Teilnehmer bei den Night of the Jumps.

Die NIGHT of the JUMPs startet am 23. und 24. Januar 2016 in Linz, Österreich, in die neue Saison. An dem Wochenende fliegen die FMX Sportler der Freestyle Motocross Sportserie auf ihren Motocross Maschinen bis unter das Hallendach der Tips Arena. Auch 2016 sind die beiden Auftaktwettbewerbe der NIGHT of the JUMPs der Start in die Freestyle MX European Championship.

Rubrik: 

Seiten