Neue Photovoltaikanlage: Solarenergie für Reifen Stiebling

Freitag, 12 Juli, 2019 - 14:45
Mit der neuen Photovoltaik-Anlage will Reifen Stiebling 45 Tonnen CO2 pro Jahr sparen. Bildquelle: Reifen Stiebling.

Der Reifenhändler Reifen Stiebling nutzt ab sofort die Kraft der Sonne für sein Werk in Herne. Die auf den Flachdächern der Runderneuerung und der Lkw-Montage installierte Photovoltaik-Anlage soll pro Jahr mehr als 80.000 Kilowattstunden klimafreundliche Energie liefern.

Der von rund 350 Solarmodulen produzierte Ökostrom soll laut Unternehmensangaben hauptsächlich für die Runderneuerung von Lkw-Reifen genutzt werden. Zudem sollen die Zapfsäulen für Elektro-Autos und E-Bikes auf dem Hof der Zentrale ihren „Saft“ von der Sonne beziehen. Mit der neuen Anlage will Reifen Stiebling nach eigener Aussage 45 Tonnen CO2 pro Jahr sparen.

Und was in Herne durchaus gut funktioniert, könnte demnächst auch in Dortmund, Gelsenkirchen, Bottrop oder Bocholt wirksam werden. Die neue Photovoltaik-Anlage in Herne-Mitte sei zwar die erste in seinem Unternehmen, aber sicher nicht die letzte, kündigte Senior-Chef Christian Stiebling an: „Es gibt viele Flachdächer in unseren zwölf Filialen. Wenn alles – wie erwartet – gut läuft, können wir uns gut vorstellen, diese klimafreundliche Energiegewinnung an weiteren Standorten auszurollen.“

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei ihrem Kirmes-Rundgang besuchten die Reifen Stiebling-Azubis auch das Riesenrad "Bellevue". Bildquelle: Reifen Stiebling.

    Getreu dem Kirmes-Motto „Piel op no Crange!“ stand für sieben Auszubildende von Reifen Stiebling ein Besuch der Cranger Kirmes auf dem Programm. Gemeinsam mit Alexander Stiebling und den Ausbildungsbetreuern Henrik Sojka, Benjamin Böhning und Serkan Karadag nutzten die Azubis die größte Kirmes in Nordrhein-Westfalen für ein erstes Kennenlernen.

  • „Reifen Stiebling“-Geschäftsführer Christian Stiebling (li.) mit Christoph Metzelder (2. von re.) sowie Melanie Fink und Joel Porsch, den Gewinnern in der Aktion „Coach mit Profil“.

    Bereits zum zweiten Mal bot die Aktion „Coach mit Profil“ des Herner Reifenfachhändlers „Reifen Stiebling“ jungen Fußballtrainierinnen und -trainern die Möglichkeit, Vize-Weltmeister Christoph Metzelder für vier Tage in einem Trainingslager über die Schulter zu schauen. In diesem Jahr setzten sich Melanie Fink (22) und Joel Porsch (21) gegen über 100 weitere fußballbegeisterte Trainer durch.

  • Der LEAO 500/70R24 STRONG-MAX ist jetzt auch in den Dimensionen 405/70R18 und 405/70R20 verfügbar. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Bei der ML Reifen GmbH in Wallenhorst ist der LEAO 500/70R24 STRONG-MAX bereits seit einiger Zeit fester Bestandteil des Sortiments. Nun ist das Profil, das sich durch hohe Stabilität und Widerstandsfähigkeit auszeichnen soll, auch in den Dimensionen 405/70R18 und 405/70R20 verfügbar.

  • (v.l.) Stefan Mertesacker nahm den Check für die Stiftung von Arno Melcher, Michael Härle und Ralf Strelen entgegen.

    Vor 30 Jahren starteten Heiko Knigge und Olaf Sockel in Form eines Zusammenschlusses zweier Reifenhändler eine Branchengeschichte, die am vergangenen Wochenende im Rahmen einer Jubiläumsfeier gewürdigt wurde. reifen.com gehört hierzulande zu den bekanntesten Reifenfilialisten. Zahlreiche Entscheider aus Industrie und Handel folgten der Einladung in das Landesmuseum Hannover.