Neue Produktionskapazitäten für neue Reifen-Generationen

Montag, 4 Juni, 2018 - 11:45
THE TIRE COLOGNE bot Lassa die Möglichkeit, sich im hart umkämpften Spitzenfeld der Reifenindustrie Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Im Vorjahr hatte die Reifenmarke Lassa ihr Sommerreifensortiment für Pkw erneuert. Auf der diesjährigen THE TIRE COLOGNE stellte Lassa den Ganzjahresreifen Multiways, und die nächsten Generationen des Winterreifens Snoways 4 sowie des SUV-Gummis Competus H/P 2 vor.

Expansionspläne verfolgen Reifenhersteller natürlich immer. Wachstum ist verpflichtendes Unternehmensziel für diejenigen Akteure, die in der Reifenwelt Beachtung finden wollen. Dies gilt es offensiv zu kommunizieren. Die THE TIRE COLOGNE illustrierte dies in eindeutiger Weise – in den Hallen 7 und 6 positionierten sich die bekanntesten Marken und auch Lassa suchte im hart umkämpften Spitzenfeld über eine große Messepräsenz die Aufmerksamkeit der Entscheider im Handelsbereich. Das Lassa-Netzwerk umfasst laut den Verantwortlichen bereits über nahezu 6.000 Verkaufsstellen in fast 70 Ländern. Weitere Handelspartner sollen helfen, die Expansion voranzutreiben. Nach Unternehmensangaben wuchs die von der Brisa Bridgestone SabancıTyre Manufacturing and Trading Inc. etablierte Marke in den letzten drei Jahren sowohl in den europäischen als auch außereuropäischen Märkten durchschnittlich schneller als der Markt. Lassa Reifen führt 2018 für die Festigung seiner strategischen Position intensivierte Marketingaktivitäten durch. THE TIRE COLOGNE sollte die Plattform sein, dem Handel den ersten Lassa Ganzjahresreifen Multiways zu präsentieren. Im Gepäck waren außerdem die nächsten Generationen des Pkw-Winterreifens Snoways 4 und des SUV-Gummis Competus H/P 2.

Lesen Sie Details im Messespezial der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit praktischen, nachhaltigen und effizienten Lösungen will Bridgestone auf die Bedürfnisse von Flotten, Erstausrüstern und wichtigen Kunden reagieren und somit auch die Zukunft der Mobilität mitgestalten.

    Bridgestone will Flottenbetreiber mit modernen Lösungen für ihre alltäglichen Herausforderungen unterstützen. Für die sich weltweit schnell wandelnde Logistikbranche bietet das Unternehmen neue Produkte, digitale Lösungen, Reifen und Technologien an. Auf der IAA 2018 wird Bridgestone in Halle 16 am Stand C01 neue Produkte präsentieren, die sein Angebot an Reifen und Mobilitätslösungen ergänzen.

  • Goodyear ist auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 im Bereich „New Mobility World“, in Pavillon P11, Stände C102-104, zu finden.  Dort informiert das Unternehmen auch über die Neuheiten im Bereich „Goodyear Proactive Solutions“.

    Goodyear zeigt auf der diesjährigen Leitmesse für die Nutzfahrzeugbranche Präsenz. Im Fokus steht eine neue Reifenserie mit der sogenannten jüngsten Spritspartechnologie des Herstellers. Nach Angaben des Reifenherstellers helfen die rollwiderstandoptimierten Pneus OEMs dabei, die sich verschärfende CO2-Gesetzgebung in der EU zu erfüllen. Auch für Flotten im Langstreckenverkehr, die ihre Gesamtbetriebskosten verbessern wollen, sei die Reifenserie relevant.

  • point S Geschäftsführer Alfred Wolff begrüßt die neuen Gesellschafter.

    Zum 1. Juli begrüßte die Reifenhandels-Kooperation point S mit Sitz im südhessischen Ober-Ramstadt elf neue Gesellschafter. Einer davon ist die Fa. Auto-Schmieders in Koblenz. Der unabhängige Kfz-Meisterbetrieb im Stadtteil Metternich ist seit 21 Jahren in Familienbesitz und bietet Service rund ums Auto für alle Marken.

  • Die Zahl der Continental-Freigaben für Motorräder steigt auf über 4600 für mehr als 6000 Motorradmodelle.

    Über 350 neue Freigaben meldet die Motorrad-Division von Continental. Von aktuellen Modellen der Saison 2018 bis hin zu Klassikern und Youngtimern reicht das Spektrum der freigegebenen Reifenpaare. Mit im Fuhrpark sind beispielsweise Honda CB 1000, KTM 640 LC 4 Super Moto, Triumph Street Triple und Suzuki SV 650.