Motorsport

Maxxis Highest Air 2016: Massimo Bianconcini holt Gesamtsieg

Der Gesamt des Maxxis Highest Air 2016 geht an  Massimo Bianconcini.

Bei den Maxxis Highest Air 2016 holt sich Massimo Bianconcini aus Italien mit insgesamt 49 Punkten aus neun Siegen in elf Wettbewerben den Gesamtsieg. Es folgen der Spanier Jose Miralles (KTM) mit 24 Punkten und der Deutscher Luc Ackermann, der auf einer Husqvarna am Wettbewerb teilnahm. Er fuhr insgesamt zehn Punkte ein.

Rubrik: 

Herberth Motorsport gewinnt Hankook 24H Dubai

Doppelsieg für Porsche bei den Hankook 24H Dubai.

Das Team Herberth Motorsport gewann die 24H Dubai auf dem Dubai Autodrome. Nach 578 Runden überquerte Schlussfahrer Robert Renauer im Cockpit des Porsche 991 GT3 R die Ziellinie und sicherte sich und seiner Crew den Erfolg beim Langstreckenstart in die Saison 2017. Mit einem Rückstand von zwei Runden holte Matteo Cairoli, ebenfalls in einem Porsche 991 GT3 R, für Manthey Racing Platz zwei. Dritter wurde das Team Black Falcon mit dem finalen Piloten Abdulaziz Al Faisal am Steuer des Mercedes AMG GT3.

Rubrik: 

Erste Reifennominierungen für Formel 1-Läufe

In Abu Dhabi präsentierte Pirelli im vergangenen Dezember die Reifen-Range für die Formel 1-Saison 2017.

Für den Großen Preis von Bahrain 2017 (14. - 16. April 2017) auf dem Sakhir Circuit hat Pirelli den P Zero White (Medium), den P Zero Yellow (Soft) sowie den P Zero Red (Supersoft) nominiert. Das Set-up für den Großen Preis von Russland 2017 (28. - 30. April 2017) auf dem Sotschi Circuit lautet P Zero Yellow (Soft), den P Zero Red (Supersoft) sowie den P Zero Purple (Ultrasoft).

Rubrik: 

Hankook 24H Dubai eröffnen Langstreckensaison 2017

Die Hankook 24H Dubai finden vom 12. bis zum 14. Januar statt.

Die Langstreckensaison 2017 wird mit den Hankook 24H Dubai vom 12. bis 14. Januar eröffnet. Der 24-Stunden-Klassiker in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist gleichzeitig erster Tour-Stopp der 24H Series powered by Hankook, die der Reifenhersteller seit 2014 als exklusiver Reifenpartner und Titelsponsor begleitet.

Rubrik: 

Fojmotorsports Cooper Tire Team kämpft sich bei Rallye Dakar vorwärts

Die Rallye Dakar fordert Fahrer, Fahrzeuge und Reifen heraus.

Die 39. Rallye Dakar startete am 02. Januar 2017 in Paraguay, Südamerika. Am 14. Januar wird dann der Sieger in Buenos Aires geehrt. Mit am Start ist das Team Fojmotorsports, das bei der Rallye auf Reifen von Cooper vertraut.

Rubrik: 

Über 30 Supersportwagen beim ADAC GT Masters 2017

Im April startet das ADAC GT Masters 2017 in die Saison. Quelle: ADAC Motorsport.

Das ADAC GT Masters wartet auch 2017 mit einem großen Teilnehmerfeld auf. Bisher haben sich 34 Supersportwagen für die elfte Saison der „Liga der Supersportwagen“, die vom 28.04. bis 30.04.2017 in der Motorsport Arena Oschersleben startet, eingeschrieben. Insgesamt 18 Teams, darunter auch vier Mannschaften die erstmals im ADAC GT Masters starten, haben sich vorzeitig im Rahmen der Voreinschreibung einen der Startplätze für 2017 gesichert.

Rubrik: 

Team von de Rooy wählt auch 2017 Goodyear Reifen für Rallye Dakar

Auch im kommenden Jahr will das Team um de Rooy bei der Rallye Dakar auf Reifen von Goodyear setzen.

Das Team des niederländischen Rallyefahrers Gerard De Rooy, Gewinner in der Truck-Wertung bei der Rallye Dakar 2016, vertraut auch im Jahr 2017 auf Goodyear Pneus. Für die vier Race Trucks hat das Team die Offroad ORD Reifen des Herstellers gewählt, und zwar in der Größe 375/90 R 22.5.

Rubrik: 

Pirelli zurück in der FFSA GT Meisterschaft

Pirelli rüstete 2016 die GT4 Serie mit Reifen aus.

Pirelli kehrt im nächsten Jahr als Reifenausrüster zur französischen FFSA GT Meisterschaft zurück. Sie gehört fortan zur erweiterten europäischen GT4 Serie, die von der SRO Motorsports Group ausgerichtet und von Pirelli exklusiv mit Reifen beliefert wird.

Rubrik: 

DTM-Jahrbuch 2016 erhältlich

Das offizielle DTM-Jahrbuch 2016 ist im Handel erhältlich.

Die DTM-Saison 2016 bereicherte die seit 1984 andauernde Historie der Serie um ein weiteres Kapitel. Marco Wittmann setzte sich final gegen Edoardo Mortara durch und ließ sich nach 2014 zum zweiten Mal in seiner Karriere als DTM-Champion feiern. Das offizielle DTM-Jahrbuch erzählt die Geschichte der Saison 2016.

Rubrik: 

Walter Röhrl erhält Ehren-Christophorus vom ADAC

Walter Röhrl wird vom ADAC mit dem Ehren-Christophorus aus Nymphenburger Porzellan ausgezeichnet. Quelle: ADAC Motorsport.

Der ADAC zeichnet Walter Röhrl (69) für sein Lebenswerk aus. Im Rahmen der ADAC SportGala am 17. Dezember 2016 in der Zentrale des ADAC e.V. in München verleiht der Automobilclub dem zweifachen Rallye-Weltmeister den Ehren-Christophorus aus Nymphenburger Porzellan.

Rubrik: 

Seiten