Neue Funktionalitäten rund um das Reifenlabel in BSS.tire

Mittwoch, 4 Juli, 2012 - 10:45

Die 1. November 2012 in Kraft tretende Europäische Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung erfordert von Industrie, Reifenhandel und Softwareherstellern einige Anstrengungen. Letztere müssen besonders dafür sorgen, dass die geforderten Informationen zu Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch von Reifen fristgerecht in den Applikationen der Kunden abbildet werden. Für die auf Microsoft Dynamics NAV basierende Branchenlösung BSS.tire haben der Softwarehersteller Begusch und die KUMAVision AG eine Erweiterung entwickelt, die zahlreiche neue Funktionen zum Umgang mit dem Reifenlabel bereitstellt. In der Matchcode-Suche können etwa ab sofort neben Preis und anderen Informationen jetzt auch alle relevanten Label-Daten selektiert werden.

„Die Erweiterung erfüllt nicht nur die gesetzlichen Anforderungen, sondern liefert auch einen Mehrwert für unsere Kunden. Händler können durch die zusätzlich bereitgestellten Informationen ihre Beratungskompetenz weiter ausbauen und zusätzliche Umsätze generieren. So bieten etwa positive Labelmerkmale starke Argumente für den Verkauf höherpreisiger A-Reifen“, erklärt Frank Heim, Key Account Manager für den Reifenhandel bei der KUMAVision AG. Die Label-Informationen können automatisch in Preislisten, Angebote und Verkaufsbelege übernommen werden. Der Hof-Kunde erhält so durch das Reifenlabel bereits im Vorfeld eine wertvolle Orientierungshilfe. Reifenhändler können heute aus einem Sortiment von tausenden Reifen für alle Anforderungen auswählen. Besonders Augenmerkt kam daher nach Aussage der Verantwortlichen dem unkomplizierten Import der neuen Label-Daten zu. Ob als Tabelle im CSV-Format oder via Tire Item Import: Der Datenimport in BSS.tire erfolgt stets automatisch und stellt die Label-Daten umgehend systemweit zur Verfügung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Oliver J. Schneider, Geschäftsführer der Borbet Vertriebs GmbH, präsentierte auf der IAA die neusten Produkte aus dem Hause Borbet. Bildquelle: Gummibereifung.

    Räderhersteller Borbet präsentierte auf der IAA in Frankfurt am Main zwei neue Designs für das Wintergeschäft. Eine Vielzahl an Verfahrenstechniken und Bausweisen sollen eine große Auswahl an Individualiserungen bieten. Während Borbet mit dem TX den Fokus auf gezielte Individualisierungen legt, erweitert das Z-Rad das Borbet-Sortiment an Ganzjahresrädern.

  • Jörg Taylor (Business Development Manager bei Marangoni), Robert Edler (Inhaber von Edler Reifen), Christian Asmuth (Sales Director bei Marangoni), Karl Praunegger (Prokurist von Edler Reifen), Peter Ganster (Leiter der Wiener Filiale von Edler Reifen). (v.l.n.r.)

    Der österreichische Reifen-Runderneuerungsspezialist und RINGTREAD-Netzwerkmitglied Edler Reifen hat eine neue Filiale in Wien eröffnet. Zur Einweihung kamen rund 200 Gäste.

  • Seit über 20 Jahren bei Pneuhage Tradition: der zentrale Azubitag zu Beginn der Ausbildung in Karlsruhe.

    Auch 2019 stellen die Unternehmen der Pneuhage Gruppe wieder über 100 neue Auszubildende ein. In den zentralen Standorten von Pneuhage und den Pneuhage Reifendiensten starten 92 Jugendliche ins Berufsleben. Bei Ehrhardt Reifen + Autoservice beginnen neun Auszubildende, bei der First Stop Reifen Auto Service GmbH sind es sieben.

  • Auf der Pressekonferenz zur kürzlich begonnenen 46. Tokyo Motor Show präsentierte YOKOHAMA unter anderem seine Kooperation mit Alps Alpine zum Thema neue Reifensensoren.

    Auf der 46. Tokyo Motor Show präsentierte Yokohama unter anderem seine Kooperation mit Alps Alpine zum Thema neue Reifensensoren. Der japanische Reifenhersteller stellte mit „Air watch“ im Jahr 2004 ein Reifendruckkontrollsystem für Pkw vor.