Motorsport

Hankook und DTM 2015 feiern Finale in Hockenheim

Auf dem Hockenheimring wird das Finale der DTM ausgetragen.

Traditionell wird das DTM Finale auf dem Hockenheimring ausgetragen, so auch dieses Jahr. Für Pascal Wehrlein könnte das Finale vom 16.10.-18.10.2015 zu einem Triumphzug werden. Der Mercedes-Benz-Pilot führt die Fahrerwertung mit 37 Punkten Vorsprung an und hat nur 2,5 Kilogramm mehr Performance-Gewicht an Bord als seine Verfolger Edoardo Mortara und Mattias Ekström (beide Audi). Reifenhersteller Hankook ist bereits im fünften Jahr exklusiver Reifen-Partner der DTM und blickt mittlerweile auf 56 erfolgreiche Rennen zurück.

Rubrik: 

Der neue „Bilstein-Motorsportkalender 2016“ ist da

Im neuen „Bilstein Motorsportkalender 2016“ sind Höhepunkte der Saison 2015 abgedruckt. Copyright BILSTEIN.

Auch Bilstein bringt einen Kalender für das kommende Jahr heraus. Der „Bilstein Motorsportkalender 2016“ soll die Fortsetzung des langjährigen Motorsportengagements und das Streben von Bilstein nach dem perfekten Fahrgefühl für jede Herausforderung dokumentieren. Die Kalenderblätter zeigen Höhepunkte der Saison 2015: von den 24h-Rennen in Le Mans und auf dem Nürburgring über die Adria Drift Series in Slowenien bis hin zum Lucas Oil Offroad Race in Mexico.

Rubrik: 

DPSA-Förderkandidaten in der „Grünen Hölle“

Stück für Stück „erfuhren“ die DPSA-Förderkandidaten den Nürburgring.

Die Förderkandidaten der Deutsche Post Speed Academy (DPSA) kennen den Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings in- und auswendig. Doch auf der Nordschleife ist keines der jungen PS-Talente bisher ein Rennen gefahren. Im aktuellen Workshop „Nordschleife“ lernten die Förderkandidaten nun unter Anleitung von Sport- und Tourenwagen-Legende Harald Grohs sowie Rennfahrer und Speed Academy Jury-Mitglied Christian Menzel die Rennstrecke in der Eifel genau kennen.

Rubrik: 

Pirelli gibt finale Reifennominierungen bekannt

Das Formel1-Reifen-Portfolio von Pirelli für die Saison 2015.

Mit Bekanntgabe der Reifen-Mischungen für die letzten vier Rennen der Formel 1-Saison 2015 hat Pirelli das Nominierungs-Verfahren für dieses Jahr abgeschlossen. Für die unmittelbar aufeinander folgenden Grand Prix-Rennen in den USA und in Mexiko nominierte Pirelli den P Zero White (Medium) sowie den P Zero Yellow (Soft).

Rubrik: 

Pirelli verlängert Ausrüstungs-Vertrag mit Blancpain GT Serie

Pirelli bleibt bis Ende 2020 exklusiver Ausrüster der Langstrecken- und Sprint-Meisterschaften.

Beim Saisonfinale in Zandvoort sicherte sich der deutsche Bentley-Werksfahrer Maximilian Buhk gemeinsam mit Vincent Abril im Bentley Continental GT3 den Meistertitel in der Blancpain Sprint Series. In der Serie sind sämtliche Fahrzeuge mit identischen Reifen von Pirelli ausgestattet – obwohl in dieser Klasse eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeugkonstruktionen zugelassen ist. Vor kurzem verlängerte Pirelli den exklusiven Ausrüstungs-Vertrag mit der Blancpain GT Serie für weitere fünf Jahre.

Rubrik: 

Hembery bestätigt: Pirelli bleibt bis 2019 Reifenausrüster der Formel 1

Gegenüber Sky hat der Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery die Verlängerung des Formel 1-Vertrages bestätigt.

Gegenüber Sky hat der Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery im Rahmen des Formel 1-Laufes in Sotchi bestätigt, dass der italienische Reifenhersteller langfristig der offizielle Reifenlieferant der Königsklasse des Motorsports bleibt. Die Formel 1 habe sich mit Pirelli auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2019 verständigt.

Rubrik: 

Michelin unterstützt RPM Racing in der Formel 3.5

Das Michelin Männchen Bibendum beim Motorsport.

Michelin setzt 2016 das Engagement in der Formel 3.5 unter der neuen Organisation von RPM Racing fort. Damit führt der französische Reifenhersteller die 17-jährige Kooperation weiter, die bereits seit Gründung der „Formel Nissan 2.0", der „World Series by Nissan" und der „World Series by Renault" Bestand hat. Michelin Motorsport will eng mit Jaime Alguersuari, Präsident von RPM Racing, den Teams und Fahrern zusammenarbeiten. Im Rahmen der Kooperation stellt Michelin sowohl speziell für die Formel 3.5 ausgelegte Reifen sowie Serviceleistungen rund um die Pneus.

Rubrik: 

Marvin Dienst gewinnt dritten Wertungszeitraum der DPSA

Die Kandidaten der Deutsche Post Speed Academy 2015 (v.l.n.r.): Stefan Wackerbauer, Tim Zimmermann, Fabian Schiller, Marvin Dienst, Michael Waldherr, Maximilian Günther und Marek Böckmann.

Zeit für die dritte Zwischenprüfung des Jahres: Die Motorsport-Fachjury der Deutsche Post Speed Academy (DPSA) bewertete erneut die Leistungen der Förderkandidaten auf und neben der Rennstrecke. Den besten Eindruck dabei hinterließ Marvin Dienst. Platz zwei sicherte sich Tim Zimmermann (beide ADAC Formel 4). Auf Rang drei stufte die Jury dieses Mal Maximilian Günther (FIA Formel-3-EM) ein. Die Leistung von Marvin Dienst honorierte die Jury mit einem Fördergeld in Höhe von 20.000 Euro.

Rubrik: 

Dunlop und Eurosport kooperieren für Motorsport-TV-Serie

Dunlop und Eurosport präsentieren die  Motorsport-TV-Serie „Great Fightbacks“.

Dunlop und der TV-Sender Eurosport haben eine Zusammenarbeit vereinbart: In der neuen TV-Serie Great Fightbacks werden ausgewählte Rennen der Motorsport-Historie erzählt. Die ersten beiden Great Fightbacks-Sendungen handeln von der MotoGP und den 24 Stunden von Le Mans.

Rubrik: 

Weitere Metzeler-Beteilungen an Enduro-Weltmeistertiteln

Der Franzose Antoine Meo (KTM Factory Racing) siegte in der Klasse E2.

Bei der letzten Runde zur FIM Enduro World Championship in Requista, Frankreich, konnte Metzeler die FIM Enduro Weltmeister-Titelbeteiligung Nummer 24 bis 26 einfahren. Die frisch gebackenen Weltmeister 2015, der Finne Eero Remes (TM Racing) in der Klasse E1, der Franzose Antoine Meo (KTM Factory Racing) in der Klasse E2 und die spanische KTM Werksfahrerin Laia Sanz in der Klasse Women, waren alle mit dem Metzeler MCE 6 DAYS EXTREME an den Start gegangen.

Rubrik: 

Seiten