Motorsport

NEXEN freut sich über Podiumsplatzierungen in SP2T- und V5-Klasse

Beim diesjährigen 24h-Klassiker auf dem Nürburgring pilotierte der erst 19-jährige Fabian Peitzmeier und damit jüngste Fahrer im Teilnehmerfeld den NEXEN Mini Cooper Works auf Platz zwei seiner Klasse SP2T ins Ziel.

Beim diesjährigen 24h-Klassiker auf dem Nürburgring pilotierte der erst 19-jährige Fabian Peitzmeier den NEXEN Mini Cooper Works auf Platz zwei der SP2T-Klasse. Der koreanische Hersteller lud zahlreiche Kunden zum 24h-Rennen.

Rubrik: 

Avon feiert Jubiläum der ersten 100 Meilen-TT-Runde

Eine Replica der Rekordmaschine Gilera.

Bis zum 09. Juni 2017 wird derzeit die Tourist Trophy (TT) ausgetragen. Damit jährt sich die erste Rekordrunde mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 Meilen pro Stunde zum sechzigsten Mal. 1957 startetet der Schotte Bob McIntyre beim Rennen in der 500er-Klasse. Nach stehendem Start brachte er seine Vierzylinder-Gilera mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 99,99 mph zurück zur Ziellinie. Er fuhr auf Reifen von Avon, dem Modell Speedmaster in der Grand Prix-Rennversion.

Rubrik: 

Hankook-Präsenz in TCR- und GT4-Klassen beim ADAC Zurich 24h-Rennen

Hankook rüstet exklusiv den neuen BMW M4 GT4 beim ADAC Zurich 24h-Rennen aus.

Hankook ist bei der 45. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring Reifenpartner der TCR- und GT4-Klassen. Der Reifenhersteller stattet die beiden Fahrzeugklassen mit seinem Ventus Race in allen erforderlichen Dimensionen mit je einer Trocken- und einer Nassvariante aus. Darüber hinaus präsentiert BMW sein neues Kundensport-Rennfahrzeug, den neuen M4 GT4 der Öffentlichkeit erstmals im Motorsport Design.

Rubrik: 

Falken startklar für 24h-Rennen

Falken ist mit dem Porsche und dem BMW beim 24h-Rennen am Start. Es ist das erste Mal, dass ein Team zwei aktuelle GT-Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller einsetzt.

Falken ist auch in diesem Jahr einer der Hauptsponsoren des ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring. Bereits seit 1999 ist FALKEN Partner der Veranstaltung und hat sein Engagement seitdem ausgebaut, sowohl auf als auch neben der Rennstrecke. Erstmals geht Falken beim 24h-Rennen mit zwei Rennfahrzeugen an den Start: der Porsche 911 (991) GT3 R und der BMW M6 GT3.

Rubrik: 

Giti Tire: Vorfreude auf "Grüne Hölle"

Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen.

Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen. Vier erfahrene Piloten, ein Lamborghini Huracán Super Trofeo und extra angefertigte Giti Compete GTR1 sollen Höchstleistung ermöglichen.

Rubrik: 

Bridgestone-Präsenz beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen

Der Reifenhersteller Bridgestone ist vom 25. bis 28. Mai 2017 beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring dabei und stattet das am Rennen teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team zum elften Mal mit Reifen aus.

Bridgestone ist vom 25. bis 28. Mai 2017 beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring dabei und stattet das am Rennen teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team zum elften Mal mit Reifen aus. Während des Events ist das Unternehmen auch abseits der Rennstrecke mit einem Promotionstand vor Ort.

Rubrik: 

Kumho liefert Reifen für "InMotion"

Kumho ist exklusiver Reifenpartner von "InMotion".

Einer der derzeit schnellsten vollelektrische Rennwagen der Welt geht im niederländischen Zandvoort mit Kumho Reifen an den Start. Damit läutet der koreanische Reifenhersteller die Partnerschaft mit dem jungen Rennstall „InMotion“ ein. Das vorwiegend aus Studenten der TU Eindhoven (Niederlande) bestehende Team will eigenen Angaben zufolge die Zukunft des Rennsports mitbestimmen.

Rubrik: 

Dunlop setzt auf Farbmarkierungen für Moto2- und Moto3-Reifen

In der Moto2 verwendet Dunlop in der Saison 2017 insgesamt sieben verschiedene Mischungen .

Dunlop setzt Farbsymboliken ab sofort bei seinen Reifen für die Moto2- und Moto3-Rennklassen der Motorrad-WM ein. Die in den ersten Rennen der Saison mit Erfolg getestete Farbgebung sollen den Zuschauern die Identifikation der Reifenmischung erleichtern.

Rubrik: 

Cooper offizieller Reifenpartner der Rallycross-Akademie

Seit dem Start der Weltmeisterschaft, der FIA World Rallycross Championship, ist Cooper Alleinausrüster dieser Serie.

Cooper ist ab sofort offizieller Reifenpartner der Rallycross-Akademie. “Wir freuen uns sehr, nun mit der neuen Rallycross-Akademie verknüpft zu sein und somit junge Fahrer dabei zu unterstützen, das Handwerk für diesen großartigen Sport zu erlernen”, kommentiert Sarah McRoberts, Leiterin Marketing-Kommunikation bei Cooper Tire Europe.

Rubrik: 

Windpower und SL Truck Racing Team zufrieden mit Saisonauftakt

Sascha Lenz mit seiner Tochter Kate auf dem Siegerpodest. (Quelle: Markus Gspandl / STRAGÜ)

Am Wochenende vom 13. bis 14. Mai 2017 startete die FIA European Truck Racing Championship auf dem Red Bull Ring in Spielberg, Österreich, in die neue Saison. Einen erfolgreichen Saisonauftakt legte das von Windpower und Bohnenkamp gesponserte SL Truck Racing Team mit Fahrer Sascha Lenz hin. Erstmals seit dem Start des Teams in der FIA-Europameisterschaft vor vier Jahren holte Lenz an einem Rennwochenende 25 Europameisterschaftspunkte.

Rubrik: 

Seiten