Neue Automotive Tools von carolus

Mittwoch, 10 Januar, 2018 - 15:45
Mit den Carolus Werkzeugen sollen auch schwer zugängliche Stellen leicht zu erreichen sein.

Je neuer das Fahrzeugmodell, desto enger sind meist die Platzverhältnisse, in denen Wartungsarbeiten durchgeführt werden müssen, weiß carolus und bietet daher neue, smarte Tools an, mit denen das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen leichter werden soll.

Einspritzdüsen, an die man meist nur schwer herankommt, lassen sich mit dem neuen achtteiligen Steckschlüsseleinsatz 1/2“ mit offenem Ring erreichen, um diese zu lösen oder festzudrehen. Für Verschraubungen in Leitungsystemen gibt es den neuen, handbetätigten 13-teiligen Krähenfuß-Steckschlüssel-Satz der einen Gelenkgriff sowie eine 125 Millimeter Verlängerung beinhaltet. Mit dem einstellbaren Zylinderkopf-Bohrlehren-Satz können ab- oder ausgerissene Stiftschrauben an beispielsweise Zylinderköpfen oder Auspuff-Flanschen ausgebohrt werden. Der 30-teilige Satz erspart das Ausbauen des Zylinderkopfs, was die Arbeit erleichtern und Zeit einsparen soll. Neu ist außerdem im Sortiment der Bremskolbenrücksteller mit Druck- und Drehvorrichtung. Der elfteilige Satz ist vorrangig einsetzbar bei scheibengebremsten Achsen mit schwimmend gelagerten Bremssatteln mit oder ohne Feststelleinrichtung und ist nahezu für alle gängigen Fahrzeugtypen geeignet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neue RDKS-Sensoren für Lkw gibt es jetzt von Schrader.

    Schrader Performance Sensors, die Automotive-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, bringt ab sofort zwei neue OE-Ersatzsensoren für schwere Nutzfahrzeuge auf den Markt. „Wir sind im OE-Bereich der weltweite Marktführer für RDKS bei schweren LKWs“, so Kelly Boor, General Manager des globalen Aftermarket-Geschäfts von Schrader.

  • Mit praktischen, nachhaltigen und effizienten Lösungen will Bridgestone auf die Bedürfnisse von Flotten, Erstausrüstern und wichtigen Kunden reagieren und somit auch die Zukunft der Mobilität mitgestalten.

    Bridgestone will Flottenbetreiber mit modernen Lösungen für ihre alltäglichen Herausforderungen unterstützen. Für die sich weltweit schnell wandelnde Logistikbranche bietet das Unternehmen neue Produkte, digitale Lösungen, Reifen und Technologien an. Auf der IAA 2018 wird Bridgestone in Halle 16 am Stand C01 neue Produkte präsentieren, die sein Angebot an Reifen und Mobilitätslösungen ergänzen.

  • Goodyear ist auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 im Bereich „New Mobility World“, in Pavillon P11, Stände C102-104, zu finden.  Dort informiert das Unternehmen auch über die Neuheiten im Bereich „Goodyear Proactive Solutions“.

    Goodyear zeigt auf der diesjährigen Leitmesse für die Nutzfahrzeugbranche Präsenz. Im Fokus steht eine neue Reifenserie mit der sogenannten jüngsten Spritspartechnologie des Herstellers. Nach Angaben des Reifenherstellers helfen die rollwiderstandoptimierten Pneus OEMs dabei, die sich verschärfende CO2-Gesetzgebung in der EU zu erfüllen. Auch für Flotten im Langstreckenverkehr, die ihre Gesamtbetriebskosten verbessern wollen, sei die Reifenserie relevant.

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.